Eurobike 2024: 5 Motor-Highlights im Video

Eurobike 2024: 5 Motor-Highlights im Video

Auf der Eurobike 2024 drehte sich sehr viel um neue Motoren und Motorsysteme. Wir haben uns fünf Highlights ausgesucht und möchten euch diese im Video und Artikel vorstellen. Vorhang auf, für die 5 Motor-Highlights der Eurobike 2024!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Eurobike 2024: 5 Motor-Highlights im Video

Welcher Motor im Video ist für dich das absolute Highlight?
 

Anzeige

Re: Eurobike 2024: 5 Motor-Highlights im Video
Welcher Motor im Video ist für dich das absolute Highlight?

Motor mit 1000W und 120NM Spitzenleistung für 30 Sekunden, Akku mit to 216 Wh/kg, 508W Ladegerät, 75% geladen in 1½ Stunden, 80% Restkapazität nach 500 vollen Ladezyklen - die Zahlen des DJI Avinox Drive System sind sehr beindruckend.

Allerdings nimmt DJI auch einen Minimal-Verbrauch von 5Wh/km an. Das ist ebenfalls beeindruckend wenig, um nicht zu sagen: Fahren mit Licht aber ohne Motor.

Diese Papierwerte würden ausreichen, um den Markt zu erobern. TQ konnte für seinen Exoten-Trommelmotor immerhin Haibike gewinnen. Ob DJI auf ähnlichen Level einsteigen kann?
1720548212649.png

(Im Original hier bereits früher veröffentlicht)
 
Motor mit 1000W und 120NM Spitzenleistung für 30 Sekunden, Akku mit to 216 Wh/kg, 508W Ladegerät, 75% geladen in 1½ Stunden, 80% Restkapazität nach 500 vollen Ladezyklen - die Zahlen des DJI Avinox Drive System sind sehr beindruckend.

Allerdings nimmt DJI auch einen Minimal-Verbrauch von 5Wh/km an. Das ist ebenfalls beeindruckend wenig, um nicht zu sagen: Fahren mit Licht aber ohne Motor.

Diese Papierwerte würden ausreichen, um den Markt zu erobern. TQ konnte für seinen Exoten-Trommelmotor immerhin Haibike gewinnen. Ob DJI auf ähnlichen Level einsteigen kann?
1720548212649.png

(Im Original hier bereits früher veröffentlicht)
Wenn Tests die Zahlen untermauern und der Motor stabil und zuverlässig arbeitet, werden wir eine Zeitenwende erleben. Weder Bosch noch Shimano können dann mit einem (relativ) lauten und klappernden Motor überleben, der im Vergleich dazu noch relativ schwach ist.
Aber auch andere Hersteller wie Fazua werden massive Probleme bekommen.

Eine Gnadenfrist dürften alle haben, aber vermutlich werden die neuen Akku Zellen spätestens zur nächsten Eurobike der Standard sein. Sowohl Bosch als auch Shimano werden zwangsweise nicht einen überarbeiteten Motor vorstellen müssen, sondern ein komplettes Redesign.

Spannende Zeiten.
 
Wenn Tests die Zahlen untermauern und der Motor stabil und zuverlässig arbeitet, werden wir eine Zeitenwende erleben. Weder Bosch noch Shimano können dann mit einem (relativ) lauten und klappernden Motor überleben, der im Vergleich dazu noch relativ schwach ist.
Aber auch andere Hersteller wie Fazua werden massive Probleme bekommen.

Eine Gnadenfrist dürften alle haben, aber vermutlich werden die neuen Akku Zellen spätestens zur nächsten Eurobike der Standard sein. Sowohl Bosch als auch Shimano werden zwangsweise nicht einen überarbeiteten Motor vorstellen müssen, sondern ein komplettes Redesign.

Spannende Zeiten.
Ja, spannende Zeiten ... aber letztlich hängt der Erfolg eines Motorsystems nicht einzig von Akkukapazität und Motorpower ab, sondern auch von Service, Händlernetz, Haltbarkeit und – dies dürfte am allerwichtigsten sein – passenden Bikeherstellern und Bikes, die die Leute kaufen wollen und können.

Wer jetzt wem Probleme macht und wer nicht überlebt, gehört aktuell ins Reich der Spekulationen.
 
Bosch bauen tollen Motore die auch noch nach Ablauf der Garantie repariert werden können.
Ich hoffe die neue Motorengeneration wird kein Wegwerfprodukt werden.
 
Wenn Tests die Zahlen untermauern und der Motor stabil und zuverlässig arbeitet, werden wir eine Zeitenwende erleben. Weder Bosch noch Shimano können dann mit einem (relativ) lauten und klappernden Motor überleben, der im Vergleich dazu noch relativ schwach ist.
Aber auch andere Hersteller wie Fazua werden massive Probleme bekommen.

Eine Gnadenfrist dürften alle haben, aber vermutlich werden die neuen Akku Zellen spätestens zur nächsten Eurobike der Standard sein. Sowohl Bosch als auch Shimano werden zwangsweise nicht einen überarbeiteten Motor vorstellen müssen, sondern ein komplettes Redesign.

Spannende Zeiten.
Mindestens, Bosch und Shimano sollten einfach selbst aufgeben.
 
letztlich hängt der Erfolg eines Motorsystems nicht einzig von ...
... passenden Bikeherstellern und Bikes, die die Leute kaufen wollen und können.

Das mag auf eine kleine Gruppe von E-MTB Fahreren zutreffen, jedoch kauft IMHO das Gros der Kunden jene E-Velos, die es gerade zu kaufen gibt.

Der Motorenmarkt ist kein Endkundenmarkt sondern B2B!

Für mich stellt sich die Frage: Kann ein Newcomer einen etablierten Motorenhersteller verdrängen oder wird er ein weiterer Nischenplayer werden.
 
Ja, spannende Zeiten ... aber letztlich hängt der Erfolg eines Motorsystems nicht einzig von Akkukapazität und Motorpower ab, sondern auch von Service, Händlernetz, Haltbarkeit und – dies dürfte am allerwichtigsten sein – passenden Bikeherstellern und Bikes, die die Leute kaufen wollen und können.

Wer jetzt wem Probleme macht und wer nicht überlebt, gehört aktuell ins Reich der Spekulationen.
Klar ist das Spekulation, genau wie ich vor ein paar Jahren spekuliert habe, dass Light und Full Power eMtbs zusammenwachsen werden, weil die einen immer stärker und die anderen immer leichter werden.

Der Punkt ist doch, jetzt gibt es ein Light eMtb (gab es so gesehen mit dem Rise ja auch) mit einem Motor und einem Akku, der die Full Power eMtbs übertrifft, so leicht wie ein light eMtb ist und z.B. nicht klappert oder beim Uphill nervt.


Service und Support werden interessant. Bei den Drohnen ist DJI hier sehr kulant und man bekommt rasend schnell Ersatz. Aber das gilt es natürlich abzuwarten.
 
Der Punkt ist doch, jetzt gibt es ein Light eMtb (gab es so gesehen mit dem Rise ja auch) mit einem Motor und einem Akku, der die Full Power eMtbs übertrifft, so leicht wie ein light eMtb ist und z.B. nicht klappert oder beim Uphill nervt.

Auch DJI kocht nur mit Wasser.
In den Videos von Sam und Toffer sowie im Test vom Magazin ist in "ruppigen" Passagen von einem klappern die Rede!

Screenshot 2024-07-10 092805.png
 
Auch DJI kocht nur mit Wasser.
In den Videos von Sam und Toffer sowie im Test vom Magazin ist in "ruppigen" Passagen von einem klappern die Rede!
Womit auch sonst. Jeder Freilauf hat einen mehr oder weniger großen Leerweg der das Klappern verursacht.
Rollenfreiläufe sind dabei, wenn sie eng eingestellt sind (Shimano E8000/ Brose) relativ leise, da es nur einen kurzen Weg bis zum "einrasten" gibt. Dafür laufen sie nicht so leicht frei und sind relativ fehleranfällig. Reduziert man den Widerstand, werden sie lauter, siehe EP8. Bosch geht einen ganz anderen Weg. Der Zahnscheibenfreilauf ist deutlich haltbarer, aber halt auch vom System lauter. Vielleicht könnten sie noch die Zähnezahl erhöhen um den Einrastweg zu verringern, damit verlieren sie aber wieder an Stabilität. Ich persönlich habe z.Zt. lieber einen stabilen Motor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch DJI kocht nur mit Wasser.
In den Videos von Sam und Toffer sowie im Test vom Magazin ist in "ruppigen" Passagen von einem klappern die Rede!

Anhang anzeigen 72372
Muss man auch abwarten bzw selbst einmal testen - aktuell gibt es viele verschiedene Aussagen. Was für mich bei den Tops dazu kommt, ist die moderne Zelltechnologie, kurze Ladezeit (1,5h) und kleine Bauform - sowohl des Motors als auch des Akkus.

Ich freue mich, das einmal selbst zu testen.

 
Danke Rico für die Vorstellung.
Ich genieße in der MTB-Gruppe, für die ich Anlaufstelle bin bei Motorenproblemen, dass Shimano erlaubt die Werkstattsoftware für Test, Updates und Konfiguration einzusetzen. Deswegen sind wir hauptsächlich bei Shimano. Gerade die Innovationen die zur Zeit auf den Markt purzeln animieren die anderen Hersteller dort nachzuziehen. Das bedeutet dann die Werkstatt aufzusuchen und sich auch ggf mit einem unwilligen oder unfähigen Dienstleister herum zu ärgern.
Deswegen für eine Vorstellung, bitte immer hinterfragen und in die Info einbauen ob ein Zugang für den Kunden selbst für ein Update möglich/vorgesehen ist.
P.S. Die meisten Biker/innen bei uns sind vorwiegend in Eco und manchmal in Trail unterwegs. Dort wird also die hohe Motorleistung nicht gefragt. Einzig eine gute Drehmonentkurve bis in hohe Trittfrequenzen ist gewünscht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Noch eins: Eine Lebensdauergarantie ohne Zeitbeschränkung (oder ev. 6 Jahre) für 20.000 km würde wahrscheinlich alles toppen was zur Zeit angeboten wird.
An zweiter Stelle natürlich eine Reparierbarkeit der Motoren.
 
...
An zweiter Stelle natürlich eine Reparierbarkeit der Motoren.
vergiss es, hab ein EP8 aus der ersten Serie, der permanent ausfällt
Shimano tausch die dinger einfach aus, wenn der Händler sich bemüht
(der Kostete Shimano max 100€ HK, das Ding packt keiner mehr an)

hab leider einen Onlinehändler, REBIKE, der stellt sich quer, (1.Reklamation dazu = 4 Monate: angeblich kein Fehler)
(habs Online gemacht weil damals Corona/Lieferengpass ,gab hier nichts was ich wollte)

und vor ort nun jemand gefunden der mir seinen Zugang zu Shimano gibt,
so das ich den Garantiefall abwickeln darf

niemals niewieder E-Fahrrad online
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben