EMTB um 3000.- Newbie Fragen

Keule

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
ich glaube ich habe jetzt 2 Tage an diesem Text gestrickt, mich belesen Infos eingeholt und verglichen, aber bestimmt noch zig Sachen vergessen. Sollte ich hier über das Ziel hinausschießen mit Fragen - sorry. Kleiner Hinweis und ich gelobe Besserung. Dann los ;-)

Als E-Bike Newbie bräuchte ich mal Rat und da bin ich in diesem Forum gelandet. Da ich wegen meinem Knie nicht mehr Tennis spielen kann und trotzdem Bewegung brauche und gerne Rad fahre, möchte ich E-Bikes anschaffen. Das soll dann bei mir auch für den Weg zur Arbeit genutzt werden und für gemeinsame Touren. Meine Frau hat(te) es zwar nicht so mit dem Fahrrad fahren, aber eigentlich nur wegen dem Gegenwind – der nervt sie.
Deshalb habe ich vorgeschlagen mal ein E-Bike zu testen. Teststrecke war dann im Urlaub auf Rügen, von Prora zum Jagdschloss Granitz, von dort nach Baabe, zurück nach Sellin und dann oberhalb der Seebrücke durch den Wald zurück nach Binz und dann wieder Prora. Wer die Strecke kennt, weiß gerade Sellin – Binz, übelste Strecke mit Kopfsteinen im Wald, Panzerplatten etc. Waren insgesamt ca.35km mit einem völlig ungeeigneten, ungefedertem Touren E-Bike Victoria Electra Townie unterwegs - und die Strecke hatte uns der Vermieter als E-Bike Test vorgeschlagen. Der traut seinen Bikes ganz schön was zu. Hat aber trotzdem Spaß gemacht und meine Frau war, wider Erwarten, danach hellauf begeistert und würde lieber heute als morgen ein E-Bike kaufen. Sie ist das grinsen gar nicht mehr los geworden.
Im groben ist das aber genau das Streckenprofil was unsere Bikes abkönnen müssen. Ich will hinterher nicht feststellen müssen, da kann ich nicht fahren, weil ich gespart habe. Bei den Preisen soll das auf längere Zeit das letzte Bike sein was gekauft wird. Trails oder Downhill steht nicht zur Debatte - schon gar nicht bei meiner Frau (möchte aber nicht ausschließen, das mich mal ein unspektakulärer! Querfeldein Ritt reizen würde.)
Bei meinen Recherchen und Anforderungen, lande ich zwangsläufig immer wieder bei Cube, da finde ich das Preis / Leistungsverhältniss echt ok. Hier im Forum verunsichern mich jedoch Aussagen bezüglich der Verarbeitung?!

Zur Info, da kein Jobrad bekomme ich über meinen Arbeitgeber alternativ
15% bei XXL, aber nicht alle Bikes sind dann verfügbar (Sondershop)
10% bei BMO
11% bei Elektro Fahrrad einfach
10% bei Lucky Bike, außer Cube und KTM nur 5%
10% bei e-motion

Zur unseren Personen
Mann 1,78 / 80kg / Schritt 83 / Arm 60,
Frau 1,71 / 69kg / Schritt 81 / Arm 56, beide 53 Jahre

Anforderungskatalog:
  • Wie groß ist dein Budget? Wie viel möchtest du ausgeben? +/- 3000
  • Welchen Einsatzzweck soll dein e-Bike haben beschreibe kurz (Stichworte: Marathon, Crosscountry, Trail, Enduro, Downhill) Commuting/Tour/Crosscountry
  • In Welchen Terrain willst du das e-Bike hauptsächlich bewegen (Flachland, hügelig, Gebirge; Steigungen, nur wenn bekannt höhenmeter am Stück angeben)? Für mich - zur Arbeit (Stuttgart): hügelig, 400 Höhenmeter, Asphalt + Waldweg / Schotter. Für uns - Freizeittouren: was da kommt, hügelig, kann auch uneben sein. keine Trails.
  • Wie ist deine Fahrtechnik und/oder deine Kenntnisse beim Mountainbiken (Anfänger, Fortgeschritten, Ambitionierter Sportfahrer, Experte, Profi)? Anfänger, bisher nur gelegentliches normales Fahrradfahren, wen auch mit Trekking Rad (Rixe Chambery) inkl. gefederter Gabel/Sattelstütze
  • Selbstaufbau (Auch, wenn bis her nicht wirklich möglich)? NEIN
  • Wie viel Unterstützung (bis 25kmh oder 45kmh, Hinweis: mit 45kmh ist man rechtlich einem Moped/Roller gleichgestellt und somit Raus aus dem Wald)? 25
  • Gibt es eine bevorzugte Antriebsart (Mittelmotor, Radnabenmotor oder egal)? Mittelmotor
  • Welche Motoren bist du evtl. schon gefahren und gibt es Bevorzugungen (Bosch, Brose, Yamaha, Shimano, ...)? gefahren Bosch Active. bevorzuge Bosch Perf. CX Gen. 4 bin aber für Alternativen offen
  • Welche Art von Mountainbike (Fully, Hardtail, Starr oder FAT)? Hardtail (oder doch Fully?)
  • Welche Reifengröße (26; 26+; 27,5; 27,5+; 29; 29+; egal)?was ist sinnvoll?
  • Wie viel Federweg vorne / hinten / egal? min 100
  • Muss der Akku entnehmbar sein? ja
  • Gibt es eine Wunsch-Akku Größe (z.b. 500wh)?min. 600, denke 500 ist zu knapp und später tauschen zu teuer.
  • Schaltung an Trettlager vorne [Umwerfer]? (ja, nein oder egal) nein
  • Bevorzugung von Händler oder I-Net kauf? egal, aber Servicepartner in der Nähe wäre gut, Probefahrt?!
  • Deine Gewichtung zwischen Preis | Optik | Gewicht? 33/33/33
  • Welche e-Bikes hast du dir schon angeschaut? Live noch keins richtig, steht noch an
  • Welche davon bist du schon Probe gefahren? Im Urlaub Leihrad Victoria Electra Townie Go Pedelec mit Bosch-Mittelmotor, 400 Wh Akku und 8 Gang Kettenschaltung (Nabe)
  • Sattelstütze - kann man ja aber nachrüsten
  • STVZO - vorzugsweise aber zum nachrüsten, da ich da Komponenten wie z.B. sehr gutes Licht, selber wählen kann
  • Display gerne mit Navi z.B Kiox, reicht aber bei meinem Rad
  • Kein Tiefeinsteiger für die Frau, aber Damen Sport / bzw. Trapez
Nun noch ein paar Weisheiten die ich mir angelesen habe und wissen möchte ob die richtig sind, bzw ungeklärte Fragen ;-)
  • Welche Rahmengrösse brauchen wir? Fully / Hardtail bin ich bei 19“ / 47cm / Frau mit 18“ / 46cm. Touringbike bei 22“/55 bzw. 21“/53. Ist das korrekt? Bei Zwischengrössen für Komfort lieber den größeren wählen? XL,L,M sind von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich?
  • Luftgefederte Gabel ist besser als Coil, da leichter und besser auf das Körpergewicht einzustellen?
  • Fully bedeutet zwar mehr Komfort ist aber anfälliger / teurer für Rahmen- / Bauteileverschleiss / Service. Knarzen, klappern?
  • Kraftübertragung an Pedale beim Fully schlechter durch Federung?
  • Sind alle Fully Hinterraddämpfer sperrbar?
  • Bremse mit 180/180 und zwei Kolben ist eigentlich zu wenig bzw. man kommt schnell an die Grenze. Die 400m muss ich ja auch jedes Mal wieder runter. Besser 200/180 oder 4-Kolben?
  • Schaltwerke - Sram hochwertiger als Shimano? Kommt wohl eher auf die Baureihe an.
  • Federgabel - Rockshox hochwertiger als Suntour?
  • Bosch Motoren, vor allem 4.Generation, der jetzt auch auskuppelt, beste Wahl? Eventuell noch Shimano (neue Generation) Brose eher nicht. Yamaha?
  • Frauenrahmen gibt’s bei Fullys konstruktionsbedingt nicht?
  • Lohnt sich zu schauen das Kiox bzw. Nyon verbaut ist, oder lieber nachrüsten (scheint ja für alle Bosch Motoren ab 2014 für ca.250€/399€ möglich?) ?
Fahrräder die ich mir schon rausgesucht habe und gerne eure Meinung wissen würde (Preise sind schon mit Rabatt)
Mann:
Hardtail
Cube Reaction Hybrid Race 625 – 2557.-
Cube Reaction Hybrid SL 625 – 2899.- – mein Favorit, oder doch besser das 120 Pro Fully?
Radon JEALOUS AL HYBRID 8.0 / 9.0 – Direkt Vertrieb, wie läuft das mit Probefahrt? Ungesehen kaufen??
Fully
Cube Stereo Hybrid 120 Pro – 2984.-
Cube Stereo Hybrid 120 Race – 3410.- - lohnt sich der Mehrpreis wegen Kiox und den besseren Komponenten – Shimano vs. Sram, Fox vs. Rockshox?
Frau:
Hardtail
Cube Reaction Hybrid EX 625 / 2020 – 2387. –
Cube Reaction Hybrid EXC 625 / 2020 – 2557. – meiner Meinung nach besser als das 2021er Race?! Und sie mag die blaue Farbe :p:winkytongue:
Cube Reaction Hybrid Race 625 / 2021 – 2557.
Fully - Siehe bei mir? Wobei für gelegentliche Touren übers Ziel hinaus?
Andere Marken haben meistens nur 500er Akkus, den falschen Motor oder sprengen den Preisrahmen. Schön wären Marken die wenigstens in Deutschland zusammenbauen.

Viel Fragen ich weiss, wäre aber um jede Hilfe/Info dankbar. Natürlich muss eine Probefahrt zeigen ob das ausgewählte Rad überhaupt taugt bzw. Hardtail vs. Fully.

Gruss André
 
Zuletzt bearbeitet:

Wirme

Bekanntes Mitglied
Passt schon soweit - einfach mal ne Probefahrt machen.

Ich würde Focus als Händlerbike mit ins Rennen werfen. Als Versenderbike Canyon.

Canyon kannst du in Koblenz Probe fahren. Radon in Bonn im BD Megastore.
 

Keule

Neues Mitglied
Ok. Danke für die kurze und knappe Rückmeldung :D, scheine ich ja nicht komplett falsch zu liegen.
Focus sehe ich irgendwie nicht, da bleibt beim Fully nur das THRON 6.8 oder das JAM 6.7 Nine und da sehe ich bei 500 Euro mehr nicht wirklich einen Mehrwert (siehe Display,Gabel, Schaltwerk)
Waren heute bei XXL und haben mal ein paar Bikes über den hauseigenen Indoor Parcour - der 5km Outdoor war wegen Matsch gesperrt - gescheucht. Beim testen haben uns tatsächlich von der Geometrie her, die Cube am meisten getaugt.
Tja nun, jetzt stehen wir vor dem Dilemma Fully oder Hardtail......
Fully ist echt schon komfortabel, weniger bei kurzen Stössen ( mehrer Holzstämme hintereinander) eher bei starken Heckbelastungen (z.B Rampe oder Bordstein). Ein Test mit dem Hardtail und gefederter Paralellogram Sattelsütze war aber auch ein deutlicher Komfortzuwachs. Denke mal da wird erst der 5 km Outdoor Test Klarheit schaffen.
Service jedenfalls kostet bei XXL einen Festpreis - egal ob Fully oder Hardtail.
 

Keule

Neues Mitglied
Ich schwanke jetzt zwischen Cube Reaction 625 SL (mit Parallelogramm Sattelstütze) oder Stereo 120 Pro, wenn nicht sogar 120 Race. Hab echt keinen Plan ob sich das Fully lohnt. Ausgedehnte Probefahrt steht noch aus.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Bei deinem angedachten Einsatzzweck, reicht ein Hardtrail. Kommt halt auch drauf an, was du in Zukunft mal machen willst ? Wenn du doch irgendwann mal Spaß am Fahren von Trails hast, wäre ein Fully sicher die bessere Wahl.

Ich fahre mit meiner Holden in den Sauerländer Wäldern. Da sind dann auch mal Trails mit Stufen und Wurzeln bei. Ich habe am Anfang den Fehler gemacht, meiner Frau ein Hardtrail zu kaufen. Das hat ihr nie so richtig Spaß gemacht. Sobald die Wege etwas "rauer" wurden, hat sie sich unsicher gefühlt.

Es hat nicht lange gedauert, da hab ich ihr auch ein Fully geholt.

Das Fazit: Frau fährt jetzt sicherer und ist zufrieden - dadurch ist dann auch der Mann glücklich ;-)
 

Langer715

Bekanntes Mitglied
Für den genannten einsatzzweck reicht das pro völlig aus, lieber noch zusätzlich etwas Geld für eine absenkbare sattelstütze ausgeben, ist Gold wert, beim anfahren an der Ampel, im Wald, beim anhalten ist man sicherer.
Oder man nimmt das Allroad Modell, zum pendeln klar am besten geeignet, wenn man die Teile einzeln holt und anbauen lässt wird es devinitiv teurer. Zb. Das cube.

Der purion Display ist zwar nicht der schönste, aber was macht man mit dem Display. Die meisten haben einen Handyhalter und nehmen komoot.
Zudem ist er auch am günstigsten wenn was dran ist.
 

Keule

Neues Mitglied
Das Stereo fühlt sich von der Geometrie her bequemer an als das Reaction. Ausserdem kann die gef. Sattelstütze m.M nicht mit dem Federbein konkurrieren, sobald es mehr als ein Schlagloch oder ein Bordstein wird.

@Langer715 - Allroad steht nicht zur Verfügung 😕 Irgendwie bin ich dem Irrtum aufgesessen, das das Race eine versenkbare Sattelstütze hat - wohl was durcheinander gebracht 🙃 Nur deshalb kam ich eigentlich ins Grübeln ob man nicht doch die 430 Euro in die Hand nimmt.
 

Keule

Neues Mitglied
Moin, hab ja jetzt das 120 Stereo gewählt und bin super happy mit der Wahl. Gestern auch mal eine längere Fahrt gemacht. Meiner Frau ist der Lenker aber zu niedrig. Sehe ich das richtig, das der Lenker nicht höhenverstellbar ist?
Will die jetzt nicht die einzige Schraube auf Verdacht öffnenn, da die ja nur für den Steuersatz ist?!
Geht das nur über einen anderen, verstellbaren Vorbau oder Steuerrohrverlängerung?
 

Biker_Bean

Mitglied
In der Regel kann man durch Drehen des Lenkers ein wenig Höhe dazugewinnen. Alternativ wäre eine neuer Vorbau / Lenker eine Option. Ich würde bei dem Shop wo Ihr das Bike herhabt mal Nachfragen ob die noch was dran einstellen können, oder ob es in eine höhere Variante Umtauschbar ist.
 
Oben