EMTB-light -Modus statt Tour-Modus beim CX4 bei Trek

subdiver

Bekanntes Mitglied
Ich bin mit dem 625er Akku bislang Touren mit ca. 2.100 HM und ca. 60km
gefahren, dabei hatte ich jeweils noch 2 Balken auf dem Purion.

Dabei waren Rucksack (Deuter Race) mit Trjnkblase, Schlauch, Minitool,
Regencape und Brotzeit.
Und ich mit 65kg plus Kleidung und Helm.

Bislang habe ich es auf ca. 1.600km auf meinen Touren
noch nie geschafft den Akku bis auf 1 Balken runterzufahren.
 

criscross

Bekanntes Mitglied
Ich bin mit dem 625er Akku bislang Touren mit ca. 2.100 HM und ca. 60km
gefahren, dabei hatte ich jeweils noch 2 Balken auf dem Purion.

Dabei waren Rucksack (Deuter Race) mit Trjnkblase, Schlauch, Minitool,
Regencape und Brotzeit.
Und ich mit 65kg plus Kleidung und Helm.

Bislang habe ich es auf ca. 1.600km auf meinen Touren
noch nie geschafft den Akku bis auf 1 Balken runterzufahren.
du bist für den Bosch Antrieb einfach zu leicht...
mehr essen ☝viiiiel mehr
😃
 

Alles "Trek"

Bekanntes Mitglied
durchschnittlichen Eigenleistung von ca. 215 W (Durchschnittsgeschwindigkeit 18 km/h).
Wo liest du die Watt ab. Ich nach der Synchronisation vom Kiox mit dem Bosch Portal in der Anzeige des Portals. Weil, 215 Watt ist viellllllllllllllllll.
gefahren, dabei hatte ich jeweils noch 2 Balken auf dem Purion.
2 Balken in % ist ca. wieviel? Weil 2 Balken von 4 wären ja nur 50% Verbrauch, 2 Balken von 10 80% Verbrauch
Dabei waren Rucksack (Deuter Race) mit Trjnkblase, Schlauch, Minitool,
Regencape und Brotzeit.
Und ich mit 65kg plus Kleidung und Helm.
Wieviel kg wiegt so eine durchschnittliche bayr. Brotzeit......:cool: incl. Weissbier und Verdauungsschnaps...
Meine 83 sind natürlich auch das Fahrergesamtgewicht (ohne Brotzeit ;))
Ich fahre auch eine leicht rollende Reifenkombi,
vorne Dissector, hinten Rekon.
Fahre vorne die magische Maria, hinten ihren Freund den noppligen Nic, in 2,6" mit Tubolito Schlauch und ca. 1,8 bar
 
Zuletzt bearbeitet:

Hummelbiker

Bekanntes Mitglied
Wo liest du die Watt ab. Ich nach der Synchronisation vom Kiox mit dem Bosch Portal in der Anzeige des Portals. Weil, 215 Watt ist viellllllllllllllllll.
1623913493210676715336.jpg
 

Alles "Trek"

Bekanntes Mitglied
Dann bin ich aber ne richtige Radfahrlusche... (War die Tour. Hatte nur zwischendrin aus Versehen ausgeschalten..... oder keinen Kontakt oder sonst was blödes gemacht..., deshalb 2 geteilt)

Screenshot_20210617-091354_Chrome.jpg
Screenshot_20210617-091422_Chrome.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

subdiver

Bekanntes Mitglied
@Alles "Trek"
2 von 5 Balken, demnach jeder Balken 20%.
Ich gehe aber aus, dass nur noch ca. 30% (188 von 625)im Tank waren.

Mein eZesty mit Fazua und Maxxis Highroller II 27,5x2,5
benötigt mehr Strom, als der viel stärkere Bosch CX 4.
Hier habe ich auf 60km und 1.800HM (1,6 Akku x 252 = 40:relievedface: verbraucht.

Also ist das e-Light-MTB nicht nur schwächer in den Bergen,
sondern verbraucht auch mehr.
 

Hummelbiker

Bekanntes Mitglied
Dann bin ich aber ne richtige Radfahrlusche... (War die Tour. Hatte nur zwischendrin aus Versehen ausgeschalten..... oder keinen Kontakt oder sonst was blödes gemacht..., deshalb 2 geteilt)
Glaube ich nicht. Ich bin immerhin ca. 20% schwerer und wahrscheinlich mind. einen halben Kopf größer.

Außerdem bekommt der Begriff "schwere Beine" plötzlich eine ganz andere Bedeutung. 😀

Wenn's sein muss, komme ich auch auf kurzfristige Spitzenwerte jenseits der 500 W. Ich habe aber auch schon eine Kette durchgetreten.😳

Für mich zeichnet sich jedoch eine klare Abhängigkeit zw. Fahrergewicht und Stromverbrauch ab (ist aber eigentlich auch kein Wunder).
 

Alles "Trek"

Bekanntes Mitglied
2 von 5 Balken, demnach jeder Balken 20%.
Ich gehe aber aus, dass nur noch ca. 30% (188 von 625)im Tank waren.
Wahnsinn. Bedeutet du könntest mit deiner Fahrweise + eigene Leistung mit einem Akku so ne 2300-2500 hm Tour im alpinen Gelände machen. Nicht schlecht.... (und hättest noch Strom über, um das elektrische Messer zu betreiben um die Leberkäs-Semmeln aufzuschneiden...🌭🌭)
Glaube ich nicht. Ich bin immerhin ca. 20% schwerer und wahrscheinlich mind. einen halben Kopf größer.
tun halbe Köpfe nicht schrecklich weh.... (ich bin hobbitmäßige 1,80 m)
Außerdem bekommt der Begriff "schwere Beine" plötzlich eine ganz andere Bedeutung. 😀

Wenn's sein muss, komme ich auch auf kurzfristige Spitzenwerte jenseits der 500 W. Ich habe aber auch schon eine Kette durchgetreten.😳
Das war meine von Bosch aufgezeichnete Leistungskurve:
 

subdiver

Bekanntes Mitglied
Wahnsinn. Bedeutet du könntest mit deiner Fahrweise + eigene Leistung mit einem Akku so ne 2300-2500 hm Tour im alpinen Gelände machen.

Ja, davon gehe ich mal aus, falls das Purion nicht lügt ;)
Bei mittleren Steigungen fahre ich oft „Eco“ und erst ab 16-17% Steigung
mit „Tour“.
Ganz selten „eMTB“ und nur in Ausnahmefällen mit „Turbo“.
 

Alles "Trek"

Bekanntes Mitglied
So, Rundtour bei Garmisch gemacht. (Eintrag "3"). Im alpinen Gelände brauche ich doch mehr als Eco. Wobei der Anstieg Garmisch zum Almgasthof Esterberg und vom Isartal auf den Kranzberg schon elendig steile Rampen sind. Meine Leistung lag im Durchschnitt lt. Bosch Orakel bei 146 W.

GewichtkmhmAnteil Fahrer %EcoToureMTBPowerAkkuverbrauch %Bemerkung
3​
83​
55​
1600​
46​
81​
11​
7​
1​
72​
Garmisch
2​
83​
49​
1019​
55​
92​
0​
8​
42​
Home
1​
83​
56​
1080​
51​
83​
8​
9​
55​
Home

1624261978704.png
 

Wollbuchse

Mitglied
Wie ist das denn mit dem Tour+ bei folgender Situation:

Lange, teils steile Serpentinen fahre ich aktuell im kleinen Gang und Tour-Modus. So kommt man sparsam den Berg hoch, wenn auch langsam.
Wäre jetzt bei Tour+ dann die Unterstützung von mir nicht zu gering und dadurch die Unterstützung zu schwach? Muss ich dann stärker reintreten, um die Unterstützung wie im aktuellen normalen Modus zu bekommen?
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Wie ist das denn mit dem Tour+ bei folgender Situation:

Lange, teils steile Serpentinen fahre ich aktuell im kleinen Gang und Tour-Modus. So kommt man sparsam den Berg hoch, wenn auch langsam.
Wäre jetzt bei Tour+ dann die Unterstützung von mir nicht zu gering und dadurch die Unterstützung zu schwach? Muss ich dann stärker reintreten, um die Unterstützung wie im aktuellen normalen Modus zu bekommen?
Genau
 

Lothar

Bekanntes Mitglied
Wäre jetzt bei Tour+ dann die Unterstützung von mir nicht zu gering und dadurch die Unterstützung zu schwach? Muss ich dann stärker reintreten, um die Unterstützung wie im aktuellen normalen Modus zu bekommen?
Ganz ehrlich, das wirst du nur selbst rausbekommen, denn das kommt ganz drauf an wieviele Watt du so im Schnitt auf die Pedale bringst.
Ich z.Bsp. musste den Tour+ wieder runter nehmen. Ich trete zu kraftvoll und hatte dadurch immer mehr Unterstützung als mit normalem Tour. In der Folge war ich zwar etwas schneller Oben, aber eben auch mit deutlichem Mehrverbrauch.
Aber auch wenn du nur wenige Watt trittst, so würde ich trotzdem bei kilometerlangen Anstiegen von Tour+ abraten. Es könnte ganz schön anstrengen werden ihn permanent auf Tour Level zu halten, oder du du würdest noch etwas langsamer unterwegs sein.
So richtig Sinn macht Tour+ erst in wechselhaftem Terrain, oder Stadtverkehr, also überall dort wo Kraft und/oder Geschwindigkeit viel variieren. Dann aber macht er richtig Laune. 👍
 

marincanyon

Mitglied
Da kann ich @Lothar nur zustimmen! Ich habe auch Tour+ und da ich ziemlich
fit bin, schaltet Tour+ an steileren Anstiegen in den Sport-Modus mit entsprechend höheren Akkuverbrauch! (trotz höherer Eigenleistung!) An langen Aufstiegen wünschte ich mir manchmal den starren Tourmodus, aber insgesamt gesehen überwiegt für mich Tour+!
 

subdiver

Bekanntes Mitglied
Mit Tour+ verbrauche ich auch eher mehr Akku und mehr eigene Kraft, als vorher mit dem normalen Tour.
Ich bin hin und hergerissen, ob mit oder ohne +, je nach Gelände.
 
Oben