Flatpedal merkt man wirklich ein unterschied von günstig zu teuer

Hermann

Mitglied
hallo, ich benötige ein neues flatpedal für mein neues e-mtb. aktuell habe ich an meinem e-fully das Cube RFR Flat Pedal für 25 Euro. das selbe habe ich auch an meinem E-Hardtail. jetzt habe ich mir noch ein e-hardtail gekauft und überlege ob ich da auch ein Cube RFR Pedal ran mache oder ob man wirklich einen unterschied zu einem 100 euro oder sogar noch teurerem pedal bemerkt?
Ich bin mit dem RFR pedal schon an vielen steinen aufgesessen und es ist nie was kaputt gegangen und drehen tut sich es auch noch gut. ich finde auch das die grifigkeit an den pedalen sehr gut ist. zumindest mit meinen oneal flat pedal schuhen.
von daher warum gibt man ein vielfaches für ein pedal aus wenn man keinen vorteil hat?
was denkt ihr da drüber oder weiß ich die vorteile auch nur nicht da ich nie ein teures pedal gefahren bin?
 

Anhänge

Hermann

Mitglied
ich glaube empfehlungen gibt es genügend aber die frage ist lohnt sich auch so viel kohle auszugeben?
da geh ich doch lieber ein wochenende in die alpen zum biken für das geld und kauf mir günstigere pedale, oder?
 

Burschi

Bekanntes Mitglied
Stimmt reine Ansichts- u. Geschmackssache....😉, ich schraub mir nur keine Plastikpedale an sündhaft teure Bikes, sage aber ausdrücklich......sie müssen nicht schlecht sein😉👍
 

Dörti Härri

Bekanntes Mitglied
Ich fahre die selben RFR seit 2700 km. Abrieb der Farbe und immermal einen neuen Pin einschrauben, ansonsten ohne Schwierigkeiten.
 

codeworkx

Bekanntes Mitglied
ob man wirklich einen unterschied zu einem 100 euro oder sogar noch teurerem pedal bemerkt?
Es gibt durchaus günstige Pedale die den teuren den Rang ablaufen.
Die RFRs sind recht schwer und dick, dafür aber auch nahezu unkaputtbar.
Die Cube AllMountain Pedale machen auch einen guten Job und sind mit 60 Eur relativ günstig.
 

Hermann

Mitglied
Leute. Jetzt mal im ernst. Ich hab grad mal die gewichte verglichen. Die RFR pedale für 25 euro wiegen 50-80g mehr als pedale für 100-150 euro. Bei nem e-bike mit 80-90 Nm. Da spielen ganz andere faktoren eine rolle aber nicht die pedalgewichte. 2 schluck mehr in der trinkblase ist schwerer als die 50g.
 

Hermann

Mitglied
Also wenn es sonst keine gegenargumente gegen die RFR's gibt werde ich wieder diese holen.
Optisch sind die nicht schlechter als andere. Es gibt sie in mehreren farben und der preis ist top. Unkaputtbar ja auch wie schon bestätigt. Das hat auch vorteile wenn man auf 2000m ist und hat noch 20km heimweg vor sich.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Ich bin auch kein Fan von Plaste Pedalen.
Habe mir letzte Woche RFR aus Alu geholt. Haben Industrielager und bekommst du für nen guten Kurs = 25 € weil reduziert.

 

Ralf68

Aktives Mitglied
Ich hatte auch schon mehrere günstige Pedale die ich in den letzten Jahren „verschlissen“ habe (defekte Buchsen usw).
Das Problem sind öfters die Gleitlagerbuchse die auf der Welle laufen. Diese Buchse ist bei den meisten günstigen Pedalen aus einfachem Kunststoff welches schneller verschleisst, vor allem wenn man die Pedale zum nachschmieren nicht öffnen kann.
Ich habe mir deshalb jetzt auch zum ersten mal teure Pedale gekauft (Hope F20). Diese kann man zum Service komplett auseinandernehmen. Defekte Einzelteile sind jederzeit zu bekommen da es die Pedale schon ewig gibt und sich auch weiterhin im Hope Sortiment befinden.
 

hellmichel

Bekanntes Mitglied
Ich schrotte jährlich min ein Pedal durch Kontakt. Deshalb gebe ich nicht sehr viel dafür aus. Derzeit habe ich das hier und bin sehr zufrieden:
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
ich schmeiß mal wieder das von mir schon oft genannte Xpedo Spry in den Topf

Kostet 55€, ist aus Magnesium, 2Pedale wiegdn zusammen 260g was extrem leicht ist

Die Dinger sind sau stabil, gute Pins, Lager halten ewig(bei uns an jedem Bike und im Bekanntenkreis haben ein Paar noch mehr km drauf gefahren)

für mich das beste Pedal
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
ich schmeiß mal wieder das von mir schon oft genannte Xpedo Spry in den Topf

Kostet 55€, ist aus Magnesium, 2Pedale wiegdn zusammen 260g was extrem leicht ist

Die Dinger sind sau stabil, gute Pins, Lager halten ewig(bei uns an jedem Bike und im Bekanntenkreis haben ein Paar noch mehr km drauf gefahren)

für mich das beste Pedal
Schön leicht. Wären was für meine Bio Ratt's. Wobei ich für weniger Geld das Gewicht reduzieren könnte. Das wäre dann aber eine sekundäre Gewichtseinsparung ;)
 

Achined

Bekanntes Mitglied
Hatte ne ganze Weile Flatpedale von Decathlon am Rad, die waren für mich als Laien für den Preis sehr gut, allerdings nix mit Service-Parts. Dann fing es irgendwann an, Spiel zu bekommen und ich habe mir die Tatze Pedale gekauft, sehr griffig, komplett Service-fähig.
Aber beim Fahren selbst merkt man da subjektiv keine Unterschiede zwischen dem 45 Euro Pedal und dem für 130....

 
  • Like
Wertungen: Neo
Oben