levo 2022

bikino

Bekanntes Mitglied
Hallo,
ich konnte heute ein Levo turbo (nicht das S-works) Modell 2022 Probefahren.

Hier nochmal an "Paulchen" ein großen Dank für diese Möglichkeit.

Das Levo das ich gefahren bin war mit max.(flachster) an Gabelwinkel und Tretlager Absenkung eingestellt.

Das neue Levo hat den Namen wie früher, aber die Innerein fühlen sich anders an. Ich fahre in einer Gruppe die sich schon früh mit dem Fox float x2 Integration am Levo beschäftigt hat, also ist dieser Faktor nicht neu für mich.
Dadurch das ich den gleichen Dämpfer mit weniger Druckstufe/Zugstufe fahren kann, ist davon auszugehen das Specialized das Fahrwerk Progressiver/nicht mehr ganz so linear ausgelegt hat.
Zum Fahrverhalten muß ich dazu sagen das ich bei meinem alten Levo auch hinten 27,5 fahre mit Carbonfelgen, da ist zum neuen von der Wendigkeit kaum etwas neues zu spüren, durch die niedrigere hintere Achse liegt das neue Levo ruhiger (das kann man auch durch breitere Felgen/Reifen Kombination erreichen), satter bei schnellen Richtungswechsel.

Bei Fahrern die Alufelgen und Alu Hinterbau haben bescheinigen dem 2022 Model eine massive Zunahme der Verwindungssteifigkeit, durch kürzeren Carbon Hinterbau, sowie Carbon Felgen erreicht Specialized hier ein neues Level. Wo vor allem aktive, und Schwere Jungs sich freuen werden.
Der längere Reach ist dem "Noch größeren Lenkwinkel" der Gabel geschuldet, was der bequemen Sitzhaltung des alten Levos bye bye sagt.
Hier kommen wir zur Gefahr am neuen Levo wo man viel Möglichkeiten hat, kann man auch viel FALSCH machen.
Das Levo 2022 ist noch empfindlicher in der Radlastverteilung geworden, es MUSS Frontlastiger (deswegen der längere Reach) gefahren werden.
Wenn jetzt ein "Spezialist" meint ein kürzeren Vorbau, oder (Gabel anheben) mehr Federweg, braucht sich nicht wundern wenn ihnen das Vorderrad nicht mehr Grippaffin genug ist.
Ich kann nur jeden der vom "alten" zum neuen umsteigt sich am kleineren zu orientieren Raten.

Zum Mastermind, naja ich habe ein Garmin das ich in der Mitte vom Lenker platziert habe (größeres Display), ab zwei Anzeigen ist es mir bei Tempo zu klein.
Das neue Levo ist mit all seinen (38 Gabel, Carbonteilen) Teilen eine richtige Wildsau, den kann nichts aufhalten. Das Fahrwerk ist durch die Elemente klar unschlagbar, ABER man muss den Zauber auch beherrschen. Sonst beklagt man sehr schnell die Geister die man rief.
Das neue Rad ist TOLLLLL nur leider nicht für jeden!!! Wer sich kennt Technik Grundlagen sich erarbeitet hat.....attacke, wer Modell sorglos haben will......
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Chris Bro

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

bikino

Bekanntes Mitglied
Heute hatte ich nochmal die Möglichkeit das neue Levo 2022 genau unter die Lupe zu nehmen.
Nach dem letzten mal wurde in der Gruppe (4 Levo, 3 Kenevo) viel darüber gesprochen. nicht alle waren bei der ersten Begegnung dabei, so kamen Fragen auf an die wir überhaupt nicht bedacht hatten.

Natürlich muß man klar festhalten das Levo Generation 2 (2018-2021) war schon ein Meilenstein mit seinen Möglichkeiten, und Innovationen.
Wie kann man das Toppen, das war der Kern aller Fragen, von den nicht anwesenden. Wir die in den Genuss gekommen sind das aus zu Probieren hatten in Wahrheit auch keine Richtige Antwort darauf.
Zu beeindruckt waren wir, und zu schnell war die Zeit verflogen um die eindrücke Faktisch fest zu halten.

Heute war es soweit, ich hatte die Möglichkeit meine Wissen von Levo 2 Generation mit dem Levo 3 Generation genauer zu vergleichen.

Wo ich im Vorteil bin ist das mein Levo eine sehr parallele Ausstattung hat wie die neue Generation.
- Fox float x2
-Muled Felgengrößen
-Carbon Felgen (Breiter als Serie)
-Gabel 36 Grip2
-MT 7
-AXS Ausstattung

Bei einem genauen Vergleich von der Optik her macht der Ganze Rahmen ein Maskulineren Eindruck vor allem bei der Umlenkwippe diese wirkt nicht nur massiver, mit dem Carbon Hinterbau ist es auch verwindungssteifer.
Was ein Hinkucker ist, ist der Vorbau simpel und sehr elegant.

Natürlich ist es ein Quantensprung von den für jeden normal bestückten Dämpfer/Gabel Levo Fahrer von Generation 2 zu Generation 3
Für mich kann ich sagen das durch den Hinterbau+ Carbonfelgen, und der Fox 38 ein schäferes/präziseres Verhalten deutlich spürbar ist, die Notwendigkeit dieser Zuname die mit mehr Gewicht erkauft wird, wird beim Einsatzbereich den Ausschlag geben.
Der Fox float X2 ist im Tune sehr weich/fluffig ausgelegt, und kommt einer Passiven Fahrweise entgegen.
Bei Leuten wie mir die nicht nur am Rücken sondern auch am Bauch ein Rucksack tragen muß man mehr Druck fahren.
Über die Tretlager Absenkung am Hinterbau kann ich nur spekulieren das es die Weiterentwicklung des High/Low am Dämpferjoke ist.
Was mir nicht gefallen hat war durch die Einstellung (Niedriges Tretlager mit flachsten Lenkwinkel) und den Serien Reifen (Tubless) mir weichen Seitenwänden, die beim trailen gewalkten, und beim langsamen Manövrieren kippelig waren.

Das 2022 Modell würde ich als ein muss für jeden der eine fortgeschrittene Technik/Erfahrung hat S3 aufwärts, und Bikeparks fährt.
Für Leute die bis S3, kein Bikeparke durchschnittliche Technik/Erfahrung haben, und sich den Toure Charakter
Spritzig/poppig hingezogen füllen, sollten über ein aufrüsten von Dämpfer und Gabel nachdenken. Was ein Intensiveres beschäftigen mit der Materie mit sich bringt.
Für die große Gruppe die jetzt so glücklich mit Ihrem Levo ist, kann ich nur neidvoll sagen: Ihr habt alles, seit die zufriedensten, habt ein schönes Leben.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Chris Bro

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

bikino

Bekanntes Mitglied
Hat da nicht jemand etwas über Fanboy geschrieben? Naja da ich die Möglichkeit hatte über ein Dutzend anderer Marken aus zu probieren bin schon überzeugt von Specialized.
Da wurde Zitiert das ich "ein Muss" geschrieben habe. Dadurch sollte zum Ausdruck kommen wem aus meiner Sicht, das neue weiter hilft (für den der bereit ist so viel Geld aus zu geben), das alte mit nachrüsten ( Geld investieren aber bei weiten nicht so viel), oder das von der Stange (kein Geld zum Fenster raus schmeißen).
Das wollte ich mit den Berichten weiter geben.
Wenn es jemanden weiterhilft freut mich das, wenn es langweilt, vergeudet eure Zeit nicht mit lesen!!
 
Zuletzt bearbeitet:

raptora

Bekanntes Mitglied
Naja da ich die Möglichkeit hatte über ein Dutzend anderer Marken aus zu probieren bin schon überzeugt von Specialized.

Hat das nicht jeder ? :biggrin: :kisskiss:

Ich denke mal ein "altes Levo" umgerüstet mit einer 38er Foxgabel und X2 Dämpfer
braucht sich nicht dolle vor dem neuen zu verstecken.

Meins hatte "nur" ne 36er Grip 2 und nen DPX2 und war schon ein Quantensprung zum Einsteigermodell.

Aber am Ende hast du ja nix anders geschrieben,
das neue ist geil und wer das alte fährt braucht nicht weinen :biggrin:;)

Meist liegt eh die Qualität des Rades deutlich über den Möglichkeiten der Fahrer.
 

bikino

Bekanntes Mitglied
Hat das nicht jeder ? :biggrin: :kisskiss:
Mag sein, das ist sehr erfreulich für jeden selbst.
liest man oft wie bei dir mit dem DPX2 als Dämpfer Aufwertung, und der Fox 36 Float Grip2 Gabel.

Nur diese Erwähnung bring nichts, zumindest anderen. Du hast das, du freust dich, und andere mit dir.
Doch dieser, wie viele andere Beiträge auch, sind unnötig weil sie keine Mehrwert haben für dritte.

Wann (ab Kaufdatum) hast du diese Aufrüstung gemacht, mit welcher Erwartung, was hat es deinem Fahrerprofil genutzt, was hat es gebracht, wie ging der Umbau von statten, sind deine Erwartungen erfüllt worden, wem kannst du dies weiterempfehlen, wem nicht........
Das hat ein Wert für die, die hier mitlesen, natürlich ist es aufwendiger wie "kann ich auch" oder anstrengender als "ich bin witzig".
Das Forum ist doch eine Plattform um Gedanken des gemeinsamen Hobbys aus zu tauschen, und vielleicht ein bisschen weniger die Gedanken um sich selbst drehen???

Jeder soll zeigen was er hat, verdient schön, unverdient noch besser! Ich applaudiere jedem zu, und freue mich mit.
Doch bitte, legt doch auch für andere eine Wert in eure Beiträge der höher ist als:

-kann ich auch
-weiß ich schon
-habe ich besser
-ich kenn jemanden
-ich mache mich lustig
 

bikino

Bekanntes Mitglied
Hmmm tja manche Menschen meinen das was sie Schreiben "Mühlen" das ist ein Vorgang der immer wieder, kontinuierlich stattfindet, alles auf Dauer zermahlt und von Ursprünglichen Korn und Kern nichts übriglässt.

Manche Menschen kennen eben "Müllen" vielleicht weil sie nur das kennen, oder es gewohnt sind, und sie dann auf nichts anderes kommen.
Wer weiß das schon.

du Fachmann aller Klassen
"Fachmann aller Klassen" das ist doch wer der immer und überall viel schreibt und nichts richtig weiß, das erinnert mich an wenn......jemand der Berichte oberflächlich zusammenfasst und für seins ausgibt. Zu allem und jedem es besser weiß....wer ist das nur. Danach er und seine Pommesbuden (immer die gleichen) Freunde sich gegenseitig
liken....ich komm einfach nicht drauf.
 

Bobrob

Neues Mitglied
Weiß man schon wann das Basis Levo (2022) beim Händler erwartet wird?
Habe heute das Basis Levo 2021 Probe gefahren aber irgendwie hält mich z.B. die 0815 Fox Gabel davon ab, so viel Kohle zu bezahlen.
 

raptora

Bekanntes Mitglied
Weiß man schon wann das Basis Levo (2022) beim Händler erwartet wird?
Habe heute das Basis Levo 2021 Probe gefahren aber irgendwie hält mich z.B. die 0815 Fox Gabel davon ab, so viel Kohle zu bezahlen.

Ich glaub das wissen die selber noch nicht genau.
Laut meinem Händler August/September aber bestimmt keine großen Stückzahlen.

Bin aber nächste Woche vor Ort weil ich mein Orbea Rise anzahlen will
und frag dann nochmal nach ob es was genaueres gibt.

Im 2021 Einsteiger ist doch eigentlich ne RS drin und keine Fox ?
Oder meinst du das Comp ?
 

bikino

Bekanntes Mitglied
Die Vororder Räder sind schon alle weg.
Kleinere Modelle kommen schon ab ende Juni/ Juli
Die Pro Variante etwas Früher August/ September,
die S- Works im November

Noch eine Information das neue TCU Mastermind funktioniert mit dem Levo 2 Generation

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Bis zum nächsten Update!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dann nicht mehr
 

orange69

Bekanntes Mitglied
Ja das ist so man will Aktiv ein Riegel davor schieben, wer sich für so eine Nachrüstung entscheidet, sollte auf Updates bewusst verzichten.
Wäre schade und wenig entgegenkommend gegenüber Bestandskunden. Gleichwohl nachvollziehbar als zusätzlicher exklusiver Lockstoff fürs Neue.
Naja, schon wieder Geld gespart. 😁
 

bikino

Bekanntes Mitglied
Es geht nicht wie weiter oben gesagt das „alte“ braucht sich vor dem „neuen“ nicht verstecken.



Es geht darum das sich Specialized am Markt positioniert d.h. beim neuen Levo wurde mehr Gewicht in kauf genommen um es breitbandiger aus zu legen.

Wie im richtigen Leben gibt es nicht alles, wenn man mehr von einem will muss man auf etwas anders verzichten.

Am besten darauf wo die Klientel eh am wenigsten ausnutzt (Schnelligkeit) und dort draufpacken wo am ehesten wert gelegt wird, noch abfahrtslastiger.

Natürlich hat man mit Erfolg die Wendigkeit (kleineres Hinterrad= kürzere Kettenstrebe) wie beim Levo 1 Generation (27,5) wieder herausgearbeitet. Was in der zweiten Generation (29 Zoll) bemängelt wurde.

Um es führ gröbere Einsätze zu rüsten hat man in die Vollen gegriffen. Die Wandstärken erhöht

Die Qualität der Federelemente (das beste was der Markt hergibt) rauf gesetzt.

Nun das Geht ins Gewicht und Geld, wer das nutzen will, und kann für den lohnt sich das, weil Specialized für den Kunden das Rad so zusammengestellt hat.

In den ersten zwei Generationen wurde immer die Ausstattung bemängelt, und es wurde Privat nachgerüstet, mit allen Zweifeln, Rechtlichen- und Materialunsicherheiten, und Fehlkäufen.

Nun in der dritten Generation ist das Rad „Perfekt“ (nach heutigem Stand) ich wüsste nicht was man aus Technischer Sicht noch verbessern könnte, was dem Fahrverhalten förderlich wäre.

Das levo 2022 ist DAS Rad für Leute die sich nicht mit der ganzen Material Diskussion befassen wollen, aber ein Rad haben wollen das an der oberen Grenze der Ausstattungs Scala ist.
 

TLpower

Neues Mitglied
Hallo,

hat jemand Infos zu den Comp Modellen für das Modelljahr 2022? Ich kann leider keine finden und bekomme auch nirgendwo Auskunft, wann die vorgestellt werden.
 
Oben