Light-EMTBs

Eben, meines wir hoffentlich morgen geliefert👍

Die Dinger sind Ruck-Zuck abverkauft und dann kann man die schön lange ohne Verlust fahren.

Alles richtig gemacht 👍

Wenn ich jetzt nicht schon 2 Bikes bestellt hĂ€tte wĂŒrde ich mir das auch gönnen,
ist ja quasi geschenkt :biggrin:

Da ich nicht gerne von meiner Frau mit dem Nudelholz durch das Haus gejagt werde
wird das mit dem Levo SL und mir nix mehr werden.
 
Was war das? Eine Kenevo SL? Ein Levo Carbon SL wiegt deutlich weniger.
Es war das Levo Vollcarbon mit dem Mahle Motor in xl und Pedale. Hing an einer Waage.
Er hatte noch das gleiche Modell in Alu aber Grösse S. Mit Pedale 20,2 kg.
Er wollte fĂŒr das xl als Sonder-Messe-wasweissich Preis 7.100.-, fĂŒrs Alu in S 1.000.- weniger.
Wenn jemand die HĂ€ndleradresse will, bitte per PN.
Habe mut dem HĂ€ndler nichts zu tun.
 
Das Carbon-SL, zumal mit den o.g. Preisvorteilen, bietet eine hervorragende Tuningbasis fĂŒr ein wirklich leichtes Trail-EMTB.
Es lÀsst sich mit einem gewissen Aufwand gegen 17.x Kg bringen und der Mahle, Fixakku, REX, Akkuentladekonzept, Mission-Control-Optionen, TCU etc. sind wirklich ausgereift und stimmig.
Einzig das GerĂ€uschniveau des Motors ist gegenĂŒber neueren minimal-assist-Antrieben uU nachteilig.
Wer damit leben kann, ich konnte es bestens mit meinem SL und kann es nach wie vor mit meinem CreoSL, bekommt ein tolles Bike.

Bin trotzdem sehr gespannt auf den Nachfolger und dabei v.a. auf den Antrieb. Ist der leiser und/oder stÀrker?
GĂŒnstiger wird er erstmal mit Sicherheit nicht. Bis fĂŒr ein Nachfolger-SL die Preise purzeln, wird mindestens 1 bis 1.5 Jahre von heute weg vergehen.
 
Vielleicht interessiert es ein paar datenfreaks, ich teste gerade den einfluss von ein paar reifen.
Zwischen meinem schnellsten und langsamsten set liegen beachtliche 30w auf asphalt und dabei ist das eher noch ein trailreifen in schneller dual mischung.

Was auf jedenfall kurios ist, zum zweiten mal konnte ich die auflastung von 3kg nicht raustesten. Die genauigkeit von 2% reicht hier beim statischen konstanten hochtreten nicht aus. Mein rad hatte 17,6kg und im handling ist das massiv spĂŒrbar.

IMG-20220925-WA0006.jpg
 
Bis fĂŒr ein Nachfolger-SL die Preise purzeln, wird mindestens 1 bis 1.5 Jahre von heute weg vergehen.
HĂ€tt ich auch immer gedacht. Allerdings, die nachfolge sram gruppen sind zwar schon bei den rennfahrern auf den trails aber noch lange nicht releast. Schau ich gestern r2, xx1 10-50 kasette 275,-. So gĂŒnstig war sie noch nie. Damit hĂ€tte ich im leben nicht mehr gerechnet in diesen zeiten.
 
Vielleicht interessiert es ein paar datenfreaks, ich teste gerade den einfluss von ein paar reifen.
Zwischen meinem schnellsten und langsamsten set liegen beachtliche 30w auf asphalt und dabei ist das eher noch ein trailreifen in schneller dual mischung.

Was auf jedenfall kurios ist, zum zweiten mal konnte ich die auflastung von 3kg nicht raustesten. Die genauigkeit von 2% reicht hier beim statischen konstanten hochtreten nicht aus. Mein rad hatte 17,6kg und im handling ist das massiv spĂŒrbar.

Anhang anzeigen 47877
HĂ€tte Interesse, auf dem Bild erkennt man leider nicht viel, Auflösung zu schwach 😉
Wie effizient ist denn das Spezi mit dem mahle 1.1 und den superkleinen 320wh akku?
Was geht da so?
 
Was auf jedenfall kurios ist, zum zweiten mal konnte ich die auflastung von 3kg nicht raustesten. Die genauigkeit von 2% reicht hier beim statischen konstanten hochtreten nicht aus. Mein rad hatte 17,6kg und im handling ist das massiv spĂŒrbar.
Hallo Rainer, danke fĂŒr deine Auswertung. 👍
Die 30w finde ich nicht sonderlich beachtlich, das war eigentlich klar. Es gibt diverse Einzeltests, die zeigen, daß viele XC Reifen um 20w und Enduroreifen um die 50w Rollwiderstand haben. Interessant finde ich, daß die Auswirkung vorne/hinten in etwa 1/2 beim Gesamtrollwiderstand ist.

Interessant wĂ€re, wie viel du wiegst. Die prozentuale Auswirkung der Auflastung hĂ€ngt stark vom Gesamtgewicht ab. HĂ€tte man das Rad alleine fahren lassen, wĂ€ren vermutlich auch die 3kg aufgefallen. Bei z.B. 90kg Fahrergewicht, verschwinden die 3kg in der Messungenauigkeit. Ich hĂ€tte aber auch gedacht, daß man es sehen wĂŒrde.
 
Hallo Rainer, danke fĂŒr deine Auswertung. 👍
Die 30w finde ich nicht sonderlich beachtlich, das war eigentlich klar. Es gibt diverse Einzeltests, die zeigen, daß viele XC Reifen um 20w und Enduroreifen um die 50w Rollwiderstand haben. Interessant finde ich, daß die Auswirkung vorne/hinten in etwa 1/2 beim Gesamtrollwiderstand ist.

Ich muss schauen ob ich zwei schwalbe supersoft bekomme. Das muss dann einen satten unterschied ergeben.
FĂŒr ebiker sind 20w evtl nicht viel aber fĂŒr light ebiker oder mtb fahrer kann das einen riesen Unterschied machen. Ich such dazu heut mal was raus damit es deutlich wird. Normalized power durchschnitte von touren.

Interessant wÀre, wie viel du wiegst.

Steht oben in der liste. 83 netto, 86 brutto im test.
Die prozentuale Auswirkung der Auflastung hĂ€ngt stark vom Gesamtgewicht ab. HĂ€tte man das Rad alleine fahren lassen, wĂ€ren vermutlich auch die 3kg aufgefallen. Bei z.B. 90kg Fahrergewicht, verschwinden die 3kg in der Messungenauigkeit. Ich hĂ€tte aber auch gedacht, daß man es sehen wĂŒrde.

Ein physiker hat mir beim letzten schottertest das kg mit knappen 2 w ausgerechnet. Das kann ich (noch) nicht messen.
Der test mit den hanteln wird aber wiederholt. Ich last auch mal 5 kg auf weil es den unterschied zwischen xc und enduro entspricht. UnabhÀngig von den reifen.

Eine angabe fehlt noch in der liste, fahrwerk ist komplett blockiert und hat keinen einfluss.
 
FĂŒr ebiker sind 20w evtl nicht viel aber fĂŒr light ebiker oder mtb fahrer kann das einen riesen Unterschied machen.
Das ist gar keine Frage. Ich meinte nur, daß mir der viel höhere Rollwiderstand absolut bewußt war.
Am Bio Bike wÀre ich niemals 1,2kg Enduro Reifen in soft gefahren.
Gerade mit meinem neuen Pivot rĂŒckt das Thema Rollwiderstand und Gewicht wieder in den Fokus 👍
 
Das Carbon-SL, zumal mit den o.g. Preisvorteilen, bietet eine hervorragende Tuningbasis fĂŒr ein wirklich leichtes Trail-EMTB.
Es lÀsst sich mit einem gewissen Aufwand gegen 17.x Kg bringen und der Mahle, Fixakku, REX, Akkuentladekonzept, Mission-Control-Optionen, TCU etc. sind wirklich ausgereift und stimmig.
Einzig das GerĂ€uschniveau des Motors ist gegenĂŒber neueren minimal-assist-Antrieben uU nachteilig.
Wer damit leben kann, ich konnte es bestens mit meinem SL und kann es nach wie vor mit meinem CreoSL, bekommt ein tolles Bike.

Bin trotzdem sehr gespannt auf den Nachfolger und dabei v.a. auf den Antrieb. Ist der leiser und/oder stÀrker?
GĂŒnstiger wird er erstmal mit Sicherheit nicht. Bis fĂŒr ein Nachfolger-SL die Preise purzeln, wird mindestens 1 bis 1.5 Jahre von heute weg vergehen.
Mein Kumpel hat sein Carbon Levo SL, GrĂ¶ĂŸe L mit leichten Reifen auf 16 kg incl. Pedale gebracht.

Er hat folgende Infos zum neuen Levo SL von seinem HÀndler bekommen (ohne GewÀhr): Mahle Motor, stÀrker und leiser, entnehmbarer Akku.
Das wÀre schon cool.
 
Das ist gar keine Frage. Ich meinte nur, daß mir der viel höhere Rollwiderstand absolut bewußt war.
Am Bio Bike wÀre ich niemals 1,2kg Enduro Reifen in soft gefahren.

Kommt einfach auf die Spreizung der touren an und den abfahrtsmodus. Wenns dann noch regnet und viel glatter kalkstein im spiel ist... Stand vor ein paar wochen bei dauerregen auf dem monte varagna und war sehr froh um die maxxgrip. Zusatzwatt gabs keine bei der auffahrt. Ich fahr meinen schnitt egal welcher reifen. Am ende ist nur die VAM verschieden.

Was ich mir bei den fahrten ĂŒberlegt habe wie es wĂ€re ein micro asisst zu entwickeln was genau die zusatzwatt der aufgezogenen enduro supersoft berreifung wegnimmt. Praktisch ein 16kg enduro was sich tritt und anfĂŒhlt wie ein xc bike. 50w wĂŒrden wohl reichen đŸ€” flight attendant zusatzmodul fĂŒrs tretlager.
 
Er hat folgende Infos zum neuen Levo SL von seinem HÀndler bekommen (ohne GewÀhr): Mahle Motor, stÀrker und leiser, entnehmbarer Akku.
Das wÀre schon cool.
Mein HĂ€ndler schweigt wie ein Grab.

Dann wĂŒrde Speci ja die "Hauptkritikpunkte" am SL angehen.
Wobei ich die Leistung als ausreichend und genau passend fĂŒr ein minimal-assist betrachte und Fixakku bei so einem Bike klasse finde. Mein neues Thömus ist nicht stĂ€rker und der Akku ist auch fix.
Den Sound des Mahle zu verÀndern, wird interessant werden. Er tönt eher hochfrequent und ist m.E. gar nicht speziell laut. Dieses eher "kreischende" GerÀusch stört vielleicht mehr als die absolute LautstÀrke.
Wie das technisch gehen soll, weiss ich nicht. Lassen wir uns von Speci ĂŒberraschen. Wann?
Habe hier schon gelesen, man wĂŒsste von einem neuen SL im FrĂŒhjahr. Scheint mir realistisch.
 
ZurĂŒck
Oben