Mein erstes E-Bike Fully

sinalco3

Neues Mitglied
Hallo liebe Community,
ich möchte mir zur nächsten Saison ein Fully mit E-Antrieb zulegen. Ein konventionelles Hardtail (Ghost Kato 5.9) habe ich schon.
Zum Einsatz kommt es vorallem auf steinigem Terrain sowie Waldwegen oder kleinen Trails. Keineswegs aber hohe Drops o.Ä. oder "riskante" Fahrmanöver.
Höchstwahrscheinlich werde ich es auch auf dem Asphalt nutzen um die ein oder andere Rundfahrt mit meiner Freundin unternehmen.
Kommen wir zum wichtigen Teil. Folgende Kriterien sollte das Bike erfüllen:

Must Have:

  • Bosch CX Gen. 4
  • Bosch Powertube 625Wh
  • Aluminium Rahmen
  • SLX/XT Ausstattung oder Vergleichbar
  • Kiox Display

Budget: 4500,-

Letzte Woche war ich schon bei meinem Örtlichen und habe das KTM Macina Lycan 2975 probegefahren. Das hat wirklich Spaß gemacht, aber bei den
Komponenten kenne ich mich nicht wirklich aus; da bin ich mich gerade noch am Einlesen. Jetzt hat er mir das KTM Macina Kapoho 2972 reserviert,
welches meinem Anschein eher für hartgesottene Enduro Racer in Frage kommt (160er Gabel, Mischbereifung...).
Heute habe ich das Focus Thron2 entdeckt. Auch schick! Und zudem ab September 2019 lieferbar. Allerdings wird hier nur die Reifengröße 29" angeboten.
Ich bin 169cm groß und habe eine Schrittlänge von 78cm. Könnte das trotzdem klappen? Ich bin noch etwas skeptisch, werde das Bike aber auf jeden Fall probefahren.
Gibt es sonst vielleicht noch irgendwelche Alternativen? Vielleicht das Cube Reaction Hybrid? Wobei das wieder zu sehr in den Enduro Bereich rutscht...
Vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße
Mario
 

dasweezel

Mitglied
Servus,
wenn Du schon bei Focus geschaut hat, wäre evtl. das Jam² auch was für dich. Gibt es als 27,5+ oder 29". Habe ungefähr die gleiche Größe und habe mir bei meinem Händler ein Jam² 6.8 plus reservieren lassen.
Größte Unterschiede sind 20mm mehr Federweg und nicht Gepächträger tauglich.
 

Matz71

Neues Mitglied
Bin ja auch noch auf der Suche.Habe jetzt das Giant Full-E-SX Pro 2018 zu 3777€ gesehen,Neupreis 5999€ Kann man bedenkenlos zuschlagen ??
 

sinalco3

Neues Mitglied
Also das Jam2 habe ich auch schon ins Auge gefasst. Hat eben mehr Federweg, sprich eher fürs Gelände oder für hohe Sprünge.
Die breiten 27,5er Reifen geben mir noch etwas zu bedenken. Ist da der Verschleiß auf dem Asphalt nicht recht hoch?
Kann ich mich damit überhaupt mit mehr als 27 kmh/h fortbewegen? :-D
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Also das Jam2 habe ich auch schon ins Auge gefasst. Hat eben mehr Federweg, sprich eher fürs Gelände oder für hohe Sprünge.
Die breiten 27,5er Reifen geben mir noch etwas zu bedenken. Ist da der Verschleiß auf dem Asphalt nicht recht hoch?
Kann ich mich damit überhaupt mit mehr als 27 kmh/h fortbewegen? :-D

Wenn das mit Shimano sein darf. Bei BC haben die das Jam2 9.6 Plus mit 42 % Rabatt im Angebot. Siehe im Schnäppchen Thread.

Die breiten Reifen verschleißen nicht mehr wie die schmalen. Hast damit halt mehr Grip und bessere Dämpfung. Agilität und Kurvenverhalten leiden unter den breiten Reifen etwas.
 

sinalco3

Neues Mitglied
Wie sieht es denn von der Ausstattung zwischen diesen beiden aus? Wo wäre da die erste Wahl?
Bzw. wie sieht es vom Support und den Ersatzteilen des Herstellers aus? Irgendwelche Erfahrungen?

- Cube Stereo Hybrid 140 HPC SL 625
- Focus Jam Square 6.8 Nine 2020
 

sinalco3

Neues Mitglied
Ich bin heute das 2019er Focus Jam2 (S Rahmen) mit dem Shimano Motor und 29er Bereifung gefahren.
Auf dem Asphalt gings echt klar, nur auf Schotterpisten sind die großen Reifen echt gewöhnungsbedürftig.
Ich werde bei dem 2020er Modell auf jeden Fall noch die 27,5 Plus Variante ausprobieren.
Von dem Cube hat man mir eher abgeraten. Ist denk ich auch ne Glaubensfrage wie bei dem Motoröl :-D
 
Oben