Fox 36 E-Bike Optimized: Was ist das genau?

Dieses Thema im Forum "E-Mountainbike: aktuelle News und Infos" wurde erstellt von riCo, 22. August 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. riCo

    riCo Redakteur

    Der amerikanische Fahrwerk-Spezialist Fox hat im letzten Jahr eine Modellpalette Federgabel speziell für E-Bikes auf den Markt gebracht. Wir haben uns die Fox 36 in der optimierten Version einmal genauer angeschaut.


    → Den vollständigen Artikel „Fox 36 E-Bike Optimized: Was ist das genau?“ im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
  2. tib02

    tib02 Well-Known Member

    Klingt wie immer gut, aber ob man es wirklich braucht ? Auf jeden Fall ein neuer Markt ;)
     
  3. riCo

    riCo Redakteur

    @tib02 - Das braucht man sicher. Der Unterschied ist spürbar. Federgabeln am E-Bike müssen viel mehr Gewicht vertragen und die Belastung wirkt direkt auf die Buchsen. Dazu müssen die Fahrwerke höher im Federweg stehen und steifer sein. Wenn wir uns mal über den Weg laufen, erklär ich dir das gern einmal. Diese Gabeltechnologie ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.
     
    Fufu2 und tib02 gefällt das.
  4. Schwarzerdeivl

    Schwarzerdeivl New Member

    Wie ist das denn bei den Gabeln von Rock Shox. Auf der Homepage steht ja lediglich E-Bike optmierte Luftdrücke.
     
  5. riCo

    riCo Redakteur

    Derart angepasste Gabeln und Dämpfer bietet bis dato nur Fox an. Die aktuelle Pike ist überarbeitet und steifer als das Vorgängermodell, aber nicht speziell für E-Bikes gedacht.
     
  6. tib02

    tib02 Well-Known Member

    Mist dann muss ich mir eine neue Pike kaufen :cool: Wobei ich dann wahrscheinlich ein Lyrik 180 DPA kaufen werde, für das nächste Bike.
     
  7. riCo

    riCo Redakteur

    Die Lyrik ist nochmal steifer als die Pike. Ich empfehle dir aber die Torque-Caps für die Laufräder, falls dein Nabenhersteller derartiges anbietet.
     
  8. tib02

    tib02 Well-Known Member

    Danke für den Tipp :)
     
  9. Lutz-Scheffer

    Lutz-Scheffer Active Member

    Ein Blick in die Zukunft: die notwendige massive Erhöhung der Wandstärke am Gabelschaftrohr wird zur Einsicht führen, das ein neues Oversize- EMTB- Steuerrohr sicherer, steifer und leichter sein wird. Ein konisches 2" auf 1,5" Steuersatz /Steuerrohr ist die logische Konsequenz. Dann sähe auch der Übergang vom Integral- Akku - Unterrohr zum Steuerohr endlich harmonischer aus.
     
    wolfk, lvhdds, tib02 und einer weiteren Person gefällt das.
  10. riCo

    riCo Redakteur

    @Lutz-Scheffer - wie Recht du doch hast. Damit sprichst du mir aus der Seele. :)
     
  11. joerghag

    joerghag Well-Known Member

    Sicher alles richtig und auch die Zukunft, aber eine normale 36er ist auch schon recht steif. Hatte bisher nicht das Gefühl
    da mehr zu benötigen. Die Hsc/Lsc läßt sich auch für E-Bikes perfekt abstimmen. Zumindest kein Grund zu tauschen.
     
    FrankoniaTrails gefällt das.
  12. FrankoniaTrails

    FrankoniaTrails Well-Known Member

    Warum sollte man nur weil es ein eMTB ist und ca. 8kg mehr wiegt mit weniger SAG fahren als mit dem motorlosen?
    Früher die DH Bikes haben auch um die 20kg gewogen, da ist auch keiner auf die Idee gekommen höher im Federweg also mit weniger SAG zu fahren.

    Das erklär uns doch nun mal!

    ----
    Das mit den 10PSI mehr bei RS halte ich auch für Käse, zumal die PSI Angaben eh nur Richtwerte sind. Die RS Angaben waren bei mir schon immer zu hoch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2017
  13. FrankoniaTrails

    FrankoniaTrails Well-Known Member

    Das wird alles nur dahingehend weiter entwickelt und nochmals entwickelt damit Du dein altes Zeugs was Du dir vor einem oder 2 Jahren gekauft hast nicht mehr weiter verwenden kannst, Dir also was neues kaufen musst. Einfach dem ganzen Mainstreamschmarrn nicht folgen. Das ist das Beste was man machen kann. Heutzutage wenn man den ganzen "Experten" ihren Aussagen folgt, dann kann man so wie man jetzt unterwegs ist in 2 Jahren garnichtmehr Fahrrad fahren. In Afrika wissen sie das nicht, dass das so nicht mehr geht, dort fahren die dann mit deinem alten Zeug rum und haben Spass.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2017
    wille und herbert2010 gefällt das.
  14. Lutz-Scheffer

    Lutz-Scheffer Active Member

    ..weil alle 36-Gabeln für EMTB nicht steif genug sind für meinen Geschmack.
    Das liegt nicht nur am Mehrgewicht des Gesamtsystems (Fahrer+E-Bike) sondern das die zusätzliche Masse in einem tiefen Schwerpunkt am Rahmen versammelt ist.
    Die Gabel wird durch diese geänderte Massenverteilung massiv zum Schwingen angeregt.
    Wer einmal das Ausfallende einer Gabel bei einem EMTB unter Bremslast beobachtet hat, weiß das es sich hier um Amplituden von deutlich über 20-30mm und mehr handelt.
    Ständig lockernde Steuersätze bei EMTBs sind ein Indiz dafür, das es sich hier um ein schwerwiegendes Resonanz und Schwingungsproblem handelt.
    Eine vergrößerte Steifigkeit der Gabel ist kein Luxusproblem, sondern erhöht die Resonanzfrequenz und löst das Schwingungsproblem.
    Effektivste Möglichkeit die Steifigkeit zu erhöhen, ist allerdings eine Querschnitterhöhung.
    Eine Wandstärken- Aufdickung ist nur eine Notlösung. Eine optimal homogenen Konstruktion mit gleichen Wandstärken und gleichen Querschnitten hätte zur Folge, dass das Schaftrohr im Bereich der Gabelbrücke in etwa 2x der Fläche der Gabelholme entsprechen würde . Davon sind wir momentan weit entfernt.
     
    tib02 gefällt das.
  15. seawolfs

    seawolfs New Member

    Bitte bei den Setup Empfehlungen von FOX unbedingt auf das Modelljahr der Forke achten!:cool:
     
  16. FrankoniaTrails

    FrankoniaTrails Well-Known Member

    90% der verbauten Fox Gabeln in eMTBs sind 34er und jetzt kommst Du und sagst die 36er sind nicht steif genug ;)

    Bei den 90% fängst Du dann am besten gleich mal bei deinem neuen Arbeitgeber damit an :)

    AllMtn: https://www.rotwild.de/bikes-stuff/bikes/all-mountain/rx-fs-275/team/
    Enduro: https://shop.rotwild.de/bikes/modelljahr-2017/1707/r.e-fs-27.5-evo

    Die 36er Gabeln werden kritisiert, drum verbaut man 34er, diese Logik muss man auch erstmal verstehen!

    Ja, ich weiß, das war jetzt wieder "pissig" von mir aber dass muss einfach mal jetzt raus .... vorallem wenn man versucht die Leute in eine bestimmte Richtung zu bewegen.

    Bemerkenswert finde ich es immer wieder wie unreflektiert die Leute alles in sich rein "fressen" was Ihnen die "Entwicklungs-Experten" frisch auftischen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2017
    Johannes7 gefällt das.
  17. lexle

    lexle Active Member

    Oh die "Rocky-Rassel-Ritzelshow" läuft grad wieder:cool:
     
  18. FrankoniaTrails

    FrankoniaTrails Well-Known Member

    bist ja blos neidisch das du ne klingel noch brauchst um auf dich aufmerksam zu machen:biggrin:
     
  19. fub

    fub New Member

    Da das Mehrgewicht von 250 Gramm ja laut @riCo praktisch nichts ist, frage ich mich, warum man nicht einfach nochmal 400Gramm draufpackt und eine 40/Boxxer, mit wesentlich mehr Performance und einer deutlich besseren Steifigkeit verbauen sollte (klar, dass der Rahmen dafür ausgelegt sein muss, aber das sollte für die Hersteller ja machbar sein). Nur mal weiter gesponnen, wenn ich diese Gewichtszunahme (auf die 250 Gramm bezogen) bei jedem Bauteil durchziehen würde, würde man aus einem 24kg Rad ein 27kg Fahrrad machen.
    Auch interessant, dass die Dämpfung der 34, die doch eigentlich grundsätzlich weniger straff als die der 36 ist und tiefer im Federweg steht, hier quasi als das Maß der Dinge gepriesen wird, obwohl man doch angeblich höher im Federweg stehen sollte...
    Außerdem wäre es interessant zu wissen, um wie viel die Gabel denn bei der Bremssteifigkeit wirklich besser geworden ist, denn wie @Lutz-Scheffer schon sehr treffend gesagt hat, der Königsweg ist das Aufdicken der Wandstärken nicht gerade.
    Und wenn du @riCo schon sagst, dass die größere Belastung direkt auf die Buchsen wirkt, könntest du auch direkt darauf hinweisen, ob diese überarbeitet worden sind, oder noch die gleichen wie in der "normalen" 36.
    Liest sich für mich wie eine reine Pressemitteilung!
     
  20. trialero

    trialero Member

    da muss ich Frankonia leider Recht geben,jeder will oder soll das neueste und tollste haben,nur..wer solls noch bezahlen können,wir werden eh schon zur Wegwefgesellschaft erzogen,die keine Wertschätzung an ihren Sachen hat ,egal um was es da geht
    Ich sage jetzt mal nicht wie alt mein Fernseher ist,bzw meine E bikes
    zum guten Schluss gehört noch die Frage,Wer kann bzw nutzt überhaupt die Federelemente richtig aus,bzw kann sie Richtig einstellen und Nutzen,und ab da wird der Kreis derer dies können schon ganz schön Klein
     
    bjbweb, Fufu2 und FrankoniaTrails gefällt das.

Diese Seite empfehlen