fährt schon jemand mit dem Bosch Smart System (Kiox 300, 750 Wh Akku, Flow App) ?

Artos

Mitglied
Hallo in die Runde,

ich weiß, es gibt derbe lange Lieferzeiten auf dem EBike Markt, aber vielleicht ist hier doch schon jemand mit dem Bosch Smart System unterwegs und kann zu folgenden Punkten ein paar Erfahrungswerte posten:

- Kiox 300
- LED Remote
- Flow App
- 750 Wh Akku

Ein Vergleich zum altbekannten Bosch-System wäre natürlich super, aber Eindrücke aus dem normalen Fahralltag helfen auch schon.
Danke im Voraus.

art
 

cube_one

Bekanntes Mitglied
Sooo wenige sind damit nun aber auch nicht unterwegs.
Weiß nicht, ob man sowas hier darf, aber es gibt da noch ein großes Pedelecforum, in dem es einen Thread gibt, in dem es sich nur um die neue App dreht.

Mal in Kurzform was zu Deinen 4 Punkten:

Kiox 300: Ist halt ein dummes Display, was stark von der App und Remote abhängig ist. Besser ablesbar, als das alte Kiox, aber noch zu wenig Funktionen

Remote: Geschmacksache, aber mir gefällt sie. Was die Ergonomie angeht, ist und bleibt aber die alte Remote von Intuvia und Nyon 1 für mich unschlagbar. Die lässt sich sich auch mit dicksten Handschuhen intuitiv und blind bedienen.

App: Siehe oben. Hat noch viel zu wenig Funktionen und leistet gefühlt nicht mal die Hälfte von dem, was Bosch versprochen hat. Da gibt es noch viel Nachholbedarf, was aber angeblich im Frühjahr mit einem umfangreichen Update geschehen soll.

Akku: Mach' ich mir eigentlich keine Sorgen drum. Genauer vergleichen kann ich aber erst, wenn wir wieder moderatere Temperaturen haben und ich mir halbwegs sicher bin, dass ich die U-Stufen wieder ungefähr so hinbekommen habe, wie vorher beim Nyon.

Der neue CX läuft bei mir noch leiser, als mein alter Gen.4, der aber auch schon sehr ruhig lief.
 

RicoMaster

Neues Mitglied
Hallo, ich hatte das System (cube stereo hybrid TM 2022). Hab es wieder zurückgegeben. War total entteuscht. Ich konnte mit dem Bike nur schwer über 27 km/h fahren. Also über die Motorunterstützung hinaus, auch bergab. Klar ist das ein schwereres Bike, ohne Frage. Um so mehr man tretkraft investierte wurde der Wiederstand auch höher. Habt ihr die Erfahrung auch gemacht?
 

Menace

Bekanntes Mitglied
Das ist doch wohl klar, du bist mit Unterstützung gefahren und ab 25 km/h ist keine Unterstützung mehr da und es geht plötzlich viel schwerer.
Einfach mal die Unterstützung ganz ausschalten und ne Weile fahren, dann wirst du gleich merken ob an deinen Vorwürfen was dran ist.
 

RicoMaster

Neues Mitglied
Das ist doch wohl klar, du bist mit Unterstützung gefahren und ab 25 km/h ist keine Unterstützung mehr da und es geht plötzlich viel schwerer.
Einfach mal die Unterstützung ganz ausschalten und ne Weile fahren, dann wirst du gleich merken ob an deinen Vorwürfen was dran ist.
Naja, solange fahr ich schon bike (auch im Rennsport), dass ich das einschätzen kann was ein schweres Fahrrad ausmacht oder ein zusätzlicher Wiederstand ist 😉
 

Menace

Bekanntes Mitglied
Mit einem schweren MTB über 27 km/h zu fahren ist auch bei einem motorlosen Bike nicht so einfach, spätestens wenn es leicht bergauf geht ist das kaum mehr möglich.
Es ist sehr trügerisch, selbst wenn du nur mit kleiner Unterstützung fährst, ab 25 km/h wird es plötzlich erheblich schwerer.
Deshalb Motorunterstützung komplett aussschalten und einfach mal ein Kilometer ohne Motor fahren um zu sehen ob dieses Gefühl immer noch da ist.
Ansonsten kannst du sicher ein anderes Bike mit Bosch Gen4 auftreiben für eine Probefahrt um zu sehen ob das bei deinem Bike tatsächlich Fakt oder nur Einbildung ist.
 

Nero 100

Mitglied
Das neue Smart System regelt bei 25 km/h sehr abrupt ab ! Sehr unangenehm ! Das Vorgängersystem mit Purion Display konnte das wesentlich besser .
Ich bin nun am überlegen ob ich mein neues Cube 140 HPC TM 750 zurückgeben soll.
 

Saunahaus

Bekanntes Mitglied
Das neue Smart System regelt bei 25 km/h sehr abrupt ab ! Sehr unangenehm ! Das Vorgängersystem mit Purion Display konnte das wesentlich besser .
Ich bin nun am überlegen ob ich mein neues Cube 140 HPC TM 750 zurückgeben soll.
Das kann ich nach nunmehr 2.200 km mit dem neuen System ebenfalls nicht bestätigen.
Und deshalb zurückgeben 🙈 du scheinst hier ein absolutes Luxusproblem zu haben 💁‍♂️
Wenn man natürlich mit Gewalt gegen den Motor antreten will kann könnte man das vielleicht so empfinden. Locker treten und die Kadenz erhöhen…
 

axalb

Mitglied
Erfahrungen aus Sicht eines eMTBlers:
- Kiox 300: auch bei hellem Sonnenlicht kann die Anzeige gut abgelesen werden. Ich finde es gut, dass es nur ein Display ist. Ich will die Hände immer am Lenker haben!
- LED Remote: nachdem ich diese jetzt fast senkrecht stehen habe, erreiche ich die Tasten sehr gut. Bei Auslieferung war die LED-Remote fast waagrecht montiert. Ab und zu komme ich auf den oberen Fahrmodus Schalter anstatt auf den Bestätigungsknopf und umgekehrt.
- Flow App: sehr einfach zu bedienen. Software und Firmware Updates OTA finde ich richtig gut. Die individuellen Anpassungen brauche ich persönlich nicht. Ich fahre größtenteils im Tour+ Modus oder im "Off"-Modus. Ich kann mir aber vorstellen, dass es Szenarien gibt, für die das sehr hilfreich ist.
- 750 Wh Akku: das Potential konnte ich bisher noch nicht ausreizen. Für die unteren Gewichtsklassen dürfte der Akku zu groß sein. Die Akku Größe will gut überlegt sein. Ein 750 Wh Akku von Bosch kostet 900,- € und wiegt deutlich über 4 kg. Leider gibt es momentan beim Smart System noch keine Wahlmöglichkeiten.

Mein vorheriges Fahrrad hatte einen Shimano STEP 8000 Motor. Ich kann somit nichts zum Vergleich mit älteren Bosch Generationen beitragen. Ich bin mit meiner Wahl bisher äusserst glücklich.
 
Zuletzt bearbeitet:

trekkinger

Neues Mitglied
Hallo,

wenn ich das Kiox-Display haben möchte und einen 625er Akku habe, dann kann ich das Kiox 300 nicht nehmen. Ist das richtig?

Danke!

Gruß
Kai
 
Oben