Ich möchte auch endlich 75 km/h fahren.....

HaiRaider66

Mitglied
Mir hat einmal 75 km/h mit dem eMTB im Gefälle gereicht und da muss man sich schon schön schlank machen, bin in jungen Jahren mit dem Rennrad (Felgenbremse) auch >99 km/h gefahren (mehr zeigte der Tacho nicht an). 75 km/h in der Ebene nur mit dem E-Motor halte ich selbst bei 1kW Spitzenleistung nur für Trainierte machbar. Die Gruppe der Manipulierer gehört da eher nicht dazu. Da schreibt wieder jemand der von der Technik und den Gründen keine Ahnung hat, nur dass die Manipulierer ein schlechtes Bild abgeben, damit hat er Recht. Wenn ab Herbst die Motoren manipulationssicherer werden, steigen die Gebrauchtpreise. Der Vertrieb dieser Tuningteile gehört aus meiner Sicht verboten, Opa kauft die mit Sicherheit nicht im Darknet. Die paar Bastler, die das dann aus eigener Erkenntnis schaffen, verträgt das System.
 

Frankonia

Bekanntes Mitglied
Wenn ab Herbst die Motoren manipulationssicherer werden, steigen die Gebrauchtpreise.
Wenn sich eine Türe schliesst öffnet sich gleichzeitig eine Neue. Und die Gebrauchtpreise bleiben im Keller für Durchschnittsmarkenbikes da der Markt längst übersättigt ist.

Ein Ghost, Haibike oder Cube hatte noch nie einen hohen Widerverkaufswert. Auch nicht im Bio Bereich.
Da müsste dann schon Liteville, Santa Cruz oder Pivot drauf stehen.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Ein Ghost, Haibike oder Cube hatte noch nie einen hohen Widerverkaufswert
Das ist richtig, habe für mein 12 Monate altes Cube EMTB mit 2000 km gerade mal noch 60% vom UVP bekommen. Da kam allerdings erschwerend hinzu dass letztes Jahr gerade die Einführung der Intube-Akkus war.
 

Frankonia

Bekanntes Mitglied
E-Bikes wird es aber generell schwer sein einen guten Gebrauchtpreis zu bekommen da Motor und Akku altern. Beim Biobike tauscht man Kassette, Kette und Bremsbeläge dann hat man praktisch ein neuwertiges gebrauchtes Bike wenn der restl. Zustand vernünftig ist. Beim EBike kann ein gebraucht Kauf schnell teurer kommen als ein Neukauf.
 

hellmichel

Aktives Mitglied
Sehe ich anders. Man kann noch gutes Geld für sein Bike bekommen. Besonders wenn man das Bike im Herbst zu nem guten Preis neu kauft. Da sind dann schon mal locker 20-30 % unter UVP drin. Wenn man es dann später Tee zu 60% vom UVP verkauft, hat man nicht viel verloren.
 
Oben