• Hallo Gast,

    Der eMTB-News.de Winterpokal ist in die erste Saison gestartet - seit Montag kannst du fleißig deine Fahrten und sonstige sportliche Aktivitäten eintragen. Du kannst auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab sofort möglich: eMTB-News.de Winterpokal

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Fazua bekommt Millionen-Unterstützung

kawa3005

Bekanntes Mitglied

Lothar

Bekanntes Mitglied
Gtavel- und Rennradbiker werden ja auch nicht jünger, ich denke mal da besteht noch ordentlich Potenzial. Zudem ist ein Großteil der Erde nicht sonderlich mit Bergen gesegnet, welche mehr Leistung erfordern würden.
 

waldfrucht

Mitglied
Glaube auch das der Markt eher im RR Gravel Bereich liegt. Aber wer weiß was sie sonst noch in der Pipeline haben. Auf jeden Fall gut das kein Inveszor eingestiegen ist der nur auf schnellen Gewinn aus ist.
 

devshack

Mitglied
Schon lustig, es gibt den Krieg zwischen Bio-Biker und e-Biker und eine Hassliebe zwischen Fazua vs e-Biker, muss man das verstehen woher die Abneigung kommt, e-Antrieb ist e-Antrieb ...
 

systemgewicht

Bekanntes Mitglied
Hassliebe zwischen Fazua vs e-Biker,
Weiß nicht ob es die gibt.
ich finde das Fazua Konzept (weniger Support - weniger Gewicht - näher am Biobike) Klasse!
Für meinen Fahrstil (80% ohne) wäre es super.

Aber es scheint dass der Markt nach mehr Hubraum schreit und Fazua nicht die Stückzahlen kriegt die sie bräuchten.


OT Bemerkung:
bei Bosch das gleiche. Jetzt ist der neue CX kleiner geworden (hübsch!) aber jeder will die 600er Batterie.
Folge: die Designs sind leider in 2020 nicht hübscher geworden und die meisten Bikes schlimmere Hängebauchschweine als in 2019.
/OT
 

hna

Bekanntes Mitglied
Die Frage ist doch: Wenn das Geschäft bei denen so brummt dann müssten sie doch genügend Geld haben.
Oder brummt das Geschäft so dass sie mit dem produzieren nicht mehr hinterher kommen und deswegen Geld für eine schnelle Expansion brauchen?

Frage mich nur wo die ganzen Bikes mit Fazua rumfahren, habe noch nie eins in freier Natur gesehen....allerdings auch noch nie bei einem Händler.

und eine Hassliebe zwischen Fazua vs e-Biker
Nee gibt es nicht, wer klar denken kann hat erkannt das das System Fazua von der Zeit überholt wurde. Als es entwickelt wurde waren die E-Bike Motoren schwere, klobige Dinger, heute würde ein aktueller Bosch CX oder Brose Mag S wenn er mit 250 Wh Akku angeboten würde auch nicht mehr als das Fazua System wiegen, nur will niemand einen 250 Wh Akku deswegen erschliesst sich für die meisten MTB- Fahrer der Sinn ein Bike mit Fazua Motor zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

HageBen

Bekanntes Mitglied
heute würde ein aktueller Bosch CX oder Brose Mag S wenn er mit 250 Wh Akku angeboten würde auch nicht mehr als das Fazua System wiegen
Sie wären leichter. Vergleicht mal die Gewichte. Ein e7000 mit dem Fazua Akku wäre 450 g leichter als der Fazua Motor + Tretlager, allerdings ohne der Möglichkeit ohne Motor zu fahren. Aber bei den Preisen was ein Fully mit Fazua kostet, bekommt man zB. bei Cube fürs gleiche Geld ein Fully mit und eins ohne Motor.

Entnehmbare Akku Befestigung wie bei den aktuellen Specialized oder fest ala Jam2/Sam2, mit geschlossenem Unterrohr, würde auch noch ein paar Gramm sparen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tib02

Bekanntes Mitglied
Die Frage ist doch: Wenn das Geschäft bei denen so brummt dann müssten sie doch genügend Geld haben.
Oder brummt das Geschäft so dass sie mit dem produzieren nicht mehr hinterher kommen und deswegen Geld für eine schnelle Expansion brauchen?

Frage mich nur wo die ganzen Bikes mit Fazua rumfahren, habe noch nie eins in freier Natur gesehen....allerdings auch noch nie bei einem Händler.


Nee gibt es nicht, wer klar denken kann hat erkannt das das System Fazua von der Zeit überholt wurde. Als es entwickelt wurde waren die E-Bike Motoren schwere, klobige Dinger, heute würde ein aktueller Bosch CX oder Brose Mag S wenn er mit 250 Wh Akku angeboten würde auch nicht mehr als das Fazua System wiegen, nur will niemand einen 250 Wh Akku deswegen erschliesst sich für die meisten MTB- Fahrer der Sinn ein Bike mit Fazua Motor zu kaufen.
Warum soll sich ein MTB Fahrer überhaupt ein Pedelec kaufen, der fährt MTB?
 

m-a-r-t-i-n

Aktives Mitglied
Nee gibt es nicht, wer klar denken kann hat erkannt das das System Fazua von der Zeit überholt wurde. Als es entwickelt wurde waren die E-Bike Motoren schwere, klobige Dinger, heute würde ein aktueller Bosch CX oder Brose Mag S wenn er mit 250 Wh Akku angeboten würde auch nicht mehr als das Fazua System wiegen, nur will niemand einen 250 Wh Akku deswegen erschliesst sich für die meisten MTB- Fahrer der Sinn ein Bike mit Fazua Motor zu kaufen.
Ist nicht ganz fair die ganz neuen 2020 Versionen mit einer alten Fazua Version zu vergleichen. Für eine "Light E-MTB" Kategorie könnten die schon noch eine Rolle spielen. Dass sich "Light - EMTBs" gegen "Fullsize EMTBs" durchsetzen will, glaube ich nicht. Wird beides geben.
Unter 150-160mm Federweg werden es "Light-EMTBs" mit klassichen MTB Komponenten. Über 160mm Federweg Fullsize E-MTB.

Trekkingräder und Co werden wohl auch eher zu klassichen Antrieben greifen. Das Fazua Seniorenrad kannich mir auch nicht vorstellen..
 
Oben