Fox Rhythm 34 Frage zum Modell / SAG einstellen

Sebastian-NRW

Neues Mitglied
Guten Abend.

Ich Fahre ein Focus Jam² 6.8 nine E Bike.
Hier ist die Fox 34 Rhythm verbaut. Ich möchte mich nun dem einstellen der Gabel widmen.
Leider ist da eine Unklarheit bei mir.
Auf der Fox Seite kann man ja die Teilenummer eingeben und bekommt alle Infos.
Leider in meinem Fall eine zu viel, was mich verunsichert.

Description: 2020, 34, A, FLOAT, 29in, Rhythm E-Bike, 150, Grip, Sweep-Adj, Matte Blk, No Logo, 15QRx110, 1.5 T, 51mm Rake, OE

PSI Gabel.jpg



Welche Tabelle würdet ihr nutzen, bzw. welche ist richtig?

Oder einfach auf die 30%(+-) einstellen und gut ?

In der Beschreibung steht ja Rhythm und Ebike :rolleyes:

Vielleicht habt ihr ja einen Rat :cool:
 

Anhänge

  • PSI Gabel.jpg
    PSI Gabel.jpg
    69,1 KB · Aufrufe: 12

Julius 0612

Bekanntes Mitglied
Du musst die Tabelle für E-Bike nutzen. Wie du siehst sind dort die psi höher, d.h. deine Gabel braucht mehr Luftdruck, da die Masse de Bikes mehr als gewöhnlich ist. Dein Rad wiegt ca. 8-10 kg mehr als eine "normales" MTB, deshalb die unterschiedlichen Werte. Manchmal steht auch auf der Gabel gedruckt:"bei nutzung in einem E-Bike den Luftdruck um 10 psi erhöhen".
Ansonsten ist ja bei einer Rhythm nur der Rebound einzustellen. (Hier kann ich dir nur empfehlen, starte lieber mit weniger Rebound, als mit zuviel.)

Viele Grüße

Julius
 

Jetimen

Bekanntes Mitglied
Auf meiner 34er rhythm ist ein Aufkleber auf dem linken Tauchrohr hinten mit den Empfehlungen von Fox für den Luftdruck in Verhältnis zum Gewicht. Ist bei dir kein Aufkleber? Die rhythm braucht schon ordentlich Druck um einen anständigen SAG zu bekommen. Und wie @ Julius 0612 schon sagte, mit wenig rebound fahren, sonst wird die Rhythm echt zu "poppig".
 

Sebastian-NRW

Neues Mitglied
super, vielen Dank!
Ihr habt mir wahrscheinlich viel rumprobieren erspart :)

Für den Rebound habe ich versucht einige Videos zu schauen. Die meisten sagten als Regel, ähnlich wie beim Dämpfer, beim ausfedern sollte der Reifen nicht den Bodenkontakt verlieren. Also im Stand ohne Fahrer.
Oder habt ihr da einen anderen Tipp für einen Wiedereinsteiger? :)
 

Julius 0612

Bekanntes Mitglied
Auf meiner 34er rhythm ist ein Aufkleber auf dem linken Tauchrohr hinten mit den Empfehlungen von Fox für den Luftdruck in Verhältnis zum Gewicht. Ist bei dir kein Aufkleber? Die rhythm braucht schon ordentlich Druck um einen anständigen SAG zu bekommen. Und wie @ Julius 0612 schon sagte, mit wenig rebound fahren, sonst wird die Rhythm echt zu "poppig".
Ich fahre leider keine Rhythm aber auf meiner Gabel (38 Factory) ist eine Tabell für Hsc Lsc Luftdruck Rebound und eben die Empfehlung für die 10 psi beim emtb, deshalb denke ich jede Gabel müsste das Aufgedruckt haben. Eine 34er Rhythm bin ich bisher nur auf einem Levo SL Testrad gefahren und hatte das gefühl, dass sie viel Druck und wenig Rebound benötigt.
 

Jetimen

Bekanntes Mitglied
super, vielen Dank!
Ihr habt mir wahrscheinlich viel rumprobieren erspart :)

Für den Rebound habe ich versucht einige Videos zu schauen. Die meisten sagten als Regel, ähnlich wie beim Dämpfer, beim ausfedern sollte der Reifen nicht den Bodenkontakt verlieren. Also im Stand ohne Fahrer.
Oder habt ihr da einen anderen Tipp für einen Wiedereinsteiger? :)
So habe ich auch bei mir den rebound eingestellt. Langsam rantasten mit der Einstellung bis das Vorderrad anfängt zu springen und dann mache ich wieder 2 Klicks zurück.
 

Julius 0612

Bekanntes Mitglied
super, vielen Dank!
Ihr habt mir wahrscheinlich viel rumprobieren erspart :)

Für den Rebound habe ich versucht einige Videos zu schauen. Die meisten sagten als Regel, ähnlich wie beim Dämpfer, beim ausfedern sollte der Reifen nicht den Bodenkontakt verlieren. Also im Stand ohne Fahrer.
Oder habt ihr da einen anderen Tipp für einen Wiedereinsteiger? :)
Ich würde mal dein Basissetup vom Druck her einstellen und den Rebound 1 weniger als angegeben. So hast du eine solide Basis und kannst im Laufe der Zeit ja bisschen rumspielen was Druck und Rebound angeht.
 

Jetimen

Bekanntes Mitglied
Ich fahre leider keine Rhythm aber auf meiner Gabel (38 Factory) ist eine Tabell für Hsc Lsc Luftdruck Rebound und eben die Empfehlung für die 10 psi beim emtb, deshalb denke ich jede Gabel müsste das Aufgedruckt haben. Eine 34er Rhythm bin ich bisher nur auf einem Levo SL Testrad gefahren und hatte das gefühl, dass sie viel Druck und wenig Rebound benötigt.
Stimmt, ich fahre bei 103 kg Fahrer Gewicht all in (Rucksack etc) 115-118 PSI und rebound ganz zu oder max 1 klick.
 

Julius 0612

Bekanntes Mitglied
Stimmt, ich fahre bei 103 kg Fahrer Gewicht all in (Rucksack etc) 115-118 PSI und rebound ganz zu oder max 1 klick.
Das ist aber schon ziemlich spack! Hast du mal was mit Spacern versucht? Weil so ist das ganze verhalten doch nicht optimal oder? Kommst du mit ner 34er gut klar ich habe sie bei 100 kg systemgewicht also inklusive Bike als sehr biegsam empfunden.
 

Jetimen

Bekanntes Mitglied
Das ist aber schon ziemlich spack! Hast du mal was mit Spacern versucht? Weil so ist das ganze verhalten doch nicht optimal oder? Kommst du mit ner 34er gut klar ich habe sie bei 100 kg systemgewicht also inklusive Bike als sehr biegsam empfunden.
Ich habe schon öfter mit spacern und Luftdruck experimentiert. Den Druck brauche ich um überhaupt anständigen SAG zu bekommen. Und ich fahre schon mit viel sag (habe ein Scott mit twinlock). Zufrieden bin ich jetzt nicht mehr wirklich. Daher wird Sie die nächsten Tage ersetzt durch eine DTSwiss F535
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
ja, bei meinem zwischen 25-30% laut fox.

Was würdest du denn empfehlen? Fahre eh erstmal nur kreuz und quer um wieder ein gefühl fürs biken zu bekommen. Würde schätzen 70% Feldweg, 20% Trails und 10% Straße.
Gerade bei ebikes lieber weniger SAG, so kommt man nicht ins Schwimmen 😉
Und hat dann noch genug Support beim abbremsen. Sonst taucht die Gabel zu sehr.
 

Julius 0612

Bekanntes Mitglied
ja, bei meinem zwischen 25-30% laut fox.

Was würdest du denn empfehlen? Fahre eh erstmal nur kreuz und quer um wieder ein gefühl fürs biken zu bekommen. Würde schätzen 70% Feldweg, 20% Trails und 10% Straße.
Ich würde preislich wahrscheinlich zur 36 er greifen. Da hast du allemal genug. Ich bin vor ca 5 Monaten von der 36 auf 38 umgestiegen wegen einem neuen Bike und muss sagen, dass die 36 mindestens genauso gut ihren Dienst verrichtet hat. Klar ist es schön zu wissen, dass die 38er mehr kann aber da ist das Können des Fahrers bei mir schon mehr als ausgeschöpft.


Preislich liegt sie genauso wie die f535 und ich kann sie dir wirklich empfehlen, da ich sie selber 1,5 auf einem Scott Ransom gefahren bin.
 

Sebastian-NRW

Neues Mitglied
Da ist die 34 schon in ihrer Performance am Ende.
Überlegung auf 36 ebike+ oder 38 ist angebracht 😉
in welchem Einsatzgebiet? :O

Ich wiege schon 94kg ohne Gepäck :p

wollte jetzt nicht nächste Woche ne neue Gabel kaufen bei den Preisen :D

aber ich fahre auch nur ganz entspannt aktuell und meistens ohne gepäch bzw. nur einer Trinkflasche. Denke mal, wenn man ernsthalft über Bikepark jedes Wochenende nachdenkt, wird es kritisch. Bis ich da bin, sollte ich auch einfach mal was abnehmen :p
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
in welchem Einsatzgebiet? :O

Ich wiege schon 94kg ohne Gepäck :p

wollte jetzt nicht nächste Woche ne neue Gabel kaufen bei den Preisen :D

aber ich fahre auch nur ganz entspannt aktuell und meistens ohne gepäch bzw. nur einer Trinkflasche. Denke mal, wenn man ernsthalft über Bikepark jedes Wochenende nachdenkt, wird es kritisch. Bis ich da bin, sollte ich auch einfach mal was abnehmen :p
Fürs rumrollen reicht's, wenn's dann in den Trail geht, dann wär's ne Überlegung.
Habe an meinem Focus ne 36 ebike+ dran 😉
 
Oben