Everyday Hardtail

weber

Neues Mitglied
Moin,

ich fahre aktuell ein Gravelbike, was ich aber aus gesundheitlichen Gründen wohl abgeben werden (es sei denn ich kriege meinen Körper in den Griff). Eine aufrechtere Sitzposition wäre schon besser. Das Rad nutze ich zum pendeln, kleinere Touren hier am Niederrhein, vielleicht mal eine Halde hoch aber eher doch flach und keine Trails usw. Eher Waldautobahn, Schotter, Straße.

Ich beschäftige mich seit 2 Jahren immer mal wieder mit ebikes, bin in der Materie aber nicht wirklich drin. Habe in den letzten Tagen mal verglichen und geguckt und wahrscheinlich schieße ich mit Kanonen auf Spatzen, bei dem was ich fahre oder fahren will.

Vorweg, Licht hab ich mit Akku, da brauche ich nichts fest verbautes mit Dynamo oder so. Schutzblech für den Winter ok.
  1. Wie groß ist dein Budget? Wie viel möchtest du ausgeben?
    3.000 € bis 4.000 €
  2. Welchen Einsatzzweck soll dein e-Bike haben beschreibe kurz (Stichworte: Marathon, Crosscountry, Trail, Enduro, Downhill)
    Crosscountry, bike2work
  3. In Welchen Terrain willst du das e-Bike hauptsächlich bewegen (Flachland, hügelig, Gebirge; Steigungen, nur wenn bekannt höhenmeter am Stück angeben)?
    Flachland (Niederrhein), paar Halden rauf, nicht wild runter
  4. Wie ist deine Fahrtechnik und/oder deine Kenntnisse beim Mountainbiken (Anfänger, Fortgeschritten, Ambitionierter Sportfahrer, Experte, Profi)?
    Anfänger/Fortgeschritten
  5. Selbstaufbau (Auch wenn bis her nicht wirklich möglich)? NEIN

  6. Wie viel Unterstützung (bis 25kmh oder 45kmh, Hinweis: mit 45kmh ist man rechtlich einem Moped/Roller gleich gestellt und somit Raus aus dem Wald)?
    25 km/h
  7. Gibt es eine bevorzugte Antriebsart (Mittelmotor, Radnabenmotor oder egal)?
  8. Welche Motoren bist du evtl. schon gefahren und gibt es Bevorzugungen (Bosch, Brose, Yamaha, Shimano, ...)?
    Noch keine
  9. Welche Art von Mountainbike (Fully, Hardtail, Starr oder FAT)?
    Hardtail
  10. Welche Reifengröße (26; 26+; 27,5; 27,5+; 29; 29+; egal)?
    29
  11. Wie viel Federweg vorne / hinten / egal?
    Da hab ich keine Ahnung
  12. Muss der Akku entnehmbar sein?
    Ja
  13. Gibt es eine Wunsch-Akku Größe (z.b. 500wh)?
    Nein
  14. Schaltung an Trettlager vorne [Umwerfer]? (ja, nein oder egal)
    Nein
  15. Bevorzugung von Händler oder I-Net kauf?
    Egal
  16. Deine Gewichtung zwischen Preis | Optik | Gewicht ?
    1/3 - 1/3 - 1/3
  17. Welche e-Bikes hast du dir schon angeschaut?
    In echt noch keins, im Internet Canyon und Cube sowie Focus
  18. Welche davon bist du schon Probe gefahren? Keins
Die Bikes die jetzt in meiner Excel Tabelle stehen sind:

- Canyon Grand Canyon:ON 8
- Canyon Grand Canyon:ON 9
- Cube Reaction Hybrid Race 625
- Cube Reaction Hybrid SL 750
- Focus Jarifa 6.8 Nine

Da wird es wahrscheinlich noch viele andere Räder geben die passen würden, und die auch günstiger sind. Nur irgendwie möchte ich keine Kompromisse eingehen, bei so einem teuren Rad. Ob es dann 11 oder 12-fach sein muss, wird man dann sehen. Fahre jetzt 1x11 ohne Motor und das ist für mich und meine Touren gut.

Was ich mir erhoffe vom eMTB ist beim Vortrieb Unterstützung bei dem doch größeren Rollwiderstand der Reifen und bei Gegenwind. Jetzt nicht mit wenig Umdrehungen und voll aufdrehten Motor dahingleiten und nicht schwitzen sondern normales aktives fahren wie jetzt auch, mit ein bißchen Hilfe halt.

Bike2work wird dabei wohl der Haupteinsatz sein, insgesamt 10km (schon bißchen peinlich). Ich wiege 86kg bei 185cm Körpergröße und bin 39 Jahre alt.

Gruß
Marc
 
G

Gelöschtes Mitglied 15159

Guest
Also bei der Aussage
Was ich mir erhoffe vom eMTB ist beim Vortrieb Unterstützung bei dem doch größeren Rollwiderstand der Reifen und bei Gegenwind. Jetzt nicht mit wenig Umdrehungen und voll aufdrehten Motor dahingleiten und nicht schwitzen sondern normales aktives fahren wie jetzt auch, mit ein bißchen Hilfe halt.
würde ICH sofort den EP8 als perfekt bezeichnen.

Da du eher flach unterwegs bist, reicht 1x11 locker aus.
Die Canyons sind absolut okay und hätten den Shimano Motor.
Cube? Bitte nicht :p
Focus auch nicht schlecht.

Du kannst auch mal bei Stevens schauen, haben zwei HT die passen. Allerdings mit Bosch Motor. Ist jetzt kein Nachteil, allerdings eher Mofa als (Zitat) "normales aktives fahren"

Das Trek Powerfly wäre auch eine Überegung. Ein Allrounder der auch gut "Bike2work" kann.
 

TRacer70

Bekanntes Mitglied
Hi Marc,

witzig - ich hatte vor 3 Jahren praktisch die gleichen Anforderungen, nur dass es hier etwas hügeliger ist als am Niederrhein und ich keinen Bosch Motor wollte. Bin auch exakt genauso groß, nur etwas leichter und älter.

Bei mir ist es damals ein Giant Fathom E+1 Pro geworden, das genau in der Mitte Deines Budges lag (aktuelle Preise hab ich nicht geprüft). Das hat inzwischen 7000 promlemlose km drauf und bringt mich immer noch meistens zur Arbeit, auch wenn ein Fully als Nachfolger schon in den Startlöchern steht.
 

weber

Neues Mitglied
Moin

Also bei der Aussage

würde ICH sofort den EP8 als perfekt bezeichnen.

Da du eher flach unterwegs bist, reicht 1x11 locker aus.
Die Canyons sind absolut okay und hätten den Shimano Motor.
Cube? Bitte nicht :p
Focus auch nicht schlecht.

Du kannst auch mal bei Stevens schauen, haben zwei HT die passen. Allerdings mit Bosch Motor. Ist jetzt kein Nachteil, allerdings eher Mofa als (Zitat) "normales aktives fahren"

Das Trek Powerfly wäre auch eine Überegung. Ein Allrounder der auch gut "Bike2work" kann.

Was spricht gegen Cube? Hatte die bis gestern nicht auf dem Schirm gehabt, sondern eigentlich nur bei Canyon oder Haibike geguckt. Letztere gefallen mir vom Design her nicht.

Hi Marc,

witzig - ich hatte vor 3 Jahren praktisch die gleichen Anforderungen, nur dass es hier etwas hügeliger ist als am Niederrhein und ich keinen Bosch Motor wollte. Bin auch exakt genauso groß, nur etwas leichter und älter.

Bei mir ist es damals ein Giant Fathom E+1 Pro geworden, das genau in der Mitte Deines Budges lag (aktuelle Preise hab ich nicht geprüft). Das hat inzwischen 7000 promlemlose km drauf und bringt mich immer noch meistens zur Arbeit, auch wenn ein Fully als Nachfolger schon in den Startlöchern steht.

Das Giant liegt aktuell eher an der oberen Grenze vom Budget.

Marc
 

Neffets

Bekanntes Mitglied
Die Geometrie der Cube Bikes wird von vielen als altbacken beschrieben. Ansonsten sind das halt Budget Bikes mit viel Eigenmarke, was nicht schlecht sein muss. Ich bin mit meinem sehr zufrieden 👍🏻. Hatte aber zwei Bikes, bis ich dann das richtige für mich gefunden habe.
 

Neffets

Bekanntes Mitglied
Ja. Manche schreiben das so. Praktisch bin ich ganz bei dir. 🤷‍♂️Ich finde die Geometrie für mich tip top. Das Preis Leistungsverhältnis der Cube Bikes finde ich nahezu unschlagbar. Am besten ist doch immer selbst erfahren. Das relativiert vieles.
 

weber

Neues Mitglied
Aktuell schwanke ich zwischen dem Canyon Grand Canyon:ON 9 und dem Cube Reaction Hybrid SL 750. Preislich tun die sich nicht viel, von der Ausstattung auch nicht (oder?). Außer jetzt Shimano EP8 vs. Bosch Performance CX.

Das Canyon ist noch nicht lieferbar, und das Cube hab ich noch nicht lieferbar gefunden (ich hab aber noch Zeit, also brauch das Rad jetzt nicht unbedingt morgen).

Geometrie der beiden hab ich aber noch nicht verglichen.

Bildschirmfoto 2022-04-06 um 13.51.24.png


Marc
 

Neffets

Bekanntes Mitglied
Die Räder sind soweit identisch ausgestattet. Das Canyon hat die ansprechenderen Reifen und ist 1,5 Kilo leichter. Das Cube hat den größeren Akku, das Smart System und ist nen Hunderter günstiger.
Gabel Rhythm gegen float awl?

Bleibt eigentlich nur die Frage Bosch oder Shimano. 🤷‍♂️
Ich wäre für das Cube…
 

weber

Neues Mitglied
Tendiere eher zu Shimano, wegen selber fahren, also selber aktiv sein. Stichwort sportiver aktiver Fahrer. Weniger daher Cruisen.

Bildschirmfoto 2022-04-08 um 23.59.51.png


Hab mal die Maße gegenübergestellt. Wirklich schlauer bin ich noch nicht :D

Marc
 
Oben