Haibike 2017: Neue SDURO und XDURO-Modelle

Thomas

Administrator
Teammitglied
Klar, die Eurobike liegt schon ein paar Tage zurück, aber wir möchten euch die Bikes und News der unterfränkischen Marke HAIBIKE nicht vorenthalten. Hier sind die Infos zu XDURO, SDURO und Co.


→ Den vollständigen Artikel „Haibike 2017: Neue SDURO und XDURO-Modelle“ im Newsbereich lesen


 

OldMan54

Bekanntes Mitglied
Würde bei 2 Kettenblätter vorne und dem gewünschten geringeren Schräglauf vermutlich keinen Sinn machen.
 

Bit

Aktives Mitglied
Also keine Varianten mit nur einem Kettenblatt von Haibike. Schade, ansonsten sehen die Bikes wirklich Hammermässig aus.
 

riCo

Redakteur
Teammitglied
Habe ich das richtig gesehen, kein Yamaha mit EX1?
Die EX1 wurde von SRAM ja eher für BOSCH entwickelt. Es gibt da, soweit mir bekannt, auch keine großen Ritzel. Auf der Website findet man jedenfalls nur: "EX1 bietet Zahnkränze mit 14, 16 und 18 Zähnen für Bosch-Motoren."
Die Schaltung sollte aber auch mit Yamaha-Antrieb funktionieren. Warum die EX1 bei den 2017er Yamaha-Modellen nicht verbaut wird, wissen wahrscheinlich nur die Techniker von Haibike.
 

Bit

Aktives Mitglied
Stimmt, die habe ich gar nicht angeschaut. Aber 38'er Kettenblatt und nur 42 hinten, kommen die Entwickler und Produkt Designer alle aus Holland? ;-)

Also die EX1 findet man auch auf Bikes mit einem grossen Kettenblatt, ich glaube ich gibt auch welche mit dem Brose Motor.
 

riCo

Redakteur
Teammitglied
Aber 38'er Kettenblatt und nur 42 hinten, kommen die Entwickler und Produkt Designer alle aus Holland? ;-)
Gute Frage. Bei einem "bergaborientierten" Bike macht die Übersetzung schon Sinn, denke ich. Prinzipiell aber klar, man hätte auch ein 36er oder 34er montieren können.
 

Bit

Aktives Mitglied
oder eben eine EX1 mit einem 48'er hinten, oder wenigstens eine XT mit 46. Aber es stimmt schon, man kommt schon sehr weit mit 38-42, es muss schon recht steil werden damit das nicht mehr funktioniert und dafür ist das NDuro vielleicht nicht wirklich gedacht.
 
Oben