Fazua Ride 60 im Test: So fährt sich der neue Motor

Fazua Ride 60 im Test: So fährt sich der neue Motor

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjIvMDUvZmF6dWEtcmlkZS02MC10ZXN0cmlkZS10aXRlbGJpbGQtdjEuanBn.jpg
Fazua Ride 60 im Test: Wir hatten die Möglichkeit, den neuen Fazua Ride 60-Motor auf unseren Hometrails Probe zu fahren. Wie sind Charakteristik und Modulation des neuen Fazua Ride 60? Wie weit kommt damit und mit dem 430-Wh-Akku? Wir haben alle Infos.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Fazua Ride 60 im Test: So fährt sich der neue Motor

Was haltet ihr vom neuen Fazua Ride 60-Motorsystem? Macht für euch der kleine Mittelmotor Sinn oder vermisst ihr den ausbaubaren alten Fazua evation?
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Ich lese diesen Thread mit großem Interesse. Ist schon spannend was so ein Motorangebot auslöst.
Ich bin in jüngeren Jahren Trial-DM mit einer Montesa gefahren und später Motorradrennen.
Irgendwann wurde aus meinem Rennrad Ausdauertraining eine starke Beziehung zum MTB.
Deswegen bin ich, was das Gewicht des fahrbaren Untersatzes betrifft, vergleichweise entspannt unterwegs.
Mein beruflicher Background im Bereich der Elektronik und Antriebstechnik erlaubt mir auch nüchtern über die zukünftige Entwicklung von E-Antrieben bei Zweirädern zu spekulieren.
Ich denke, das Hauptanliegen für viele Biker wird im Wunschdenken für das ideale persönliche Bike begründet sein. Dabei gibt wahrscheinlich so viele Varianten wie es Biker gibt.
Natürlich ist leicht auch handlich aber weiter oben wurden ja schon die Einflüsse von Geometrie und und Gewicht gegenüber gestellt. Mir macht auch das Hantieren an unfahrbaren Hindernissen (Bäume/Zäune) mehr Probleme als das Fahren selbst.
Trotzdem tendiere ich beim e zu mehr Federweg, was im Regelfall auch wieder etwas mehr Gewicht bedeutet, dafür aber die größere Kopflastigkeit im Downhill etwas entschärft.
Ich genieße es nach wie vor je nach Wahl mit meinem 13kg AM oder mit meinem 23kg eAM unterwegs zu sein.
In den Alpen bin ich immer mit dem AM unterwegs weil ich mir eine Tragepassage mit dem e gar nicht vorstellen kann.
Die Lösung von Orbea ist, abgesehen vom Festakku, schon verlockend aber je älter ich werde umso mehr sinkt die Chance mein AM gegen ein Light zu tauschen. Das Preisniveau ist für ein Produkt mit der Preisverfallskurve eines eMTB auch für meinen Geschmackt zu hoch.
 

RoedeOrm

Bekanntes Mitglied
Ich bin Teil der Fazua Zielgruppe. Ich fahre aktuell Brose und Mahle.
Wenn der Fazua hält, was er verspricht, steige ich um.
Denn die Leistung des Brose nutze ich nie zu mehr als 50% und das Bike ist mit 22kg einfach zu schwer, aber der Mahle ist mir hier und da in technischen Antritten zu schlapp. Und das Wimmern nervt.
 

RidingForALivin

Bekanntes Mitglied
Interessant aber nicht revolutionär: Solange nicht ein LEICHTES Fully mit dem Fazua Ride 60 bereit steht, ist alles graue Theorie mit Vorschusslorbeeren. Als Motor scheint's eine späte und verstärkte Kopie vom Specialized 1.1 Mahle zu sein. Und damit mache ich 2000 Hm bei 320 Wh Akku, weil hocheffizienter Motor. Und an lupft das 17 kg leichte Levo SL auch locker über Zäune und versperrte Weidegatter, die auf Almen immer häufiger anzutreffen sind. Also schon mal eine anspruchsvolle Vorgabe für Fazua und seine Bikepartner.
Der Fazua Ride 60 hat mit dem Mahle so viel gemein, wie mit einem Bosch CX. Ziemlich wenig....

Der Ride 60 hat 71% mehr Drehmoment, 46% mehr Leistung, ist deutlich leiser, ist nochmal ein gutes Stück kompakter und ist auch nicht schwerer als der Mahle.

Glaubst du EMTB News würde hier einen Antrieb präsentieren, den man nur in Urban Bikes sehen wird? ;-)
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Der Ride 60 hat 71% mehr Drehmoment
Echt?
Sind 58Nm Ride 50 Trail oder 55Nm Ride 50 Evation zu 60Nm Ride 60 71% mehr?
Wenn ja dann buche ich sofort einen Auffrischungs Mathe Kurs! 🙃😁🤓

Dieses MEHR ist der Tropfen der in die Hose geht.
Das mehr an Reichweite wird generiert durch größeren Akku und besserer Spannungslage jetzt 48v zu vorher 36v.

Das wars dann aber auch schon.
 
Zuletzt bearbeitet:

RidingForALivin

Bekanntes Mitglied
Echt?
Sind 58Nm Ride 50 Trail oder 55Nm Ride 50 Evation zu 60Nm Ride 60 71% mehr?
Wenn ja dann buche ich sofort einen Auffrischungs Mathe Kurs! 🙃😁🤓

Dieses MEHR ist der Tropfen der in die Hose geht.
Das mehr an Reichweite wird generiert durch größeren Akku und besserer Spannungslage jetzt 48v zu vorher 36v.

Das wars dann aber auch schon.
Ich hab mit dem Mahle verglichen ;-) Richbike schrieb ja, dass der Ride 60 eine späte und verstärkte Kopie des Mahle Antrieb wäre. Also wahrscheinlich kommen noch ein paar Minimal Assist Systeme. Ich denke die werden dem Mahle alle deutlich ähnlicher sein, als es der Ride 60 ist.
 

Menace

Bekanntes Mitglied
Also wahrscheinlich kommen noch ein paar Minimal Assist Systeme. Ich denke die werden dem Mahle alle deutlich ähnlicher sein, als es der Ride 60 ist.
Ich denke den Fazua macht die 90 ° Anordnung zur Ausgangswelle, das leise Planetengetriebe und die hypoidververzahnte Sekundärübersetzung aus, all das macht den Motor leise, hat aber den Nachteil Platz im Unterrohr weg zu nehmen.
Die, ich nenn es mal , herkömmliche Anordnung von Motor und Getriebe wie es Mahle Bosch usw. macht kann man zwar auch klein bauen, hat aber den Nachteil das selbst mit schräg verzahnten Zahnrädern im Getriebe ein höheres Geräuschniveau zu erwarten ist. Zahnriemen wie Brose ist auch keine Lösung wie man ja weiss ist das viel zu anfällig, also mal sehen mit welchem Getriebekonzept die Mitbewerber der Lightfraktion an den Start gehen.
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Ich hab mit dem Mahle verglichen ;-) Richbike schrieb ja, dass der Ride 60 eine späte und verstärkte Kopie des Mahle Antrieb wäre. Also wahrscheinlich kommen noch ein paar Minimal Assist Systeme. Ich denke die werden dem Mahle alle deutlich ähnlicher sein, als es der Ride 60 ist.
Wie sind der Ride 60 und der 2EXMAG im Vergleich zu einander?
Die beiden dürften doch aktuell am nächsten beinander sein?
BH FAZUA
Drehmoment 6560
Spitzenleistung 400350
(450 Boost)
Gewicht 2,22,0
 

RidingForALivin

Bekanntes Mitglied
Wie sind der Ride 60 und der 2EXMAG im Vergleich zu einander?
Die beiden dürften doch aktuell am nächsten beinander sein?
BHFAZUA
Drehmoment6560
Spitzenleistung400350
(450 Boost)
Gewicht2,22,0
Der Bafang im Forestal ist noch näher am Fazua. Ebenfalls 60Nm und 350W mechanisch. Dieser Antrieb und der 2EXMAG sollten mal gegen den Ride 60 im Test antreten. Wäre spannend.
Was sicher ist. Der Ride 60 bringt das angegebene Moment, die angegebene Leistung, das bei harten Anstiegen und bis der Akku leer ist.

Was man allerdings direkt sagen kann. Der Ride 60 baut am kleinsten. Die EMTBs mit ihm werden einen anderen Look haben, als den, den man inzwischen gewohnt ist. Ich nenne diesen Look etwas gehässig, die Hängebauchschweinoptik :) man muss aber sagen, dass die aktuellen Mittelmotoren ala CX und EP8 teiweise schon echt sehr ordentlich von diversen Herstellern in den Rahmen integriert wurden!
 

Menace

Bekanntes Mitglied
Ich glaube allerdings nicht das sich die Industrie von 2-5 Nm (innerhalb der Fazua Familie) blenden lässt und plötzlich einen Wandel vollzieht indem sie MTBs dafür entwickeln. Der Antrieb wird wohl dort seinen Platz beibehalten wo er schon vorher war.
Sehe ich anders, der neue Fazua scheint doch etwas kräftiger zu sein als der alte, ich denke ein KO-Kriterium war früher auch die geringe Akkukapazität.

Trotzdem vermute ich auch dass Fazua auch zukünftig eher eine kleine Nische bedient
 

RidingForALivin

Bekanntes Mitglied
👍

Ich glaube allerdings nicht das sich die Industrie von 2-5 Nm (innerhalb der Fazua Familie) blenden lässt und plötzlich einen Wandel vollzieht indem sie MTBs dafür entwickeln. Der Antrieb wird wohl dort seinen Platz beibehalten wo er schon vorher war.
Immer wieder die Diskussion alleine um das Drehmoment 😅 Es ist nicht das Drehmoment alleine, welches du spürst. Gerade bei dem Vergleich Ride 50 mit Ride 60 zählt die Leistung, die im Fall Ride 50 bei etwa Kadenz 50 und bei Ride 60 bei etwa Kadenz 55 voll anliegt. Das bedeutet, dass ab Kadenz 55 nur noch die Leistung bei dem Vergleich relevant ist und genau bei Kadenz 55-85 befindest du dich mit einem EMTB. Du hast beim Ride 60 also immer 17% mehr Leistung und das spürst du natürlich.

Außerdem geht es gerade beim EMTB auch um thermische Stabilität. Auch hier ist der Ride 60 optimiert. Wie gesagt, er wird die Leistung konstant auch bei hoher Außentemperatur an einem steilen Anstieg abgeben. Genau das braucht man bei einem EMTB (nicht im Urban Bereich).

Jetzt versetz dich mal in die Lage eines Entwicklers von einem minimal Assist EMTB. Welchen Antrieb würdest du nehmen, wenn dir 5 unterschiedliche zur Verfügung stehen. Nehmen wir an, dass alle in etwas dir selbe Leistung haben, ähnliche Lautstärke, Effizienz... Einer jedoch ist deutlich kompakter und damit einfacher und auch schöner in einem Rahmen zu integrieren. Welchen also würdest du wählen? ...
Jeder für ein EMTB konzipierte Mittelmotor hat natürlich seine Berechtigung auch im Trekking/Urban Bereich. Siehe Bosch CX
 

Menace

Bekanntes Mitglied
Wie gesagt, er wird die Leistung konstant auch bei hoher Außentemperatur an einem steilen Anstieg abgeben
So wie Bosch auch, hatte weder beim CX2 noch CX4 thermische Probleme
Welchen Antrieb würdest du nehmen, wenn dir 5 unterschiedliche zur Verfügung stehen. Nehmen wir an, dass alle in etwas dir selbe Leistung haben, ähnliche Lautstärke, Effizienz...
Der Entwickler kann vielleicht Wünsche äussern, entschieden wird vom Einkauf und Marketing nach folgenden Kriterien:

a) Günstig
b) Günstig
c) Günstig
d) Guter Name auf dem Markt
e) Zuverlässig
f) Lieferfähigkeit und Support seitens des Herstellers
g) Gute Integrierbarkeit

Wer kennt jenseits der Szene Fazua? Wenn jemand unbedarft zum Händler geht und kein Lifestyleprodukt sondern ein Fahrrad sucht, dann will er Bosch. Ist Bosch nicht verfügbar geht auch noch Shimano, kennt man ja schon lange von den Schaltungen. Auch Yamaha lässt sich verkaufen, Name ist ja von Motorrädern bekannt.

Aber ein Motor von Bafang, Pollini, Fazua? Was ist das?
 

AndiG72

Mitglied
Ehrlich gesagt, tun mir die Leute von Fazua leid, die hier mitlesen. Die Diskussion um des Kaisers Bart bzw über ungelegte Eier. Freu mich schon, mich einmal draufsetzen zu können und evtl steht mal eins bei uns rum. Danach kann ich dann eine Aussage trefen - alles „könnte, hätte, wäre, wenn“ ist halt komplett sinnbefreit. Ich schätze, dass die Prototypen bei uns hier einige Male die Kampenwand rauf und runter bewegt wurden.

Oder es steht mal wieder eins vorm Laden rum, wie 2017, als ich den Antrieb zum ersten Mal gesehen habe.

3F519108-ABFA-42B3-A87B-8A934B223AEB.jpeg
 

RidingForALivin

Bekanntes Mitglied
Wie sind der Ride 60 und der 2EXMAG im Vergleich zu einander?
Die beiden dürften doch aktuell am nächsten beinander sein?
BHFAZUA
Drehmoment6560
Spitzenleistung400350
(450 Boost)
Gewicht2,22,0
Woher hast du denn eigentlich die Informationen, dass der 2EXMAG 400 Watt mechanische Leistung hat? Selber bewerben sie ja ihren Antrieb mit 65Nm und nur 250W...
 

RidingForALivin

Bekanntes Mitglied
So wie Bosch auch, hatte weder beim CX2 noch CX4 thermische Probleme

Der Entwickler kann vielleicht Wünsche äussern, entschieden wird vom Einkauf und Marketing nach folgenden Kriterien:

a) Günstig
b) Günstig
c) Günstig
d) Guter Name auf dem Markt
e) Zuverlässig
f) Lieferfähigkeit und Support seitens des Herstellers
g) Gute Integrierbarkeit

Wer kennt jenseits der Szene Fazua? Wenn jemand unbedarft zum Händler geht und kein Lifestyleprodukt sondern ein Fahrrad sucht, dann will er Bosch. Ist Bosch nicht verfügbar geht auch noch Shimano, kennt man ja schon lange von den Schaltungen. Auch Yamaha lässt sich verkaufen, Name ist ja von Motorrädern bekannt.

Aber ein Motor von Bafang, Pollini, Fazua? Was ist das?
Da kann ich dir in einigen Punkten zustimmen!

Standardkunde geht in Laden. Verkäufer fragt "was wollen sie" und Kunde sagt "E-Bike Bosch Powertube 750". Ein paar Minuten später steht Kunde an Kasse und zahlt.

Natürlich muss z.B. Riese&Müller ein paar mehr Worte über Fazua erzählen, als über ein Rad mit Bosch-Antrieb, wenn er sein Urban Bike mit Ride 60 Antrieb verkaufen will.
Trotzdem setzt R&M, sicher wohl überlegt (alle deine Kriterien inkludiert), auf den Ride 60 und erwartet sich einen Vorteil aufgrund beispielweise der schöneren Optik der Räder. Sicherlich sehen sie aber noch mehr Vorteile.

Sie setzen nun also auf den Fazua-wow-Effekt
Screenshot_20220504-183952_YouTube.jpg

und verlieren den Bosch-da weiß man was man hat- Effekt.
RM_Roadster_Mixte_White.jpg


Die Taktik - Bosch hat immer gut funktioniert, deswegen bleiben wir für immer dort - die wird sehr wahrscheinlich nicht funktionieren. Bosch ist ein top Hersteller, keine Frage! So wie auch BMW ein top Hersteller ist. Trotzdem würde ich den Porsche wählen, wenn es auf die Rennstrecke geht. Zugegeben, dass der Vergleich Fazua mit Porsche wohl etwas hochgegriffen ist. Was ich aber sagen will: Ich bin überzeugt, dass es besser geht, als Bosch. Bosch ist top. Fazua will Premium sein. Mit Ride 60 hat man insbesondere bzgl Bauraum eine klare Benchmark gesetzt, die sicherlich lange keiner toppen wird.

Fazua muss man sicher noch etwas Zeit geben. Sie waren ja bisher in der absoluten Nische, den E-Roadbikes, unterwegs. Mit dem Ride 60 peilen sie auf ein deutlich größeres Feld.

Ich sag grundsätzlich immer. Du als Antriebshersteller hast ein erfolgreiches Produkt, wenn du
1) die OEMs von deinem Antrieb überzeugst und
2) wenn Kunden später in den Laden gehen und nach einem Rad mit deinem Antrieb fragen (Bosch-Effekt).
1) Bedarf deine genannten Punkte und
2) eine große Präsenz in den Medien und auf den Trails/Straßen sowie natürlich ein überzeugendes Produkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stollenflug

Bekanntes Mitglied
"Den E-Bike Fahrer" gibt's genauso wenig wie "den Autofahrer". Da hat jeder so seine Vorlieben. Trotzdem kauft fast jeder einen VW oder einen SUV, was auch keiner so richtig versteht warum! 🙂
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Ok, ich Wette. Um was wetten wir? :)
Ich schicke Dir nen Gutschein für ein 25L Fass Heldbräu solltest Du Recht haben. Kannst Du dann in einem Getränkemarkt in deiner Umgebung abholen. Sofern Du aus Deutschland kommst.

Wenn Fazua keinen Investor hätte wären die längst schon wieder vom Markt verschwunden.

Hatten einfach Glück und eine gute Taktik.
B2B statt B2C wie es andere machten die vom Markt recht schnell wieder verschwunden sind. Vivax zum Beispiel. Das wäre richtig Light gewesen. Aber halt leider nicht sehr Kundenorientiert mit Heutzutage selbstverständlichen Gagdates. Die hätten viel mehr aus ihrer Marke machen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben