Haibike Sduro Fullnine 3.0 (2019) Unterstützung schaltet nach 10Sek ab

Kalisone

Neues Mitglied
Guten Tag liebes Forum,

ich bin ein neues Mitglied hier in dieser Gemeinde und habe auch schon direkt mein erstes Problem, bei dem ich allein leider nicht weiterkomme, ich hoffe sehr dass ihr mir helfen könnt.


Wie die Überschrift schon verrät, schaltet sich meine Unterstützung nach ca. 10 Sekunden treten einfach aus.
Kleine Vorgeschichte: (Gekauft 6/2019) Ich habe gestern mit einem Freund eine e-MTB Tour geplant, start war in Titisee-Neustadt über den Feldberg, den Notschrei und das geplante Ende in Freiburg, nach dem Canadian Trail.
Es lief soweit so gut, bis direkt nach dem ersten Trail, auf dem Feldberg, meine Unterstützung den geist aufgegeben hatte. Zuerst natürlich geschaut ob der Kontakt in der hinteren Speiche verrutscht ist oder derartiges, doch dort war alles „normal“. Ebike neugestartet, probiert, es ging 10 Sekunden und dann wieder keine Unterstützung mehr. Akku rausgenommen, kurz gewartet, Akku rein und gleiches Spiel nochmal, immernoch selbes Ergebnis. Dann mal meine Badassbox ausgepackt und geschaut ob es damit funktioniert, leider auch nicht. Also wieder abgenommen und den Luftdurck in beiden Federungen gecheckt, waren noch optimal auf mich eingestellt und auch sonst ist das e-MTB eig. in Top Zustand.
Was mir aufgefallen ist, dass auf dem Display ab dem Zeitpunkt wo es aufhört zu Unterstützen, anfängt die Kilometeranzeige zu blinken, einen Fehlercode oder sonstiges hab ich allerdings keinen Festgestellt.

Ich hoffe und bete dass mir jemand hier weiterhelfen kann, in unseren regionalen Fahrradläden sind die Wartezeiten zurzeit leider unmenschlich...

Viele Grüße
kalisone
 

bushkila

Neues Mitglied
Bei Yamaha Motoren schaltet das System automatisch die Unterstützung aus, wenn keine Komunikation zwischen Motor und Drehmomentsensor stattfindet!
Bedeutet für Dich: Prüfen ob der Magnet an der Speiche mittig zur Einkerbung am Sensor am Rahmen anliegt.
: Prüfen ob der Magnet noch magnetisch ist
: Wenn beides mit "JA" zutrifft ist sehr wahrscheinlich ein Kabelbruch des Sensors der Grund , du benötigst sowas hier: https://www.elektrofahrrad24.de/yamaha-e-bike-speed-sensor
Gruß
 

Kalisone

Neues Mitglied
Ich habe mich letztens dran gemacht, der Magnet ist in Position und ist noch magnetisch, daran liegts also nicht. Habe darauf den Unterboden abgeschraubt und geschaut ob das Sensor Kabel schäden aufweist, konnte es aber nicht komplett anschauen, da das letzte stück in den Motor geht und ich ein totaler Laie bin, sprich mich nicht getraut habe mehr abzuschrauben. Setze mich gleich mit einer Anleitung dran und schaue nochmal.
Ich werde mein Resultat hier natürlich reinschreiben.

Lg
 

bushkila

Neues Mitglied
Da:
gehts zwar um T-Einbau,..aber du siehst wie der Motor ganz einfach zu demontieren ist. Sensor Kabel sind bei Yamaha Sytemen egal ob PW/PWSE/PWX immer dieselben verbaut. Demontage ist auch gleich,....einen Kabelbruch erkennst du nicht von aussen!,..Die dünne Kupferleitung bricht irgendwann durch permanentes hin und her biegen.Kommt bei Fully sehr häufig vor!
Altes Kabel abstecken ,neues draufstecken ,fertig.
Nimm einfach die lange Version: https://www.elektrofahrrad24.de/yamaha-e-bike-speed-sensor
dann passts garantiert.
 
Oben