Ghost HybRide SL AMR Aluminium: E-Trailbike mit Selva-Federgabel und Cura 4-Bremsen von Formula

riCo

Redakteur
Teammitglied
Nachdem Ghost erst vor einigen Tagen das neue Carbon-E-Trailbike HybRide SL AMR X vorgestellt hat, überrascht der Hersteller aus Deutschland jetzt mit dem nächsten Paukenschlag und zeigt die Aluminium-Variante des Ghost HybRide SL AMR. Neben Stahldämpfer und semiintegriertem Akku fallen die Federgabel und die exotische Cura 4-Bremsanlage der italienischen Schmiede Formula auf. Wir haben erste Informationen für euch.


→ Den vollständigen Artikel „Ghost HybRide SL AMR Aluminium: E-Trailbike mit Selva-Federgabel und Cura 4-Bremsen von Formula“ im Newsbereich lesen


 

boblike

Aktives Mitglied
In Riva hat man gemunkelt es sollte 4 bis 5 kosten. Also für 4 würde ich sofort zuschlagen, leider kann ich nicht mehr so lange warten.
 

riCo

Redakteur
Teammitglied
Ich mag Ghost ja eh - aber mal abgesehen von der Carbon Version sind die Unterschiede zwischen der Alu Version und dem Kato jetzt nicht sooo wahnsinnig groß. Sind beides starke Bikes, finde ich.
Die Winkel wurden beim neuen Modell etwas verändert und natürlich ist die Ausstattung anders. Die Philosophie mit dem Coil-Dämpfer verändert die Fahreigenschaften enorm. Muss man mal ausprobieren.
 

minimaliste

Bekanntes Mitglied
Die Philosophie mit dem Coil-Dämpfer verändert die Fahreigenschaften enorm. Muss man mal ausprobieren.
Ich war immer ein Fan von Stahlfedern. Bei meinem ersten Scott Nitrous wollte ich wissen, ob Stahlfeder- oder lieber Luftdämpfer. Daraufhin mein Bikehändler: "Luftdämpfer ist leichter. So viel zu den Vorteilen. Jetzt zu den Nachteilen ..." :biggrin::biggrin:.

Mittlerweile muss ich allerdings sagen, dass mir die einfache Verstellbarkeit von Luftdämpfern gut gefällt und mein Fahrkönnen nicht ausreicht, um die Vorteile einer Stahlfeder nutzen zu können.
 
Oben