Höhenverstellbare Sattelstütze

Stefan99

Mitglied
Hai,
ich habe demnächst eine Termin für mein Bike zur 1. Inspektion. Ich würde mir gerne , wenn es schon mal in der Werkstatt ist, eine höhenverstellbare Sattelsütze einbauen lassen.
Könn ihr mir da irgendetwas empfehlen ? Es handeltz sich um ein "Fullnine 7.0".
Ist übrigens ein geiXXes Teil.
Danke schon mal und Grüße aus OF,
Stefan
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Es werden jetzt sicher zig Empfehlungen von zig Leuten kommen.
Wenn du es günstig willst, hohl dir eine Stütze von TranzX.
Die werden auch als Cube, RFR, BrandX usw... verkauft.
Hat meine Frau an ihrem Cube. Ist vollkommen ausreichend.

Ich hatte ein RaceFace Dropper - die taugt nicht, weil die relativ empfindlich auf Temperaturwechsel reagiert.
Die verstellt sich und sackt dann während der Fahrt auf einmal ab.

Am E-Bike habe ich ein KS i30 - die ist eigentlich OK
Am BioBike habe ich eine SDG Tellis - die ist mein Favorit
Fahre die jetzt seit 2.500 km ohne jegliches Problem.

 

agent06

Mitglied
kann mich da nur anschliessen.
Tranzx: Gut und günstig oder attraktiv und preiswert...
bei mir ist serienmäßig die YSP07 verbaut, musst nur nen anderen Hebel nehmen, der serienmäßige ist lowtech
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
ich habe mit 3 Stützen bisher zu tun gehabt

-Rockshox Reverb
-KS LEV
-Canyon Irridium Stütze(die auch einige andere Hersteller verbauen weil sie nur umgelabelt ist)

Die Reverb ist zwar ok, allerdings ist das System ohne Seilzug und mit Öl in der Leitung einfach unbrauchbar finde ich. Dazu neigt die Stütze immer dazu(auch im neuen Zustand) während längerer Fahrt minimal abzusacken um ein Paar mm, das merkt man wenn man zwischendrin mal kurz den Hebel zieht wenn man steht, dann kommt sie die Paar mm wieder hoch. Das lässt sich auch nicht beheben, da selbst die im Sram Video frisch gewartete Stütze beim Satteldrucktest sofort minimal einsackt.....
Mich stört an der Stütze auch die Ausfahrgeschwindigkeit, die lässt sich zwar einstellen, ist aber auf langsam immer noch sehr zackig und schnell und haut gegen den oberen Anschlag.


Die KS LEV finde ich dagegen richtig gut. Sie hat einen Zug statt Ölbetätigung, somit einfach zu verbauen, einzustellen da man nichts entlüften muss.
Dazu fährt sie in angenehmer Geschwindigkeit wieder aus. Das für mich wichtigste an der stütze ist aber, sie ist ausgefahren bzw. egal in welcher Höhe immer und auf Dauer komplett fest wie eine Stahlstange(nicht wie die Reverb)
Auch das Kipp und Verdrehspiel der Stütze ist sehr gering.
Bin mit dieser nun nach 1000km sehr zufrieden!


Die Canyon Stütze hingegen ist auch mit Seilzug und sehr fest und sackt nicht ab, allerdings hat sie starkes Kippspiel in der ausgefahrenen stütze was ich bei den anderen schon als Verschleiß bzw. kaputt sehen würde, bei der Canyon Stütze aber der Neuzustand ist und das ist bei anderen auch so. Auch der obere Staubabstreifring macht einen nicht so wertigen labrigen Eindruck


Somit würde ich mich bezüglich meiner Erfahrung 100% tig für die KS LEV entscheiden, eine sehr gute Stütze
 

Lothar

Bekanntes Mitglied
Und wenn es richtig günstig sein soll "ExaForm Drive SI Integra ", ist baugleich zur KS LEV SI und funktioniert tadellos. Verdreht nicht, sackt nicht ab, Geschwindigkeit einstellbar und über innenliegenden Zug zu betätigen.
 
Oben