In Zeiten von Corona – E-Bike fahren: Soll ich’s tun oder soll ich’s lassen?

Redaktion

Mitglied
Teammitglied

Sammi ElPadre

Bekanntes Mitglied
Ich habs im Bilderthread schon gesagt: Ich werd auch weiter Biken gehen, aber ich werds sehr ruhig angehen lassen. Anstelle vom Singletrail tuts auch mal die Waldautobahn, um sich draußen etwas zu bewegen. Anstelle von mit 60-70km/h den Berg runter kann man auch mal langsam fahren. Fahrt mit absoluter Vorsicht, bleibt von den Hochrisikostellen weg und geht kein Risiko ein!

Warum? Ganz einfach: Wenns mich zerbröselt und ich nen Arzt brauche, blockiere ich den Arzt für jemanden, der den Arzt dringender braucht.

Und wenn ich ins KKH muss steigt damit auch gleichzeitig mein Infektionsrisiko exponentiell.
 

tib02

Bekanntes Mitglied
Ich fahre nur noch Touren, dann habe ich wenigstens eine super Kondi wenn es wieder auf die Trails geht.
 

Radix

Bekanntes Mitglied
Derzeit gibt es eigentlich nur eine Sache die noch bekloppter ist, als in engem Kontakt mit anderen Menschen in einem Bike-Park zu fahren. Das sind die sogenannten Corona-Partys, wo jüngere Menschen in egoistischer und verantwortungsloser Weise es in Kauf nehmen, später die Älteren und gesundheitlich Schwächeren zu infizieren.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Trails runterzuballern ist wegen der Verletzungsgefahr momentan sicher keine gute Idee.

Aber auch wenn man nur Feld- und Waldwege fährt, passieren kann immer irgendetwas, wie eben auch die Haushaltsunfälle.

Aber, bevor man jetzt Verbote ausspricht sollte man an den gesunden Menschenverstand appellieren, und ich denke die Meisten hier wissen schon was sie tun.
 

Spezi72

Aktives Mitglied
Guten Morgen,
ich werde definitiv jeden Tag mit dem Bike rausgehen, zumindest bei schönem Wetter, jetzt habe ich schließlich Zeit. Auf meinen Trails begegne ich sowieso kaum jemandem. Ansteckungsgefahr gleich Null, das Imunsystem wird an der frischen Luft gestärkt.

Ich kann nicht den ganzen Tag zu Hause sitzen, ein paar Stunden muss ich schon raus.

Gruß
 

herbert2010

Bekanntes Mitglied
Aufjedenfall gehen wir weiter biken, sonne und frische luft was gibt es besseres um das immunsystem zu stärken und sport ist wichtig denn ein fitter mensch übersteht eine Krankheit besser.
 

Miatze

Neues Mitglied
Mit Sinn und Verstand an die ganze Sache gehen! Ich denke nicht, dass es sinnvoll ist, sich jetzt in Luftpolsterfolie zu packen und still auf der Couch zu sitzen. Ja das Gesundheitssystem steht vor einer Herausforderung, aber wie schon erwähnt, Haushaltsunfälle gibt es auch. Ich schneide auch weiterhin Salat, also kann man auch biken gehen. Mit Verstand und der nötigen Umsicht auf seine Mitmenschen werden wir alle diese Hürde meistern.
 

Malfurion

Aktives Mitglied
Es wird eh bald alles verboten, weil sich kein Schwein an das social distancing hält. Gestern auf dem Weg Heim (ja ich kann leider kein HO machen) war in den Straßen, Cafes und Restaurants alles voll.
Ich denke, dass seichter Sport wie Laufen, Spazieren gehen oder Radfahren nicht verboten werden sollte, weil es gleichzeitig einfach die beste Prophylaxe gegen Ansteckungen ist.
 

StephanH

Aktives Mitglied
Guten Morgen,
ich werde definitiv jeden Tag mit dem Bike rausgehen, zumindest bei schönem Wetter, jetzt habe ich schließlich Zeit. Auf meinen Trails begegne ich sowieso kaum jemandem. Ansteckungsgefahr gleich Null, das Imunsystem wird an der frischen Luft gestärkt.

Ich kann nicht den ganzen Tag zu Hause sitzen, ein paar Stunden muss ich schon raus.

Gruß
Das klingt für mich extrem egoistisch. Entweder fehlt es an Solidarität mit unserer Gesellschaft oder der Intellekt ist so wenig ausgeprägt das die Situation nicht verstanden wird.
Pfui.
 

StephanH

Aktives Mitglied
Haushaltsunfälle gibt es auch. Ich schneide auch weiterhin Salat, also kann man auch biken gehen
So ein Blödsinn.
Jeder macht Haushalt und muss es auch. Nicht jeder ist Biker und MUSS schon gar nicht.

Und die Fälle wo beim Salat schneiden die Halsschlagader durchtrennt wird und der Notarzt angesagt ist halten sich auch in Grenzen.
Wobei, bei der Intelligenz dieses Satzes frage ich mich ob du nicht zur Haushaltshochsicherheitsrisikotruppe gehörst, die auch für's Salatschneiden zu .........
 

Malfurion

Aktives Mitglied
Die Haushaltsunfälle, bei denen wirklich ein Krankenhausaufenthalt und der Notarzt fällig werden, sind auch in erster Linie keine Schnittwunden, sondern Stürze und Stromschläge. Und auch da sollte man in diesen Zeiten vermehrt drauf aufpassen. Ob ich wirklich was tun muss, wo ich auf die Leiter steige oder am Netz rumfummeln muss, ist hier die Frage.

Ich persönlich werde auch nicht komplett auf das Radfahren verzichten, jedoch aber auf jeden Fall auf das Trailsurfen. Ne gemütliche Runde um den See ist mMn noch drin.
 

Malfurion

Aktives Mitglied
Die Lage ist, bzw. wird ernst, aber wenn alle ein bischen Grips einschalten sieht es in ein paar Wochen wieder ganz anders aus.
Das glaube ich nicht. Besser wird es erst, sobald ein Impfstoff hergestellt wurde. Bis dahin werden diese Maßnahmen bleiben. Vielleicht hier und da etwas abgeschwächt, weil die Ansteckungsgefahr bei trockenem Wetter geringer ist, aber Corona wird nicht verschwinden.

Das ist ja gerade der Nachteil an dieser bestrebten Seichten Kurve. Klar kommt das Gesundheitssystem damit besser zu Recht. Aber dadurch wirst du keine Immunisierung in der Bevölkerung herstellen.
 

Achined

Aktives Mitglied
Ich finde, die Regelung wie in Belgien ist ein guter Weg, Shutdown, aber draußen Sport oder Spazieren gehen weiter erlaubt.
Ist doch Schwachsinn, wenn (hier in Spanien) die Polizei Jagd auf Radfahrer macht und 600 Euro Strafe drohen, und sich gleichzeitig morgens in der Rush Hour von Madrid, DEM spanischen Corona Hotspot, die Leute auf dem Weg zur Arbeit wie die Ölsardinen in die Metro stopfen, " Der Hauch des Todes" im Nacken.....
 

Spezi72

Aktives Mitglied
Das klingt für mich extrem egoistisch. Entweder fehlt es an Solidarität mit unserer Gesellschaft oder der Intellekt ist so wenig ausgeprägt das die Situation nicht verstanden wird.
Pfui.
Was soll da egoistisch sein. Ich fahre seit über 20 Jahre MTB. Musste deswegen noch nie einen Arzt aufsuchen. Nenn mir einen triftigen Grund warum ich hier bei dem schönen Wetter vorm PC sitzen sollte. Wem sollte das nützen? Denkt doch bitte erst einmal nach, heute beim Einkaufen war ich und andere weit mehr in Gefahr(auch Straßenverkehr) als in einer Stunde wenn ich im Wald mit dem Bike unterwewgs bin.

Gruß
 
Oben