M1 Spitzing Evolution im Test: Drehmoment-Moster mit futuristischem Design

riCo

Redakteur
Teammitglied
M1 Spitzing Evolution im Test: Ein E-Bike, wie es markanter kaum sein kann. Mit dem Spitzig Evolution hat M1 dank TQ-Motor ein vor Leistung strotzendes E-MTB geschaffen, das mit einem modern gestalteten Carbon-Rahmen glänzt. Wie schlägt sich dieses E-Enduro mit satten 160 mm Federweg, brachialem Motor mit 120 Nm und einem Monsterakku mit 880 Wh? Wir finden es heraus.


→ Den vollständigen Artikel „M1 Spitzing Evolution im Test: Drehmoment-Moster mit futuristischem Design“ ansehen


 

hna

Bekanntes Mitglied
Durchschnittlich Ausstattung, kein Geometriehighlight, keine versenkbare Sattelstütze und dann 8000 Euro?

Nönö, der Motor ist nicht alles.
 

LoganFive

Aktives Mitglied
Klingt für mich, als wäre das Bike ideal für ältere Herren, die es gern bequemer und aufrechter möchten, und die Zusatzpower bergauf auch nötig haben. Für mich ist das nichts.
 

Sammi ElPadre

Aktives Mitglied
Das Design gefällt mir, ist aber sicherlich Geschmackssache. Ich mags gerne etwas spaciger.

Aber der Preis steht in keiner Relation zur Ausstattung. Da bin ich raus. Die Hälfte in etwa wäre angemessen (Im vergleich zur Konkurenz)
 

LoganFive

Aktives Mitglied
Ich will nicht abstreiten, dass es ein gutes Bike ist. Die Zielgruppe ist aber eine eigene.
Preis finde ich noch ganz ok, das alte Spitzing hatte doch mal über 10.000 € gekostet, wenn ich mich nicht irre.
Ich bin gespannt, wie die Reichweite im Vergleich mit den anderen Bikes ist - also ob der TQ viel mehr verbraucht.
 

hna

Bekanntes Mitglied
27 kg wiegt mein jetziges Bike auch und ich komme gut damit zurecht, auch abseits der Eisdiele.

Der Preis ist natürlich wie bei fast allen aktuellen Bikes absurd.

5000.- Euro und als S-Pedelec und es wäre sofort meins.
 

dragonjackson

Neues Mitglied
Preise sind relativ und für Vieles gerechtfertigt. Hier scheint aber die Devise "Hauptsache teuer" gegolten zu haben. Ohne Sinn und Verstand für MTB...
 

bluecat

Aktives Mitglied
Bremse mit Notaus Solche Bremsen gehören an ein S-Pedelec und damit auch keinesfalls auf den Trail! Hier würden wir uns wünschen, dass man am Serienrad auch die Produkte verbaut, die von den jeweiligen Herstellern für den Einsatzzweck konzipiert und angeboten werden.


Vollkommen einverstanden!

Der kleine Schalter - hier in Blau - bewirkt beim 45er mit Nabenmotor die Aktivierung der Motorbremse, ohne dass die mechanische Bremse schleift. Praktischerweise kann die Bremskarft der Motorbremse für linken und rechten Bremshebel unterschiedlich eingestellt werden. Im Alltags-Strassenbetrieb ein sehr praktisches feature, am 25er eMTB komplett deplatziert.
 

milzinger

Neues Mitglied
Ja es ist eine KS verbaut, leider kostet die auch 309€ Aufpreis. Wie schon geschrieben, was gar nicht geht, eine Motorunterstützungsunterbrechung am EMTB. Gerade an schwirigen Passagen wo ich permanent Zug auf der Kette benötige, ist (wie würde der Schlie es nennen) Brake/Move Control unerlässlich. Ich hab das Bike schon live gesehen und den Vorgänger einige Stunden gefahren, der Rahmen ist optisch toll und sehr sauber verarbeitet, sieht aber auch wenn man Ihm perönlich gegenüber steht alles andere als filigran und grazil aus.
Meine Hoffnung war, dass an der Software des Motors weiter gearbeitet wurde. Ich kann das Modulieren und die starke Geräuschentwicklung leider in vollem Umfang bestätigen. Die Power selbst ist jedoch schon brachial, bergauf hat das Bike auf dem Testival alles mit Bosch, Brose, Shimano und Co. weit hinter sich gelassen, selbst sehr steile Anstiege sind mit 25km/h möglich.
Leider gilt beim Bike, Power ist nicht alles.
 

waldschrat2014

Neues Mitglied
....zu der brachialen Motorleistung sagte mir ein Spitzing Mitarbeiter auf einer Messe folgendes : Wir schreiben unseren Kunden vor, alle 1000 km zum Service beim Händler zu erscheinen. In den allermeisten Fällen soll dann der Antriebsstrang getauscht werden.
Es ist und bleibt immer noch ein Fahrrad, die Komponenten sind halt nicht vom Motorrad......
 

dragonjackson

Neues Mitglied
....zu der brachialen Motorleistung sagte mir ein Spitzing Mitarbeiter auf einer Messe folgendes : Wir schreiben unseren Kunden vor, alle 1000 km zum Service beim Händler zu erscheinen. In den allermeisten Fällen soll dann der Antriebsstrang getauscht werden.
Es ist und bleibt immer noch ein Fahrrad, die Komponenten sind halt nicht vom Motorrad......
ROFL... mehr ist dazu nicht zu sagen.
 

chippi

Neues Mitglied
....zu der brachialen Motorleistung sagte mir ein Spitzing Mitarbeiter auf einer Messe folgendes : Wir schreiben unseren Kunden vor, alle 1000 km zum Service beim Händler zu erscheinen. In den allermeisten Fällen soll dann der Antriebsstrang getauscht werden.
Es ist und bleibt immer noch ein Fahrrad, die Komponenten sind halt nicht vom Motorrad......
Ist das dein Ernst? Das höre ich zum 1. Mal und würde das Rad total unattraktiv werden lassen. Bist du da ganz sicher? Das wird auch in keinem mir bekannten Test erwähnt und sollte ja schon bekannt gemacht werden, weil dann keiner ein Rad ernsthaft erstehen kann, der es weit zum nächsten Händler hat. Und ich glaube nie und nimmer, dass automatisch alle 1000km der Antriebsstrang gewechselt werden würde, wenn es keinen Defekt zu beklagen gibt. Weiß da jemand was drüber? Vielleicht die Besitzer der Vorgängerversion?
 

waldschrat2014

Neues Mitglied
Ich habe mich ernsthaft für das Bike interessiert. Bin nach Düsseldorf zu einer Bike Messe gefahren um eine Probefahrt zu machen. Am Spitzing Stand erklärte man mir das nur Prototypen vorhanden sind und Probefahrt unmöglich.Der Mitarbeiter erklärte mir das mit dem 1000 km Service. Ob das wirklich so gemacht wird, kann ich nicht sagen. Was mir auch total NICHT gefallen hat: die stellen sich selbst vor als Carbon Spezialisten. Geben aber nur ein Jahr Garantie auf den Rahmen. Finde ich sehr schwach.....
 

chippi

Neues Mitglied
Das kann nicht sein, meine ich. Der Motor ist sicher auch im Einkauf teuer und ist sicher nicht nur als Wegwerfartikel gebaut. Niemand würde so ein Ding bauen bzw. kaufen, wenn man alle paar Monate oder sogar Wochen einen neuen Antrieb bräuchte. Steht auch in keinem test, was du berichtest.
 
Oben