Kiox Höhenmeter ein Witz

ue50

Mitglied
Hat jemand die mit dem 4er Update angezeigten Höhenmeter (Anstieg) auf Plausibilität überprüft?

Kiox sagt heute 1300 hm
In Locus importiert mit Höhenmeter nachkalkulieren 1020 hm
In Komoot die Tour auf bearbeiten gesetzt 760 hm

Oberschenkel und Akkustand sagen Komoot hat recht.

Was soll das den Fa. Bosch?

Gruß
Christoph
 

ebiker86

Neues Mitglied
Hi Christoph,

ich glaube nicht das das an Bosch liegt. Der Anstieg im KIOX kommt direkt vom GPS in deinem Smartphone, wenn der GPS Empfang mal schlecht ist, kommen natürlich falsche Werte zusammen. Ich hab gestern und heute je eine Tour mit ~50km gemacht und die Werte passen.

Grüße
ebiker86
 

ue50

Mitglied
Ich hab mal zwei Aufzeichnungen miteinander verglichen. Die eine mit Komoot mit viel weniger Details die andere mit dem aktuellen Kiox Update. Letzteres sagt dem Handy wohl, miss jeden Stein.

20210718_172715.jpg


Gruß
Christoph
 

Hummelbiker

Bekanntes Mitglied
Nochmal, das Kiox misst überhaupt nichts bzgl. Höhe. Die Info kommt ausschließlich vom Smartphone. Evtl. “glättet“ Komoot die Höhenangaben, da es ja “weiß“ auf welchem Weg Du unterwegs bist. Die gezackte Linie ist vermutlich eher ein Hinweis auf unterschiedliche Empfangsqualität. Sei es durch ein dichtes Blätterdach oder tief eingeschnittene Täler. Wie sieht den die Track-Aufzeichnung aus? Bestimmt gibt es auch hier Abweichungen.
 

Hummelbiker

Bekanntes Mitglied
@Telemaxx : Habe ich's mit Dir? :DMein Text bezieht sich auf den Beitrag von @ue50 (man beachte den Zeitstempel).

Außerdem heißt es SRTM! ;)

Es stellt sich auch die Frage, wie das jeweilige GPS Gerät die exakte Höhe ermittelt. Entweder mit der ermittelten Position und der laut Datenbank hinterlegten Höhe oder durch Berechnung der div. Zeitdifferenzen der empfangenen Satelliten-Signale. Ich schätze die Mitglieder der fliegenden Zunft bevorzugen die zweite Methode.:) Ich übrigens auch.
 

Telemaxx

Aktives Mitglied
Sorry, das war dann ein Missverständnis von mir. Deine Antwort kam direkt nach meiner.
🙏

>Entweder mit der ermittelten Position und der laut Datenbank hinterlegten Höhe
Das war auch meine Vermutung.
 

Phiro13

Mitglied
Bin heute 70km im relativ flachen gefahren, ab und zu mal ein kleinerer Berg und nichts was man nicht auch ohne e-Motor schaffen würde. Genutzt wurden 53% Tour 26% Eco 17% emtb und 4% Turbo. Restlicher Akku war bei 26% und angeblich sollen das 2100Hm gewesen sein, kommt mir ziemlich viel für diese Strecke vor…achso und ich wiege ca. 80Kg
Hat jemand ne Idee wie ich das System auf Genauigkeit prüfen könnte?
 

ue50

Mitglied
Die gezackte Linie ist vermutlich eher ein Hinweis auf unterschiedliche Empfangsqualität. Sei es durch ein dichtes Blätterdach oder tief eingeschnittene Täler. Wie sieht den die Track-Aufzeichnung aus?
Gleiche Strecke gleicher Wald. Mir fällt halt auf das hier deutlich unterschiedliche Ergebnisse rauskommen.

Ich will doch nur ein 1/4 wegs plausible Aufzeichnung, mehr nicht.

Prio 1 = biken

Gruss
Christoph
 

Hummelbiker

Bekanntes Mitglied
@ue50 Es steht und fällt halt mit der Empfangsqualität des Smartphones. Ich hatte z. B. schon das Phänomen, dass mein Handy ca. 300 m hinter mir war. Da war es etwas schwierig mit den Abzweigen. Zwischenzeitlich habe ich zusätzlich die App Komoot zum Navigieren genutzt. Vielleicht bringt ja die Aktualisierung der Karten mit diesem Update etwas Abhilfe.

Wenn Du die Höhenmeter Deiner Touren exakter haben möchtest, könntest Du den aufgezeichneten Track in Komoot importieren und in eine Route umwandeln. Dadurch werden die Höhenmeter mit Hilfe von digitalen Datenmodellen ermittelt. Ist etwas umständlich, deshalb habe ich mittlerweile gelernt, die Ungenauigkeiten zu akzeptieren. Bin eBiker und kein Wissenschaftler. :)
 

ue50

Mitglied
Wenn Du die Höhenmeter Deiner Touren exakter haben möchtest, könntest Du den aufgezeichneten Track in Komoot importieren und in eine Route umwandeln.
So helfe ich mir auch. Mir ging's in dem Tread ja auch nur um den Hipe was mit Kiox jetzt auf einmal geht und was nicht.
Ich finde trotzdem das Kiox als beste Alterative fürs E-mtb.
Man schaut lieber auf den Trail als aufs Display. Wir sind ja keine Headdowns.
Aber vielleicht hat einer mal eine gute Idee. Deshalb gibt es ja dieses Forum und ähnliche.
Gruss Christoph
 

Hummelbiker

Bekanntes Mitglied
Ich vergaß noch zu erwähnen: mein Rad war ursprünglich mit einem Purion ausgestattet. Deshalb habe ich von Anfang an meine Touren mit meiner Suunto Armbanduhr aufgezeichnet. So habe ich meine gesamten sportlichen Aktivitäten alle an einer Stelle.

Die Navigationsfunktion des Kiox hatte mit beim Wechsel von Purion auf Kiox auch angesprochen, aber ausschlaggebend waren andere Funktionen wie z. B. Trittfrequenz, eigene Leistung etc. Außerdem kann ich jetzt mein Rad bedenkenlos auf den Kopf stellen ohne Angst haben zu müssen, dass das Display des Geräts verkratzt.

Aber ich wünsche Dir, mir und den anderen Kiox Benutzern eine glücklich Hand bei den Entwicklern von Bosch. Denn am Ende ist alles gut. Und die Entwicklung des Kiox ist noch (lange) nicht am Ende.
 

Akira_KDK

Aktives Mitglied
“Wecker“ von Suunto ...
ja würde auch gehen...auch die Garmin Watches....
aber du willst genaue Druckdaten haben und nicht nur GPS, deshalb eher Fahrrad spezifischen Computer mit mehreren SAT-Positions Systemen (GPS,Galileo, Glonos) mit Luft-Durck Sensorik für HM Bestimmung. Ich hab den Garmin Edge 530 MTB allerdings mit STEPS. Funktioniert tadellos. Für Bosch gibt aber solche Lösungen nicht zusammen, nur der Nyon2. Ob der Drucksensor hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

Brother

Bekanntes Mitglied
Verwende zum aufzeichnen und Navigation eine Fenix 6X Pro und hab mal kurz nachgeschaut und die letzten 10 Einträge auf meiner Feierabendrunde verglichen. +- 1hm Unterschied auf ca. 24km Distanz
 

Helius-FR

Bekanntes Mitglied
Habe ich auch bemerkt.
Eine Runde Flach am Kanal lang.
Garmin sagt 130hm.
Kiox sagt 260hm.
Da wurden die Werte endlich mal angezeigt, sind aber lächerlich.

Gut das ich das Kiox nur als Batterie Monitor brauche und alles weitere ein Garmin Gerät aufzeichnet.
 
Oben