Haibike E-Bike-Neuheiten 2022: Mit neuem Motor und bis zu 1110 Wh!

Haibike E-Bike-Neuheiten 2022: Mit neuem Motor und bis zu 1110 Wh!

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjIvMDEvaGFpYmlrZS1lLWJpa2UtbmV1aGVpdGVuLTIwMjItdGl0ZWxiaWxkLW5ldS5qcGc.jpg
Haibike E-Bike-Neuheiten 2022: Der Premiumhersteller gewährte uns einen exklusiven Blick auf seine E-Bikes für 2022 und hat einige spannende Neuheiten im Gepäck. Updates gibt es bei den E-MTBs mit Bosch-Motor – hier rüstet Haibike natürlich auf das „Bosch Performance CX Gen4 Smart System“ um. Spannender ist aber die komplett neue Yamaha-Plattform mit bis zu 180 mm Federweg und dem vollkommen neuen Yamaha PW-X3 Motor. Dazu maximiert Haibike hier die Akkukapazität auf bis zu 1110 Wh! Vorhang auf für die Haibike E-Bike-Neuheiten 2022.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Haibike E-Bike-Neuheiten 2022: Mit neuem Motor und bis zu 1110 Wh!

Wie gefallen euch die neuen Modelle von Haibike? Wer von euch hat Erfahrung mit der Marke und kennt bereits Motoren von Yamaha?
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Für mich sehen die Haibikes recht interessant aus, besonders der Yamaha Motor und ich meine @riCo wäre die doch auch schon gefahren und hätte sie für gut befunden. Oder war es der Vorgänger?

Wenn es nur keine Haibikes wären, ich tue mich mit der Marke echt schwer....

Beste Grüße,
KalleAnka
Ich bin zwar nicht riCo, aber ich hab auch ne Meinung dazu ;-)

Bis dato kenne ich den PW-X und den PW-X2 von Yamaha in meinen MTBs.
Robuste Dinger, die man echt quälen kann.
Man kann die Yamahas mit Turbodieselmotoren vergleichen.
Viel Kraft aus dem Keller, wenig Kadenz reicht aus.
Der PW-X2 hat selbst bei höheren Kadenzen immer noch guten Punch.
Diese Charakteristik ist geil, wenn mal der falsche Gang anliegt, oder man gerade so noch den Berg raufwürgt.
Da hilft der Yamaha sehr.
Ob der PW-X3 die gleiche Charakteristik hat, wissen wir erst, wenn die ersten Tests draußen sind.
Schön wärs.

Zu Haibike: Ich habe in meinem Keller drei davon rumstehen.
Nach anfänglichem Fremdeln, funktionieren alle drei tadellos.
Speziell mein Allmtn7 ist ein sehr feines Spielzeug.
Jeder Hersteller hat seine Schwächen, das ist bei Haibike nicht anders.
 
Zuletzt bearbeitet:

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Jeder Hersteller hat seine Schwächen, das ist bei Haibike nicht anders.
Das ist sicher richtig, aber ich habe irgendwie das Problem mit der Marke "Haibike" selbst. Ist das Marken-Fetischismus? Wahrscheinlich schon. Aber irgendwo hat doch jeder so seine Favoriten, die das objektive Auge ein wenig trüben. Nicht bloß beim Fahrrad.

Aber ich werde daran arbeiten und, falls möglich, mal eine Probefahrt riskieren Vielleich erstmal im Dunkeln ;-)

Subjektive Grüße,
KalleAnka
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Das ist sicher richtig, aber ich habe irgendwie das Problem mit der Marke "Haibike" selbst. Ist das Marken-Fetischismus? Wahrscheinlich schon. Aber irgendwo hat doch jeder so seine Favoriten, die das objektive Auge ein wenig trüben. Nicht bloß beim Fahrrad.

Aber ich werde daran arbeiten und, falls möglich, mal eine Probefahrt riskieren Vielleich erstmal im Dunkeln ;-)

Subjektive Grüße,
KalleAnka
Ich weiß, was Du meinst.
Allerdings werden die neuen Haibikes (2021) durchaus anders wahrgenommen.
Ich habe zu dem Allmtn7 keinen negativen Kommentar gehört, auch nicht im Bikepark.
Im Gegenteil, ich wurde, nicht nur einmal, wegen des Bikes angesprochen.
Mir persönlich ist es wurscht. Ich habe keinen Markenfetisch.
Wenn ein anderen Hersteller ein Bike baut, das ich haben will, dann wird es kein Haibike.
Allerdings gefällt mir die Formensprache der aktuellen Haibikes recht gut.
 

riCo

Redakteur
eMTB-News.de Redaktion
Für mich sehen die Haibikes recht interessant aus, besonders der Yamaha Motor und ich meine @riCo wäre die doch auch schon gefahren und hätte sie für gut befunden. Oder war es der Vorgänger?

Wenn es nur keine Haibikes wären, ich tue mich mit der Marke echt schwer....

Beste Grüße,
KalleAnka
Den neuen Yamaha PW-X3 bin ich leider noch nicht gefahren. Der PW-X2 gefällt mir im Vergleich zu allen anderen Motoren aber ziemlich gut. Bin auf den PW-X3 schon sehr gespannt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 9012

Guest
Wenn Haibike nicht geht, dann vielleicht Giant... keine Ahnung ich bin noch in meiner Shimano Welt gefangen!
 

Dhx101

Neues Mitglied
Was denkt ihr wann es die bikes vom haibike (nduro 7) in den Läden geben wird? Würd mir gerne amdang des kommenden Jahres ein ebike kaufen und das ndurp7 sieht schon sehr nice aus.
 

AIR-MARKY

Bekanntes Mitglied
Hab zwar auch noch drei alte Haie hier und mein seit zwei Jahren heiß geliebtes Kenevo, hab mich aber gerade in das NDURO 7 verliebt 😍
Will irgendwie für nächste Saison was neues und schon seit Anfang des Jahres gekuckt was es werden könnte, dabei waren BULLIT, TORQUE on, usw. ich mag hald keine Full 29! Mit Mullet könnte ich aber leben.
 

BikingBaloo

Mitglied
Frage @riCo :
Werden die günstigeren Haibikes MY22, welche der Kosten wegen "nur" mit dem Yamaha Side Switch Display ausgeliefert werden, im Nachhinein auf die neuen Interface X Controller umrüstbar sein?
 

BikingBaloo

Mitglied
@BikingBaloo
Auf Nachfrage bei Haibike, bekam ich diese Info: Ja kann man umrüsten. Und dann, z.b. mit einem Sigma-Display, noch ergänzend ein vollwertiges Display dazu connecten.
Danke für schnelle Rückmeldung! 👍
Von Lieferbarmöglichkeit hört man leider 10-11/2022 😱
Ach du sch.....😱😥
Ich brauch bis April ein neues Bike!
Dann wird es wohl doch das neue Trance ...und ich werd mit den zwei großen 29er klarkommen müssen! 😬
 

BikingBaloo

Mitglied
Noch eine Frage @alle:

Wenn ich nun kein Downhill Speedjunkie bin,... könnte ich dann trotzdem, durch entsprechende Erhöhung des Cockpits, aus dem neuen Giant Reign E+ ein brauchbares Tourenfully machen und damit auch hin und wieder gemäßigte Tagestouren mit Madame unternehmen? 😎
Oder wäre dieses Bike durch seine abfahrtslastige Geometrie und den steilen Sitzwinkel dann immer noch absolut unbrauchbar für solchen Einsatzzweck, weil es eben eine reine Rennmaschine ist??

Es gab doch früher immer diese eine Regel, bezüglich der Sitzposition bzw. Sattelstellung um Knieschmerzen zu vermeiden:

"Steht die Kurbel waagerecht auf 3 Uhr Stellung, sollte das senkrechte Lot von der Kniescheibe aus, durch die Pedalachse laufen!"

Gilt das immer noch?
Oder ist diese Regel bei der Geometrie der neuen Mtbs inzwischen hinfällig geworden?
Denn wenn ich mir anschaue wie nah der Sattel beim neuen Reign E+ an der gedachten Senkrechten des Tretlagers steht, kann ich mir nicht vorstellen dass oben genannte Einstellung überhaupt möglich sein wird? Auch wenn der Sattel ganz zurückgeschoben würde? 🤔
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Wenn ich nun kein Downhill Speedjunkie bin,... könnte ich dann trotzdem, durch entsprechende Erhöhung des Cockpits, aus dem neuen Giant Reign E+ ein brauchbares Tourenfully machen und damit auch hin und wieder gemäßigte Tagestouren mit Madame unternehmen?
Ich fahre einmal im Monat mit der örtlichen Fahrradgruppe eine 60-90km lange Tour ausschließlich über Radwege und Forstautobahnen. Hat absolut nix mit MTB zu tun und alle anderen fahren mit ihren Tourenrädern, während ich eins meiner beiden E-MTBs nutze. Ich habe keinerlei Problem damit.

Beste Grüße,
KalleAnka
 

AIR-MARKY

Bekanntes Mitglied
Ich fahre auch mal Touren über 50km mit meinem 2020er Specialized KENEVO, welches ja noch etwas "extremer" von der Geo her ist als z.B. das NDURO von Haibike, also noch gestreckter, das funktioniert für mich sehr gut!
 
Oben