Levo 2018 umbau von 11fach auf 12fach

Vogtlandradl

Neues Mitglied
Servus Leute,
bin neu hier habe gerade erst angemeldet und würde fragen wer hat so etwas schon mal gemacht oder hat es vor oder kann auch jemand sagen das es gar nicht geht.
Bin dankbar über jede Antwort von euch.
Vielen Dank im Vorfeld und nun bitte viele Beiträge.
Gruß Radl
 

systemgewicht

Bekanntes Mitglied
Wenn ich das richtig sehe hat Speci 2018 kein Levo mit 12-fach angeboten. Also ist es prinzipiell nicht sicher dass der Rahmen für die 12-fach Kettenlinie funktioniert.
Must eben mal nachsehen wie knapp es bei 11-fach zugeht.
 

Shimon

Neues Mitglied
Servus Leute,
bin neu hier habe gerade erst angemeldet und würde fragen wer hat so etwas schon mal gemacht oder hat es vor oder kann auch jemand sagen das es gar nicht geht.
Bin dankbar über jede Antwort von euch.
Vielen Dank im Vorfeld und nun bitte viele Beiträge.
Gruß Radl
Hey,
Ein Umbau ist möglich, allerdings abhänig welche Teile du verbauen möchtest.
Weißt du was für ein Freilauf bei dir verbaut?
 

Vogtlandradl

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
erstmal danke für die Antworten.
@Shimon welche Teile ich verbauen will das weis ich noch nicht so richtig aber der Freilauf der müsste Shimano sein.
Gruß Radl.
 

DietmarS

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

bei meinem alten Levo (MY2016) war ein "X D"-Freilauf verbaut, dadurch konnte ich auf die SRAM GX Eagle Kassette (10-50) und das SRAM GX Eagle Schaltwerk umrüsten.

Gruß,
Dietmar
 

kawa3005

Aktives Mitglied
Hallo Dietmar
Genau das gleiche steht bei mir auch auf der Agenda ... das SRAM Eagle Update inkl. 30 Zahnkranz.
War der Umbau Easy oder muss man etwas besonderes beachten...zb. Schaltung einstellen ..Kettenlänge.:idontcare:
Meine Teile kommen Freitag :cool:
 

DietmarS

Neues Mitglied
Hallo @kawa3005 ,

der Umbau ist eigentlich sehr einfach, mit dem richtigen Werkzeug (Drehmomentschlüssel, Kettenpeitsche usw.) und in der richtigen Reihenfolge. Für mich als bisheriger Shimano Fahrer, das Levo war das erste mit SRAM, war das korrekte Einstellen und die Länge der Kette die eigentliche Herausforderung. Wichtig ist mit Hilfe des SRAM Chain Gap Adjustment Gauge Werkzeug (Plastik Abstandslehre) den korrekten Abstand vom großen 50er Ritzel zum obersten Röllchen der Schaltung einzustellen.

Ich habe vorne ein 34er Raceface Kettenblatt montiert, da ist mehr Material für die Montage als bei einem 30er oder 32er.

Da ich nur Erfahrung mit dem Levo 2016 habe, kann ich nur dafür sagen was es da zu beachten gibt:
  • Ich musste auf der Antriebsseite die Kurbel und den Spider mit dem Kettenblatt demontieren, da ich ja auch das Kettenblatt vorne getauscht habe. Das original Kettenblatt habe ich nicht ohne Demontage des Spider runter bekommen. Für die Demontage des Spider benötigst du einen Abzieher für Nutmutter und eine Abziehhülse zur Demontage des Spiders
  • eine gute Anleitung dazu hat @OldMan54 in dem Artikel Specialized Levo Motor aus- und einbauen verfasst. Im vierten Bild schreibt er das ein Stopfen in das Gewinde soll um den Spider abdrücken zu können. Mach das bitte nicht, sondern nimm dafür die Abziehhülse.
  • Das original Kettenblatt vom Levo 2016 hat die Gewinde fest im Kettenblatt. Wenn du wie ich ein Kettenblatt ohne integrierte Gewinde gewählt hast, dann brauchst du noch Kettenblattschrauben: Aussendurchmesser 8mm / Länge der Gewindehülse 5mm + Werkzeug für Kettenblattschrauben
Ansonsten ist bei der Montage und dem Einstellen der SRAM Eagle Schaltung genau so vorzugehen wie bei einem analogen MTB.

Als Kette habe ich die SRAM X01 Eagle genommen, die soll stabiler sein als die GX oder NX. Das wird sich noch zeigen. Als Trigger habe ich den SRAM GX Eagle Single-Shift genommen.

Mehr fällt mir da jetzt nicht ein, hoffe die Info's helfen Dir.

Gruß,
Dietmar
 

kawa3005

Aktives Mitglied
Sooo…der Umbau ist fertig und nach Dietmars Vorlage 👍 war es eigentlich ganz einfach..1,5 Std. Arbeit.. Bin jetzt 3 Tage damit in den Bergen unterwegs gewesen und die Teile funktionieren sehr gut.
Fazit…Für meine Ansprüche ist das eine perfekte Übersetzung und nebenbei spar ich locker 20 % Akku.
 

Abkauf

Neues Mitglied
Die 15-20 % Reichweitensteigerung konnte ich damit am Kenevo auch verzeichnen - einfach weil ich mehr willens bin an langen steilen Rampen oder steilen anstiegen selbst beizustrappeln und mir dann "ECO bei max 20%" als Unterstützung genügt, wo ich ansonsten zuweilen auch mal Turbo nehmen musste.Fahre seit dem auch sonst erheblich weniger in Trail oder Turbo und es fühlt sich wieder mehr nach selber fahren ohne die "Ätz!/Ächz" Phasen.Kleine Rampen sind nie das Ding gewesen aber 600-800Hm bei durchschnittlich 14% hatte ich einfach noch nie Bock drauf. Bergan ist bei mir nur Mittel zum Zweck.
 

Vogtlandradl

Neues Mitglied
So nun habe ich meinen Umbau auf 1x12 auch gemacht und es war kein große Aktion ging sehr gut. Habe mit das Set (unten als link) bestellt und in nicht mal ganz zwei Stunden war alles erledigt und das Kettenblatt habe ich das originale von Levo gelassen. Werde meine Erfahrungen noch berichten.

 

Rama

Neues Mitglied
Hallo @kawa3005 ,

der Umbau ist eigentlich sehr einfach, mit dem richtigen Werkzeug (Drehmomentschlüssel, Kettenpeitsche usw.) und in der richtigen Reihenfolge. Für mich als bisheriger Shimano Fahrer, das Levo war das erste mit SRAM, war das korrekte Einstellen und die Länge der Kette die eigentliche Herausforderung. Wichtig ist mit Hilfe des SRAM Chain Gap Adjustment Gauge Werkzeug (Plastik Abstandslehre) den korrekten Abstand vom großen 50er Ritzel zum obersten Röllchen der Schaltung einzustellen.

Ich habe vorne ein 34er Raceface Kettenblatt montiert, da ist mehr Material für die Montage als bei einem 30er oder 32er.

Da ich nur Erfahrung mit dem Levo 2016 habe, kann ich nur dafür sagen was es da zu beachten gibt:
  • Ich musste auf der Antriebsseite die Kurbel und den Spider mit dem Kettenblatt demontieren, da ich ja auch das Kettenblatt vorne getauscht habe. Das original Kettenblatt habe ich nicht ohne Demontage des Spider runter bekommen. Für die Demontage des Spider benötigst du einen Abzieher für Nutmutter und eine Abziehhülse zur Demontage des Spiders
  • eine gute Anleitung dazu hat @OldMan54 in dem Artikel Specialized Levo Motor aus- und einbauen verfasst. Im vierten Bild schreibt er das ein Stopfen in das Gewinde soll um den Spider abdrücken zu können. Mach das bitte nicht, sondern nimm dafür die Abziehhülse.
  • Das original Kettenblatt vom Levo 2016 hat die Gewinde fest im Kettenblatt. Wenn du wie ich ein Kettenblatt ohne integrierte Gewinde gewählt hast, dann brauchst du noch Kettenblattschrauben: Aussendurchmesser 8mm / Länge der Gewindehülse 5mm + Werkzeug für Kettenblattschrauben
Ansonsten ist bei der Montage und dem Einstellen der SRAM Eagle Schaltung genau so vorzugehen wie bei einem analogen MTB.

Als Kette habe ich die SRAM X01 Eagle genommen, die soll stabiler sein als die GX oder NX. Das wird sich noch zeigen. Als Trigger habe ich den SRAM GX Eagle Single-Shift genommen.

Mehr fällt mir da jetzt nicht ein, hoffe die Info's helfen Dir.

Gruß,
Dietmar
Hallo Dietmar,
ich habe auch das 2016er Levo. Trigger, Schaltwerk und Kassette wurden auf die 11-fach X01 aufgerüstet. Ich spiel mit dem Gedanken auf die Eagle 12-fach X01 aufzurüsten. Da vermutlich die 11-fach Schaltung mit der 12-fach nicht kompatibel ist, brauch ich vermutlich das komplette Eagle-Set. Meine Frage hast du den vorh. Schaltzug inkl. Hülle verwendet oder auch einen neuen montiert.
VG Fritz
 

Vogtlandradl

Neues Mitglied
Hallo Fritz,
wenn ich auch Antworten kann ich habe zwar ein 2018 Levo aber am Rahmen wird sich da nichts geändert haben glaube ich.
Die Hülle des Schaltzuges habe im Rahmen gelassen sie nur etwas gekürzt, und dann den neuen Schaltzug des neuen Hebels montiert.
Gruß Radl
 
Oben