Höchste MTB Tour in den Nordalpen

greeny

Neues Mitglied
Hallo Leute,
auf der Suche nach neuen Routen bin ich auf die Idee gekommen die höchste MTB-tour in den Nordalpen zu fahren.

Wer hat eine Idee welche die höchste Route in den Nordalpen sein könnte, die man mit dem eMTB oder Mtb fahren kann ( nicht schieben oder tragen)
Oder welches war eure höchste Tour?

Meine höchste Tour war bis jetzt aufs Kreuzjoch im Zillertal auf 2500m.

Freue mich auf eure Vorschläge.
 

GG71

Bekanntes Mitglied
Hi,

soll das ein Tages- oder Mehrtagestour mit Übernachtung im Freien werden?
Wie weit im Norden muss es sein und von Frankreich bis Slovenien oder nur AT?

Meine höhste Tour in den Alpen war im Piemont IT/FR auf knapp über 3000m:
Mont Chaberton als Tagestour ab Fenils und zurück.
 
Zuletzt bearbeitet:

greeny

Neues Mitglied
ja sowas wie 3000m wäre cool, aber wäre gerne in den Nordalpen gefahren.
Deutschland oder Tirol wäre schon nice, wenn es das gibt.
 

greeny

Neues Mitglied
7862


nach studieren der Landkarten ist das das Höchste was ich bis jetzt in den Nordalpen gefunden habe, was man mit den Rad erreichen könnte.
bis 2900m geht ein Weg, dann müsste man den Gletscher hochfahren.
Die Frage ist, kann man mit 2,6" breiten Reifen im Sommer auf der Skipiste fahren?
 

greeny

Neues Mitglied
Die Frage ist kann man mit Rad auf Skipiste (Schnee) im Sommer fahren, weil ja der Schnee wahrscheinlich sulzig ist.
Ich denke neben der Skipiste kommt man mit den Rad nicht hoch.
Dürfen wird man schon, weil da werden ja auch Fatbikes ausgeliehen um die Piste runter zu fahren.
 

kawa3005

Aktives Mitglied
Die Frage ist kann man mit Rad auf Skipiste (Schnee) im Sommer fahren, weil ja der Schnee wahrscheinlich sulzig ist.
Ich denke neben der Skipiste kommt man mit den Rad nicht hoch.
Dürfen wird man schon, weil da werden ja auch Fatbikes ausgeliehen um die Piste runter zu fahren.
Ihr ward wohl noch nie in den Alpen außer auf Google.:rolleyes:..sonst würden solche Irrwitzigen Gedanken überhaupt nicht entstehen.

Wer hat eine Idee welche die höchste Route in den Nordalpen sein könnte, die man mit dem eMTB oder Mtb fahren kann ( nicht schieben oder tragen)
Oder welches war eure höchste Tour?

Meine höchste Tour war bis jetzt aufs Kreuzjoch im Zillertal auf 2500m.
Und da bist du raufgefahren ( bis zum Übergang) ohne zu schieben ?
 

Josy

Mitglied
Sehr schön, habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wie ihr von 2900 auf 3200 kommt?
Oder wart ihr schon mal (vlt. ohne Rad) vor Ort?

Nein, weder noch. Wir haben es wegen des vielen Schnees erst mal zurückgestellt. Deswegen haben wir auch noch nicht intensiv recherchiert.
 

greeny

Neues Mitglied
Ihr ward wohl noch nie in den Alpen außer auf Google.:rolleyes:..sonst würden solche Irrwitzigen Gedanken überhaupt nicht entstehen.
keine Ahnung was das soll, natürlich waren wir in den Alpen, auch auf Schnee gefahren, warum sollte man eine Piste nicht fahren können.
Ich bin übrigens heuer im Februar am Monte Baldo hochgefahren, war ab 1600m oder (1700 weiß ich nicht mehr genau) Schnee, Gipfel bei Ca. 2000m
Tremalzo im März, war auch Schnee..... da hab ich aber nur 100 hm im Schnee geschafft, dann war er zu weich und zu tief....
Also warum sollte man eine gewalzte Piste nicht fahren können.

Und da bist du raufgefahren ( bis zum Übergang) ohne zu schieben ?
ja hochgefahren, wenn du es genau nimmst nicht auf den Gipfel bei 2550 sondern bis zur Liftstation ca. 2480 m
 

Josy

Mitglied
Ihr ward wohl noch nie in den Alpen außer auf Google.:rolleyes:..sonst würden solche Irrwitzigen Gedanken überhaupt nicht entstehen.

Das ist zwar nicht in den Alpen und auch nicht mit dem EMTB sondern zu Fuß ... vielleicht interessiert es euch trotzdem ...

 

GG71

Bekanntes Mitglied
In den Ostalpen (Ihr meint mit Nord eigentlich die nördlichen Ostalpen) war ich mit MTB noch nicht, nur Skifahren.
Wenn es darum geht irgendwo möglichst hoch zu fahren, dann könnt Ihr in den Westalpen\Aosta-Tal auf 3332m zu "Bontadini-Lift" hochradeln. IMHO der höchste Punkt in den Alpen, was man relativ einfach als Tagestour erreichen kann:
https://alpenrouten.de/Bontadini-Lift-Bergstation-Teodulo-Rifugio-de-Theodulpass_point1460.html
Ich war mit dem dicken Einzylinder (Enduro-Motorrad) und Straßenreifen oben, das wäre damals per e-MTB auf jeden fall auch gegangen.
Doch Straßenzustand ist wegen Geröll nach Unwetter ein Lotterie-Spiel ;-)
Allerdings sind diese Höhenregionen immer besser im Spätsommer\Herbstanafang zu befahren.

Hier noch ein Link bzg. Stubai und Fahrrad:
 
Zuletzt bearbeitet:

HageBen

Bekanntes Mitglied
Müssen die vier Akkus eigentlich ohne nachladen reichen, oder hat man jeden Tag vier Akkuladungen zu Verfügung?
 
Oben