Entscheidung Rucksack - Unterschiede

Diablokg

Mitglied
Hallo zusammen,

ich hoffe, ich bin im richtigen Bereich.

Ich möchte mir einen Rucksack für normale Ausfahrten, aber auch im Trail kaufen.
Daher soll er einen Protektor haben.

Bin auf meiner Suche auf den Evoc Trail gestoßen. Ein Arbeitskollege hat mir diesen auch empfohlen.
Jedoch bin ich mir unschlüssig, welchen ich mir davon kaufen soll:
Ich hoffe, es ist erlaubt, Links einzufügen.

Evoc Trail unlimited:

Evoc Trail blackline:

oder Evoc Trail e-Ride:

Könnt ihr mir sagen, was genau die Unterschiede sind und für welchen Ihr euch entscheiden würdet?

Liegen preislich für die Größe M/L alle in etwa gleich.

Danke.
 

S68

Neues Mitglied
Kommt auf den Akku an. Habe das Turbo Levo, bei dem würde der Akku schon mal nicht zum E-Ride passen.
 

Diablokg

Mitglied

S68

Neues Mitglied
Wenn du einen Ersatzakku hast, der reinpasst, würde ich diesen nehmen.
Hast du keinen und auch nicht vor einen zu holen, macht ein E-Bike Akku keinen Sinn.
 

TobiasB1809

Neues Mitglied
Würde von oben genannten auch den blackline nehmen.
Wollte auch erst so einen holen, aber irgendwie saß der bei mir nicht gut.
Hab dann camelbag Kudo12 geholt. Mit Protektor und Trinkblase und auch sonst bekomm ich alles rein
 

Diablokg

Mitglied

codeworkx

Bekanntes Mitglied
Nimm nen Jack Moab Jam 30 für 70 Eur und kauf für 18 Eur nen Amplifi SAS-TEC Protector SCA 450 dazu. Alles was mit E beginnt ist überteuert.
 

codeworkx

Bekanntes Mitglied
Hast du auch Argumente dafür ausser dem Preis?
Gibt nen Test von Mr. EIT auf Youtube.

Sitzt sehr gut am Rücken, rutscht nicht, hat ausreichend Fächer und Taschen, Ausgang und Klett-Halterung für Trinksystem, Netz für Helm oder nasse Wäsche, Regencover, ist äußerst robust, einfach abwaschbar falls das Cover mal vergessen wurde und für die Leistung unverschämt günstig. Mit 30 Litern auch ausreichend groß um Wechselkleidung oder Knie- und Ellenbogenprotektoren mitzuführen.

Mir fällt eigentlich nichts ein was mich stört. Hab den Rucksack jetzt über ein Jahr und schon mehrere tausend Kilometer getragen.
 

S68

Neues Mitglied
30 Liter? Kommt nur gut auf einer Mehrtagestour, oder bei Riesen um die 2,50 Meter Körpergröße.
 

codeworkx

Bekanntes Mitglied
30 Liter? Kommt nur gut auf einer Mehrtagestour, oder bei Riesen um die 2,50 Meter Körpergröße.
Quatsch. Wiegt kaum mehr und lässt sich mit Gurten klein ziehen. Besser haben als nicht haben. Und im Herbst/Winter mit Wechselklamotten etc. braucht man das.

Ein Eisdielenbiker bei 30 Grad braucht das natürlich nicht.
 
Oben