Expertenmeinung / Kaufberatung - am Wochenende soll es passieren.

FrankN

Neues Mitglied
Hallo und guten Tag zusammen,

seit einigen Wochen recherchiere und schaue ich nun nach einem passenden Rad für mich. Probefahrten sind fast nicht möglich und die Händler haben nie was in meiner Größe stehen (195cm 82kg). Ich möchte dieses Fahrrad leasen und alle gleich vorgeschlagenen Räder entsprechen mal mehr, mal minder meinem Fahrprofil. Ich habe keine Lust mehr und möchte mich für eines entscheiden. Ist es vielleicht möglich, dass mir jemand das Rad mit dem optimalsten Preis-Leistungs-Verhältnis vorschlägt?

Vorab eine Frage zu einem Rad...
Wieso sieht man das so selten?



Hier meine recherchierten Fahrräder:

Cube Reaction Hybrid One
Radon Jealous Hybrid AL 8.0
Haibike HardNine 6
Kettler Quadriga X Comp
Husqvarna Light Cross LC5

Für die Bemühungen danke ich sehr!
Bleibt alle gesund.
 

Biotonne

Bekanntes Mitglied
Radon Render 8.0 wäre mein Vorschlag. Ausser es muss unbedingt ein Hardtail sein.
Das Malaguti finde ich viel zu teuer für das Gebotene.
 

Biotonne

Bekanntes Mitglied
 

Biotonne

Bekanntes Mitglied
Jaein, fülle doch den Fragebogen aus und stell ihn ein. Gibt einige die das Haibike mit Yamaha Motor fahren. Mir pers. ist der Motor zu schwer und zu schwach. Akku evtl. zu klein.
 

FrankN

Neues Mitglied
Alles klar



  1. Wie groß ist dein Budget? Wie viel möchtest du ausgeben? Max. 3700€

  2. Welchen Einsatzzweck soll dein e-Bike haben beschreibe kurz (Stichworte: Marathon, Crosscountry, Trail, Enduro, Downhill) Cross

  3. In Welchen Terrain willst du das e-Bike hauptsächlich bewegen (Flachland, hügelig, Gebirge; Steigungen, nur wenn bekannt höhenmeter am Stück angeben)? Flachland / Wald kaum Höhenmeter

  4. Wie ist deine Fahrtechnik und/oder deine Kenntnisse beim Mountainbiken (Anfänger, Fortgeschritten, Ambitionierter Sportfahrer, Experte, Profi)? Keine MB-Erfahrung / sehr viele KM mit dem Crossrad.

  5. Selbstaufbau (Auch wenn bis her nicht wirklich möglich)? Nein

  6. Wie viel Unterstützung (bis 25kmh oder 45kmh, Hinweis: mit 45kmh ist man rechtlich einem Moped/Roller gleich gestellt und somit Raus aus dem Wald)? 25

  7. Gibt es eine bevorzugte Antriebsart (Mittelmotor, Radnabenmotor oder egal)? Mittelmotor

  8. Welche Motoren bist du evtl. schon gefahren und gibt es Bevorzugungen (Bosch, Brose, Yamaha, Shimano, ...)? Keine Präfeenz

  9. Welche Art von Mountainbike (Fully, Hardtail, Starr oder FAT)? Mittlerweile lieber Fully

  10. Welche Reifengröße (26; 26+; 27,5; 27,5+; 29; 29+; egal)? Egal

  11. Wie viel Federweg vorne / hinten / egal? Egal

  12. Muss der Akku entnehmbar sein? Nein

  13. Gibt es eine Wunsch-Akku Größe (z.b. 500wh)? Mit 500

  14. Schaltung an Trettlager vorne [Umwerfer]? (ja, nein oder egal) Egal

  15. Bevorzugung von Händler oder I-Net kauf? I-Net

  16. Deine Gewichtung zwischen Preis | Optik | Gewicht ? Preislimit ist klar / Optik und Gewicht egal

  17. Welche e-Bikes hast du dir schon angeschaut? So gut wie Keins, die Händler bei uns sind alle leer.

  18. Welche davon bist du schon Probe gefahren? -
 

Marko_76

Mitglied
Irgendwie bin ich jetzt doch schon beim angekommen.


Ist das was für sein Geld?
Wir haben das kürzlich für unseren Junior geholt. Ich finde das top.
Das der Motor laut ist kann ich nicht bestätigen, eher das Gegenteil.
Positiv überrascht hat mich die Reichweite im Eco+ Modus von >200km.
Das kenne ich von meinem Bosch CX Performance Gen. 3 nicht.
Wir hatten uns erst das 2021‘er Modell von dem Bike angeschaut, aber das ist deutlich schlechter ausgestattet.
Das hat z.B. auch keine Teleskopstütze, so wie das 2020‘er Modell.
Daher lieber ein Modell älter, dafür aber bessere Komponenten.
 

Biotonne

Bekanntes Mitglied
Oha nur Cross! Da ist tatsächlich ein Hardtail keine schlechte Wahl. Budget trotzdem voll ausschöpfen und was leichtes mit 85 Nm suchen.
 

FrankN

Neues Mitglied
Oha nur Cross! Da ist tatsächlich ein Hardtail keine schlechte Wahl. Budget trotzdem voll ausschöpfen und was leichtes mit 85 Nm suchen.
Fand‘ das Cross aber stellenweise viel zu unbequem im Wald. Und warum ich nun auf einmal beim Fully bin, ist da ich häufig gelesen habe das Hardtail-Käufer mittelfristig aufs Fully umsteigen.
 

Biotonne

Bekanntes Mitglied
Fully ist schon was Feines, besonders zum Ballern. Für 3600€ wird es schwierig aber machbar. Bei Jobrad, falls mir die Anmerkung gestattet ist, steht man am Ende besser da wenn das Rad etwas teurer ist. Die monatliche Belastung zum 4999€ Rad fällt nicht so gravierend ins Gewicht und die Ablöse liegt bei ca. 17%. Sehr gut ist da Bike Discount - und zwar die Räder mit Rabatt die Leasingfähig sind.
 

Biotonne

Bekanntes Mitglied
Sofort lieferbar und ein geiles Teil:

 

Biotonne

Bekanntes Mitglied
Nummer kleiner aber Ausstattung schwächelt dann etwas:

 
Oben