Giant Trance SX E+ 1 Pro im Test: E-Trailbike mit potentem Fahrwerk

Dieses Thema im Forum "E-Mountainbike: aktuelle News und Infos" wurde erstellt von rik, 7. September 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. rik

    rik Administrator Mitarbeiter

    Giant Trance SX E+ 1 Pro im Test: Bügeleisen Fans aufgepasst - mit dieser E-Enduro Waffe bekommt man nur noch wenig vom Untergrund mit. Die Kombination von 160 mm Federweg an der Front und 140 mm am Heck stehen dem Trance SX E+ 1 Pro richtig gut! Wie sich das E-Enduro auf dem Trail geschlagen hat erfahrt ihr hier im Testbericht.


    → Den vollständigen Artikel „Giant Trance SX E+ 1 Pro im Test: E-Trailbike mit potentem Fahrwerk“ im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
  2. eMTB-News.de Anzeige

  3. hoschi2007

    hoschi2007 Neues Mitglied

    Wie ist das denn mit dem "Tretwiederstand" über 25kmh beim Yamaha? Beim Shimano E8000 z.b. ist der ja schon einigermaßen spürbar.
     
  4. Cookie

    Cookie Bekanntes Mitglied

    Als Full E Besitzer kann ich dir sagen, man merkt es kaum, der Motor regelt nicht direkt bei 25 km/h ab wie der Bosch,
    so das Du das Gefühl hast gegen eine Mauer zu fahren, Nein er macht das ganz sanft von 25-26,3 erst dann schaltet er ganz ab.
    Auf der geraden kein Problem mit 30 zu fahren der Widerstand ist kaum zu spüren, hatte gestern etwas Probleme mit dem Akku, Motor ging ständig aus, musste dann immer am Akku wackeln bis es wieder ging, die 8km nach Hause waren aber nicht lustig, im Wald Bergauf ohne Motor, Puh. Ich hatte vorher schon ein Giant Dirt E und bin dann bei einem Händler alle Motoren gefahren.
    Letztendlich gab es dann schon wegen des Motors wieder ein Giant, diesmal halt ein Fully. Meiner Meinung nach ist nur der neue Brose mit dem Giant Motor (eigene Software) vergleichbar, selbst der Yamaha Motor in einem Hibike fährt sich ganz anders.
    Ps An das Los zittern im Stand gewöhnt man sich recht schnell, immer einen Finger an der Bremse ist das beste, ich mag es, erinnert einen an ein ungebändigtes Pferd, hört sich jetzt Blöd an, aber mir fällt kein besserer Vergleich ein.
    Gruß Cookie
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2018
    Delete1985 gefällt das.
  5. Wirme

    Wirme Bekanntes Mitglied

    Ruhig Brauner, ruhig x'D
     
    Jack99 gefällt das.
  6. ZeFlo

    ZeFlo Moderator

    Der Übergang bei 25 ist beim Shimano Motor nur spürbar wenn keine Updates seit dem Kauf des Bikes gemacht wurden.
     
    Jack99 gefällt das.
  7. HageBen

    HageBen Mitglied

    Da ich bei meinen steps-e8000 eigentlich keinen Tretwiderstand merke, andere Leute aber schon.

    @riCo @rik

    Könntet ihr mal die Tretwiderstände der verschiedenen Mittelmotoren testen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2018
    Jack99 gefällt das.
  8. Jack99

    Jack99 Aktives Mitglied

    Bei mir ist er auch so gut wie nicht spürbar beim Shimano. Der Übergang ist sehr weich geworden.
     
  9. shrubber83

    shrubber83 Neues Mitglied

    I think you have done some mistake for test drive. During the test you said that you have reached 38,1 km and 771hm but in the Poster you have wrote 694hm. Which one is right?
     
  10. hoschi2007

    hoschi2007 Neues Mitglied

    Das Bike ist ca. 1 Monat alt und es stehen laut der Shimano-App keine Updates an.
     
  11. hoschi2007

    hoschi2007 Neues Mitglied

    Auch das max Systemgewicht oder die max Zuladung wären in den Tests generell nicht schlecht.
    Es gibt halt auch ein paar schwere Jungs, die sich für ein Ebike interessieren...:cool:
    Die Hersteller machen es einem nicht immer leicht wenn man solche Angaben sucht.
     
    Cookie gefällt das.
  12. HageBen

    HageBen Mitglied

    Im Vergleich zu vor einem Jahr, regelt der e8000 schon wesentlich sanfter. An einen cx kommt er aber noch nicht heran.

    Ich denke den Motoren wird das maximale Gewicht egal sein. Alles eine Frage der Untersetzung. Oder versteh ich dich falsch?
     
  13. eMTB-News.de Anzeige

  14. CCC

    CCC Aktives Mitglied

    Giant Systemgewicht war bei den Vorjahresmodellen 138kg.
    Denke mal da hat sich für 2019 nichts geändert.
     
  15. Cookie

    Cookie Bekanntes Mitglied

    Auf meinem Rahmen vom Giant Full E 0 Pro steht 156kg Gesamtgewicht, beim Dirt E sind es 138kg, da ist Fahrrad XXL wohl ein Fehler unterlaufen.
    Gruß Cookie
     
  16. CCC

    CCC Aktives Mitglied

    156 kg ? Wow. Na das ist Top !!!
    Dann müssen sich die „schweren Jungs“ keine Sorgen machen.

    P.S. Quelle war übrigrnd ein älteres Bike-Magazin, da sind nicht immer alle Recherchen genau.
    Wieso Fahrrad XXL ? gehört nicht gerade zum Händler meines Vertrauens.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2018
    Cookie gefällt das.
  17. Cookie

    Cookie Bekanntes Mitglied

    Bei denen steht auch 138kg beim Full E, dachte eventuell das du es da gelesen hast sorry mein Fehler. Ja das war eines meiner Auswahl Kriterien, ein BH Atom X hätte mir Optisch besser gefallen aber bei meinem Full E hat einfach der Preis gepasst, ein Atom hätte mich 2000€ mehr gekostet, die haben ein Gesamtgewicht von 160Kg
    Gruß Cookie
     
  18. CCC

    CCC Aktives Mitglied

    Das Giant Full E ist auch ein super Bike !
    Das Fahrwerk ist richtig gut und der SyncDrive Pro ist z.Zt. der leistungsstärkste Motor ! (ausgenommen TQ )
    Bei den 2019 er Modellen ist auch die Akkuintegration sehr gut gelungen und das neue Design gefällt mir auch ausserordentlich gut.
    Preis/Leistung ist sowieso top.
    (und bei den meisten Händlern gibts bestimmt noch einwenig Nachlaß) :cool:
     
    Cookie gefällt das.
  19. Cookie

    Cookie Bekanntes Mitglied

    Cool die App ist da, Funktioniert auf dem Full E 0 Pro einwandfrei habe gerade die Unterstützungs Stufen neu eingestellt, leider keine Zeit mehr zur Probefahrt muss auf Arbeit :teary: Werde aber den Unterschied testen, habe den Eco Modus von 100% auf 75% und Basic auch runter.
    Einfach besser verteilt die 5 Stufen.
    Gruß Cookie
     
  20. Cookie

    Cookie Bekanntes Mitglied

    So heute ging es zur Arbeit habe alle 5 Stufen 20% runter gesetzt, auch die größte von 360 auf 300 %
    Auf der Strecke brauche ich normal 9%Akku,heute waren es bei genau gleicher Fahrweise nur 7%
    Heute Mittag 30km nach Hause, da habe ich aber kein Vergleich, muss mit meiner Frau eine Tour machen, da kann ich dann vergleichen die hat die ganze Zeit bei gleicher Strecke 20% weniger Akku Verbrauch, sollte sich jetzt angleichen dafür lohnt sich das etwas mehr Kraftaufwand dann schon, im Eco Modus merkt man die 25% schon wenn es etwas Berg auf geht.
    Gruß Cookie
     
  21. ottovalvole

    ottovalvole Mitglied

    Ginge auch zB 30% Eco fahrbar?

    Grüße Tom
     
  22. Cookie

    Cookie Bekanntes Mitglied

    Eco ist Standard 100 % was mir schon immer zu viel war, jetzt geht 100-75-50%
    Leider nicht frei einstellbar aber besser als vorher, die App ist ganz neu, da kommt mit der Zeit bestimmt noch mehr. Navi ist drin, Display kann man etwas Spielen, das wars schon für den Anfang.
    Gruß Cookie