Erstes E-Enduro - Focus SAM2 6.7 oder Cube Hybrid 160 SL

Danny1903

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
bin neu hier und wollte mal eure Meinung zu den beiden E-Enduros hören.
Bin mir schon bewusst was ich möchte, daher die engere Auswahl der beiden Bikes.

Das Focus könnte ich als Direktkauf günstig bekommen und das Cube wäre per Jobrad "ähnlich" teuer.
Bin schon Bosch Gen4 und Steps E8000 gefahren und Bosch minimal bevorzugt, aber wäre kein entscheidenter Aspekt.
Mit dem kleineren Akku könnte ich mich erstmal arrangieren und ja auch noch erweitern...
Wohne und fahre im Mittelgebirge mit leichten bis mittleren Trails mit kleinen Sprüngen.

Focus SAM2 6.7 (2019) oder Cube Stereo Hybrid 160 HPC SL (2020)
Danke schonmal :)

1581266202661.png
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Denke du machst mit beiden nix verkehrt. Der CX hat etwas mehr Punch, beim e8000 kann man die Unterstützungsstufen einstellen. Das Focus System ist gewichtsmässig genial aber man braucht eine Steckdose am Radstellplatz. Optisch gefällt mir das Focus besser, naja also bis auf den T.E.C Akku den würde ich dir schon empfehlen. 750Wh ergeben einen schönen Radius. Wobei die 625Wh vom Bosch wahrscheinlich fast den selben Radius haben.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Ich hab das Sam2 6.7 in rot. Ich bin damit sehr zufrieden. Der Haupgrund für den Kauf war die Möglichkeit, die Unterstützung per App anzupassen, und die Softwareupdates selber einzuspielen.

Hab jetzt 1.500 km drauf und keine Ausfälle zu verzeichnen gehabt. Da ich viel mit dem BioBike fahre, komme ich mit dem kleinen Akku super zurecht.
 

chubv

Neues Mitglied
Ich habe mir dank Kaufempfehlungs Thread in diesem Forum ein Sam2 6.9 2019 bestellt.
Kostet hier genau so viel wie das 6.7er 2019.

Das TEC Pack gibt es auch noch vergünstigt. 👍

Man muss sich nur bewusst sein, dass man beim Focus nicht einfach den Akku rausnehmen kann um ihn im Zimmer (Urlaub) laden zu können.
 

Danny1903

Neues Mitglied
Stimmt, an das Thema Urlaub hab ich noch gar nicht gedacht. Da muss ma schauen wie und wo man den Akku dann läd.
Würde das Focus noch nen guten Tacken günstiger bekommen.

Das mit dem Updates und Einstellbarkeit ist schon eine verlockende Sache beim E8000.
Wären dann eigentlich Updates beim z.B. Cube über nen Händler kostenlos wenn mas da auch gekauft hat?
Das Cube würde ich nämlich dann hier vor Ort kaufen.
Eine Frage zu den Komponenten habe ich noch. Taugen die SX-Teile bei Cube dann auch was bei Schaltung und Kassette.
Die Naben lesen sich auch hochwertiger beim Focus, stimmt das?
 

mossoma

Aktives Mitglied
2,1 kg hat der Zusatz Akku.......und hässlich ist er auch......und wie du bereits selber geschrieben hast....der Bosch Antrieb würde dir minimal besser taugen.......

ev. noch auf das TM upgraden beim Cube.....und du hast einen Händler direkt vor Ort....

Tom der Cube fährt

Edith sagt noch.....Akku nicht abnehmbar....für mich ein No Go
 

shorty79

Mitglied
Wie oft entnehmt ihr den akku wirklich?
Nach jeder Fahrt,oder beruhigt euch das nur,dass man ihn rausnehmen kann.

Ich war mit meinem focus sam2 in saalbach,da kannst so ziemlich an jeder hütte wo man pause macht das bike direkt laden.somit kannst den ganzen tag ebike und brauchst keine angst haben "liegen" zu bleiben.

Wo ich sonst so rumfahre,auch um sie 2000hm nehme ich dann einfach den schirchen 2.akku mit.
Bei meinen hausrunden komme ich leicht mit den internen aus.

Zuhause bei mir wirds auch direkt an die steckdose gehängt,also auch nix mit akku raus.
Ich brauche keinen entnehmbaren akku.
 

obe

Neues Mitglied
Wie oft entnehmt ihr den akku wirklich?
Nach jeder Fahrt,oder beruhigt euch das nur,dass man ihn rausnehmen kann.

Ich war mit meinem focus sam2 in saalbach,da kannst so ziemlich an jeder hütte wo man pause macht das bike direkt laden.somit kannst den ganzen tag ebike und brauchst keine angst haben "liegen" zu bleiben.

Wo ich sonst so rumfahre,auch um sie 2000hm nehme ich dann einfach den schirchen 2.akku mit.
Bei meinen hausrunden komme ich leicht mit den internen aus.

Zuhause bei mir wirds auch direkt an die steckdose gehängt,also auch nix mit akku raus.
Ich brauche keinen entnehmbaren akku.
Der Fall tritt gerne im Hotel ein. Die haben zwar einen Fahrradkeller gut und schön und auch abschließbar, aber meist zu wenig Steckdosen.
Wenn ich dann den Akku rausnehmen kann, dann kann ich ihn leicht im Hotelzimmer laden.
Mein Bike muss ich nicht mit aufs Zimmer nehmen (so schön ist es dann auch wieder nicht)...
 

shorty79

Mitglied
Nein geht nicht.
Wenn ich den tec pack mitnehme fahre ich zuerst den leer und dann den festen.
Ist ja auch fürs laden einfacher.
Den kannst leicht in eine hütte mitnehmen.

Ich komme mit den 378wh auf hauptsächlich eco auch gute 1200hm.
Somit reicht eigentlich wie in saalbach nur 1 akku.
Man macht ja zwischendurch mal pause und da kannst dann auf der hütte nachladen

Das war nach einer gemütlichen ebiketagestour mit tec pack noch eine runde mit dem internen akku.
Er war danach trotzdem nicht ganz leer.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Wirme

Bekanntes Mitglied
Nein geht nicht.
Wenn ich den tec pack mitnehme fahre ich zuerst den leer und dann den festen.
Ist ja auch fürs laden einfacher.
Den kannst leicht in eine hütte mitnehmen.

Ich komme mit den 378wh auf hauptsächlich eco auch gute 1200hm.
Somit reicht eigentlich wie in saalbach nur 1 akku.
Man macht ja zwischendurch mal pause und da kannst dann auf der hütte nachladen

Das war nach einer gemütlichen ebiketagestour mit tec pack noch eine runde mit dem internen akku.
Er war danach trotzdem nicht ganz leer.
Mir ging es um das Laden wenn ich diesen Sommer im Urlaub im Hotel bin.
Da fährt dann mein Sohn das Sam2 und ich fahre mit dem normalen Bike.

Ich fahre selber überwiegend im reduzierten ECO Modus.
Da reicht der kleine Akku für > 2.000 Höhenmeter.
Dauert halt etwas länger, ist aber machbar.
 
Oben