Eurobike 2018: Visionäres Konzept-E-Bike von Mubea

Eurobike 2018: Visionäres Konzept-E-Bike von Mubea

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTgvMDcvTXViZWEtSGVhZGVyLmpwZw.jpg
Mubea: Visionär, brachial, kompromisslos – Mubea zeigt zwei außergewöhnliche Konzept-E-Bikes und erlaubt einen Ausblick auf die Zukunft des E-Mountainbikes. Dieses E-MTB verfügt über einen Motor mit integriertem Effigear-Schaltgetriebe.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Eurobike 2018: Visionäres Konzept-E-Bike von Mubea
 
G

Gelöschtes Mitglied 2500

Guest
4KW Motor? Also ein richtiges E-Bike und kein Pedelec, somit keine STVO Zulassung. Sinnlos.
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
Visionär, brachial, kompromisslos

Super, das gefällt mir!

Sinn einer Studie ist es schliesslich, das aussergwöhnliche zu Wagen.

So ist es mir völlig egal, dass am Lenker das nackte Kabelchaos herrscht und die M99pro und das Display amateurhaft aufgesetzt sind. Das lässt sich bis zur Serienreife alles korrigieren.

Ein 7kg schwerer 1'130 Wh Akku allerdings muss sich an den 4.8kg des 48V 983Wh Akkus messen lassen.

Komplexer sehe ich die Velo - Zulassungsfähigkeit des 4kW Motors; ob da nicht der Motocrossbereich näher liegt?
 
G

Gelöschtes Mitglied 2500

Guest
Es gibt bei aktueller Gesetzeslage keine Zulassung. Das ist wie mit dem Stealth Bomber.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2500

Guest
Ja, du kannst damit auf Gelände fahren wo die STVO nicht greift, Renstrecke, Privatwald usw, nur bist dort hin, musst du es transportieren, das wars.
Ich denke es wird Käufer geben, die das Ding auch normal bewegen werden, wie den Stealth Bomber auch. Wird so gehandhabt wie ein Chip getuntes 25kmh pedelec:)

Von Zukunft des E-MTB’s kann man hier nicht sprechen , denn beim Fahrradhändler werden sicherlich keine 4Kw Teile stehen. Never.
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
Verstehe, der Markt ist demnach eine Nische (Übermotorisiert) in der Nische (>25km/h).

So, jetzt mach ich mich auf den Weg, Halle A1, Stand 501 ;-)
 
G

Gelöschtes Mitglied 4760

Guest
ein E-Downhiller mit 29kg und der Bremse :'(sorry, aber das ist was lebensmüde. Macht für mich Nüsse sinn das Bike.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2965

Guest
Wenn man schon seine Kompetenz in der Carbonverarbeitung demonstrieren will, warum muss man dann so ein realitätsfernes Monster bauen und kann nicht gleich etwas bauen was zulassungsfähig ist.

Ein 1000 W Akku ist zwar schön und gut und auch für viele erstrebenswert, aber mit der gegenwärtigen Akkutechnologie leider nicht realisierbar ohne dass so ein schwerer häßlicher Klotz dabei rauskommt. Also lieber sein lassen.
 

Delete1985

Bekanntes Mitglied
4Kw bei einem 30Kg Downhiller, aus Carbon oO
Da bekommt "Lass es knacken" eine ganz neue Bedeutung.

Aber fahren würde ich es dennoch mal gerne :)
 
G

Gelöschtes Mitglied 826

Guest
Was mir gefällt:
Der Hersteller hört nicht bei Motor und Akku auf über Neuerungen nachzudenken sondern versucht Antrieb als Gesamtkonzept zu betrachten. Sicherlich kein Nonplusultra, trotzdem was Erfreuliches, denn einfach immer mehr Drehmoment\Leistung auf un- oder leicht modifizierte Schaltgruppen aus MTB Bereich loszulassen ist keine Lösung.
 
Oben