Giant Trance e+ O PRO oder Haibike Xduro Nduro6.0 2019

KRC910

Neues Mitglied
Hallo zusammen

Karsten mein Name bin 30 Jahre alt und komme aus dem schönen Siegerland, bin neu hier und benötige mal euren Rat. Ich fahre jetzt seit 4 Jahren ein Haibike allmtn sl und wollte mir jetzt mal was neues gönnen.

Ich hänge jetzt zwischen drei Rädern,

Giant Trance E + 0 Pro 2019
Haibike Xduro Nduro 6.0 2019
Giant Trance SX + 1 Pro 2019

Nuja mein Fahrerprofil, ich fahre halt mit meiner Frau und meinen Kinder ausgiebige Touren, fahre aber auch regelmäßig Trails und versuche alles aus dem Rad zu holen!

Ich freue mich aufjedenfall über jede Antwort.

Gruß Balli
 

tihei92

Neues Mitglied
Ich weiss, so startet man keine Diskussion mit einer solcher Gegenfrage aber: 2 Fragen zurück:
- Was passt dir an deinem Rad jetzt nicht?
- Wieso kein Canyon Spectarl On? 😏
 

KRC910

Neues Mitglied
Also das Canyon spricht mich jetzt Optisch nicht so an, ich habe sehr lange gebraucht um die 3 bikes in den näheren Kreis zu bringen, und jetzt fällt es sehr schwer mich für eins zu entscheiden! :coldsweat:
Ja nu warum möchte ich mich von dem alten trennen, ich habe halt Lust auf was neues und das alte geht dann in der Familie weiter und ist da in guten Händen. :biggrin:
 

KRC910

Neues Mitglied
Also mein Händler hat mir auch eher zu Giant geraten, er verkauft zwar Haibikes ohne Ende würde sich aber selbst kein zulegen 🤔
Ich habe mir jetzt erstmal das Trance E + O pro bestellt, konnte zwar nur das E + 1 probe fahren aber das ist von der Geometrie ja identisch.
Ich hoffe halt auch das mir die Farbe bei dem Ding zusagt, da ich irgendwo gelesen habe das es hier und da Lila schimmern kann, er hatte leider keins da aber naja sehe ja dann nächste Woche was es her macht, zur Not nehme ich dann halt doch das Trance E + sx 1 pro, ist halt von den Fahreigenschaften en bisschen anders aber liegt auch genial das Teil, wie ein Brett 😍
Ich hoffe einfach das ich an dem Ding lange Spaß habe da das echt ein Haufen Geld ist. 😅
 

bully911

Neues Mitglied
Hallo,
ich habe ein Giant Trance E 1 Pro, kann das Rad empfehlen, die dazugehörige GIANT RideControl One App ist eine Katastrophe .
Schau dir vorm Kauf mal die Rezessionen der Giant Ride App im apple Store an !!!
Schlechte Visualisierung, fehlende Parameter, ich würde beim Kauf des Rades einen Fahrradcomputer dazu mitverhandeln...
 

Anhänge

Wirme

Bekanntes Mitglied
Ich würde auch eher das Giant nehmen. Sehr schöne Bikes. Bosch stellt nächsten Monat den neuen Motor vor. Wenn du dir jetzt ein Bosch Bike holst, ärgerst du dich hinterher, dass du nicht gewartet hast.

Ich tendiere aufgrund des natürlichen Fahrgefühls und den geringen Tretwiderstand bei abgeschalteten Motor eher zu Shimano oder Brose. Deswegen habe ich mir vor 6 Wochen ein Focus Sam2 mit Shimano geholt. Nachteil ist der kleine Akku. Wobei Focus aktuell alle Bikes im Standard mit dem Zusatzakku ausliefert. Vorteil ist das geringe Gewicht des Bikes. 21,5 kg ist schon eine Hausnummer für ein E-Bike.

Optisch ist das Sam2 für mich zusammen mit dem YT Decoy und dem Specialized Levo ganz vorne. Die waren alle 3 auf meiner Wunschliste. Wobei das Levo überteuert ist. YT ist halt ein reines Versenderbike.

Wenn du magst, kannst du das Sam2 mal bei mir Probe fahren.
 

Thor70

Mitglied
Ich würde auch eher das Giant nehmen. Sehr schöne Bikes. Bosch stellt nächsten Monat den neuen Motor vor. Wenn du dir jetzt ein Bosch Bike holst, ärgerst du dich hinterher, dass du nicht gewartet hast.

Ich tendiere aufgrund des natürlichen Fahrgefühls und den geringen Tretwiderstand bei abgeschalteten Motor eher zu Shimano oder Brose. Deswegen habe ich mir vor 6 Wochen ein Focus Sam2 mit Shimano geholt. Nachteil ist der kleine Akku. Wobei Focus aktuell alle Bikes im Standard mit dem Zusatzakku ausliefert. Vorteil ist das geringe Gewicht des Bikes. 21,5 kg ist schon eine Hausnummer für ein E-Bike.

Optisch ist das Sam2 für mich zusammen mit dem YT Decoy und dem Specialized Levo ganz vorne. Die waren alle 3 auf meiner Wunschliste. Wobei das Levo überteuert ist. YT ist halt ein reines Versenderbike.

Wenn du magst, kannst du das Sam2 mal bei mir Probe fahren.
Wobei das mit dem Versender eigentlich kein Nachteil ist, unser E-bike Laden hat damit kein Problem und mich als Kunden gerne aufgenommen ( war vom Decoy total begeistert)und du bekommst Kompromisslos gutes Material für dein Geld
 

Titanbein1302

Bekanntes Mitglied
Es kommt immer drauf an was du machen willst. Willst du trailballern und einen starken motor. Dann kommt nur das Giant in frage. Hat außerdem noch das beste preisleistungsverhältnis.
 

tihei92

Neues Mitglied
Es kommt immer drauf an was du machen willst. Willst du trailballern und einen starken motor. Dann kommt nur das Giant in frage. Hat außerdem noch das beste preisleistungsverhältnis.
Okey, dachte das Canyon Spectral On 9.0 hat das beste Preisleistungsverhältniss...
Je nach Verfasser und Tester sind die Meinungen unterschiedlich. Ich denke die Meinungsverschiedenheiten unterscheiden sich in kleinster Form und Ansprüche. Mit einem dieser Bikes bist du mit allen auf dem richtigen Weg, denk ich.
Habe diese Bikes auch nicht alle getestet. Daher versuche ich auch die Meinungen anderer mit einzuberechnen.
Aber schlussendlich gilt: Jedes Bike das du kaufen willst, solltest du sowieso zuerst Probefahren!! Ganz wichtig!
 

tihei92

Neues Mitglied
Das Canyon hat ja noch einen aufgesetzten Akku.
Der Vorteil von einem externen Akku ist, dass der Schwerpunkt einiges zentrierter und tiefer ist als bei einem internen, was die Performance und das Bike präziser macht. Zu dem ist er nicht so lang, was das Wechseln und zum Verstauen im Rucksack einfacher gelingt.
Sieht optisch nicht so gut aus, aber ich denke das macht es mit der gesamte Umsetzung des Bikes wieder gut (eben, je nach Prioritäten). Dazu ist es glaube ich, das einzige Bike mit einem externen Akku inkl. Flaschenhalter! Bei den meisten geht das zusammen nicht.
 

Thor70

Mitglied
Der Vorteil von einem externen Akku ist, dass der Schwerpunkt einiges zentrierter und tiefer ist als bei einem internen, was die Performance und das Bike präziser macht. Zu dem ist er nicht so lang, was das Wechseln und zum Verstauen im Rucksack einfacher gelingt.
Sieht optisch nicht so gut aus, aber ich denke das macht es mit der gesamte Umsetzung des Bikes wieder gut (eben, je nach Prioritäten). Dazu ist es glaube ich, das einzige Bike mit einem externen Akku inkl. Flaschenhalter! Bei den meisten geht das zusammen nicht.
Das widerspricht aber der Entwicklung das die aufgesetzten Akkus aus der MTB Szene in naher Zukunft gänzlich verschwinden werden und dann höchstens noch bei Aldi Bikes unter 1000€ zu finden sind ,des weiteren würden die Topmarken ihre besten Pferde nicht Intube ausstatten, ich finde der aufgesetzte Akku ist so fortschrittlich wie die Wählscheibe am Telefon ...
 

Thor70

Mitglied
Noch zu erwähnen das die Akku Kapazität permanent steigt, ab Herbst kommen die ersten 700 Ah Akkus Intube und dann werden bald zweitakkus überflüssig- ich kann mich noch erinnern als die ersten AA Akkus rauskamen mit 650 mAH ,mittlerweile gibt es die mit 2850 mAh !
Der extrem schnelle Fortschritt der Elektronikbranche wird auch bei den Ebikes nicht halt machen...
 

Titanbein1302

Bekanntes Mitglied
Also aus Erfahrung kann ich sagen, dass Akku Kapazität oft überbewertet wird.
Nur die wenigsten fahren einen 500 in einem Rutsch leer.
Somit finde ich die Entwicklung bei Focus genial. 378 wh und 21 kg für die hausrunde oder in den Park. Und 760 für die Ausflüge.
 

tihei92

Neues Mitglied
die 700 Wh Akkus gibt es bereits. Sorry, kenne die Umrechnung von Watt in Ampere nicht genau :)
Der TQ-Antrieb und der Motor Brose Drive S Mag haben bis zu 700Wh, sind aber schweine teuer. Es lässt sich sagen: Je grösser der Akku, umso teurer und schwerer das Bike.
Das Spezalized SWorks von diesem Jahr kostet mit dieser Motorgrösse ca. 9500-12500.-€! Die Schwierigkeit bleibt das Verhältnis zwischen Gewicht und dem natürlichen Fahrverhalten zu finden. Zu dem werden muss das Fahrwerk zusätzlich mehr Gewicht aushalten, welches mit Leistungsfähigerer Motoren und Akku immer mehr gefordert werden.
Bosch bring in den nächsten paar Monaten auch einen grösseren raus.
In diesem oder nächsten Jahr wird das Schnellladegerät auf den Markt kommen (80% Akku in 1-1.5h).
Aber wo du das gelesen, dass externe Akkus abgeschafft werden? Das würde mich interessieren, weil ich es mir irgendwie gut vorstellen kann. Obwohl ich im Moment mehr auf die schwöre.

Neue Bikes 2019 mit externem Akku:
- ghost hybrid sl amr x s 7.
- merida one-sixte 900e
haben alle ziemlich gut abgeschlossen
@Bali: Dir helfen wir auch nicht wirklich weiter... 😕
 

Thor70

Mitglied
Die Antriebe der Pedelecs sind vom Gesetzgeber auf eine Nenndauerleistung von 250 Wh / 25 km/h festgelegt- (darüber hinaus sind das dann S- Pedelec) -die Ah der Akkus nicht!( Wh/ V = Ah - wenn ich mich nicht irre🤔)
Der Brose hat auch „nur“ 250 Watt Nennleistung- wieviel er „ziehen“ könnte ist ne andere Geschichte( ist aber wohl elektronisch kastriert wie alle anderen auch)
Mit der Angabe von Leistung Wh oder Kapazität Ah macht’s da jeder Hersteller wie er meint(bei Wh ist die Zahl halt größer als bei Ah-sieht nach mehr aus),die Reichweite bestimmen am Ende die Ah der Akkus
Der Vorteil bei externen Akkus is der quasi nicht vorhandenr Platzbedarf ,die Intube werden sich aber langfristig durchsetzten weil ein Integrierter Akku den Designern mehr Möglichkeiten bietet ,
Der Unterschied oder Vorteil von beiden Systemen kann ich nicht feststellen, habe beide gefahren und jetzt kein Vor oder Nachteil festgestellt - Optisch sehen sie halt besser/schöner aus -Aber das ist hat nur meine Meinung😊
Ich glaube Conway z.b. hat nichtmal ein Intube , manche klatschen noch einen zweiten ans Unterrohr😩
Und du wirst sehen das die Tendenz zum Intube geht... mit der Zeit😉
Aber egal wie’s kommt...
Hauptsache ist : wir bleiben gesund,halten die Knochen zusammen und haben ne schöne Zeit beim e- Biken...😆
 

KRC910

Neues Mitglied
Ich bin ja schon mal dankbar für die ganzen Antworten :biggrin:
Ich werde jetzt mal noch einen Händler suchen der Rotwild vertreibt und da eins Probe fahren, da mich der Motor von dem Teil doch interessiert. :biggrin:
Der Yamaha Motor in dem Giant is echt genial, ich weiß aber nicht ob er mich dann bei normalen Familienradtouren stören würde.
 
Oben