Emtb bis ca 6k

Danfushi

Neues Mitglied
Hallo Emtb community,

Ich denke schon lang wieder über ein gutes fahrrad nach, nun habe ich die möglichkeit über jobrad ein fahrrad zu leasen und bin durch arbeitskollegen auf den geschmack eines Emtbs gekommen...
Bin früher ein 26" cube flying circus gefahren ( dirtpark + ein wenig downhill am lokalen berg ) und bmx gefahren. Mittlerweile bin ich absolut unsportlich und hab über 90kg auf 1,78cm... bin auch ewig nicht mehr auf nem richtigen rad gehockt aber das soll sich nun wieder ändern :).

Ich möchte eins mit dem ich alles machen kann, sprich es soll mich hin und wieder zuverlässig ca 8-9km in die arbeit bringen, ich möchte trails und downhill fahren können, und es soll drops und sprünge wegschlucken können.

Habe mich die letzten tage viel eingelesen in das thema und bin aktuell beim cube stereo hybrid 160 action team hängen geblieben. Finde den bosch motor interessant ebenso die komponenten und die 170er fox und den abnehmbaren akku.

Freunde mit denen ich früher viel gefahren bin raten mir zu einem rocky mountain powerplay altitude. Da schreckt mich ein wenig der nicht herausnehmbare akku ab, ebenso die etwas dünneren reifen, und die dämpferposition am oberrohr ( finde die bikes mit dämpfer an der sattelstütze irgendwie hübscher :D, aber das ist nicht allzu wichtig ) dafür soll es verspielter sein durch die kurzen kettenstreben.

Haben in der umgebung nen größeren händler mit viel auswahl an Cube rädern, außerdem auch einen kleinen rocky mountain händler. Vor einer probefahrt der beiden bikes wollte ich mich mal erkundigen was es so für meinungen über die o.g. räder gibt und ob es vllt interessante alternativen für mich gibt.

Vielen dank im vorraus.

MfG
Danfushi
 
Zuletzt bearbeitet:

Beichtvater

Neues Mitglied
Hallo Danfushi

Ich rate Dir verschiedene Bikes wirklich Probe zu fahren. Jeder Motor ist ein wenig anders, genauso wie jedes Bike.
Für die Richtung Downhill würde ich mir definitiv das Cube stereo 160, Specialized Kenevo und Focus Sam2 ansehen.

Der Bosch ist geil, aber schon in die Jahre gekommen, sehr schwer und der Tretwiderstand hat mich persönlich genervt.

Ich selber bin vom Bosch auf den Specialized Brose (Kenevo) umgestiegen und bereue es nicht. Kein Tretwiderstand + Motor fast nicht hörbar.
Aber jeder mag was anderes und besonders der Motor ist einfach Geschmackssache.
 

mirko636

Neues Mitglied
Ich hab das Rad erst seit Dezember und bin noch nicht viel damit gefahren. Um über Probleme zu reden ist es da noch zu zeitig. Die Austattung ist auf jeden Fall hervorragend. Ich hab das Rad in der L (20) bei einer Körpergröße von 182 cm. Das passt für mich perfekt. Ich habe lediglich den 820 mm Lenker auf 780 mm gekürzt. Die Verarbeitung ist in Ordnung. Bis jetzt klappert auch nichts. Ich bin mit 100 Kilo ein recht schwerer Fahrer. Die Federelemente haben bei dem Gewicht trotzdem noch Reserven. Alles in allem bin ich bis jetzt sehr zufrieden damit. Als Referenzmodell hatte ich noch das Giant https://www.giant-bicycles.com/de/trance-eplus-sx-0-pro-2019 zur Auswahl. Ich hab mich auf Grund der besseren Austattung für das Cube entschieden.
 

rudebwoy45

Neues Mitglied
Hab mal irgendwo gelesen das der akku/akkudeckel unter gewissen umständen klappern kann?
ja wenn man den nicht korrekt befestigt klappert der schonmal 😀. Ich fahre auch das 160AT und hatte keine nennenswerten Probleme. Nur Schaltung Hülle durchgescheuert und Motorschutz zertrümmert. Fahre das bike seit Juni18 ca 4000km. Bremsbeläge einmal gewechselt. Kette ist noch die erste
 

Edgecrusher

Aktives Mitglied
Vom P/L-Verhältnis ist mir derzeit auch kein besseres Bike als das AT bekannt. Außer Du willst keinen Bosch Motor, dann musst Du dich nach einem anderen Fabrikat umsehen.
 

orangeknuckles

Mitglied
Nox Cycles hat auch Bikes die auf Abfahrt ausgelegt sind. Dort hast du auch die Möglichkeit, alles selbst zu konfigurieren (Fahrwerk, Farbe, Bremsen, Schaltung etc.) haben grade ein Enduro in der Limited Edition, das ich echt schick finde.


Sonst das Hybrid Enduro



Design ist aber Geschmacksache.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Design ist aber Geschmacksache.
Das ist das Problem bei NOX!
Wie schon vielfach erwähnt hat das Cube das beste P/L Verhältnis. Bin aber das Rocky auch schon probegefahren, fährt sich richtig klasse und der Motor hat richtig Kraft. Allerdings hat ein Bekannter welches es kurze Zeit gefahren hat auch Probleme mit der Elektronik gehabt.
 

Danfushi

Neues Mitglied
Also ich bin gestern kurz das rocky mountain die straße hoch und runter gefahren und hab mich sofort verliebt... morgen stellt er mir das rad zur ausgiebigen probefahrt den ganzen tag zur verfügung ... ist zwar morgen das 2018er modell c70 aber das is ja fast gleich wie das 2019er a70
Hab allerdings noch keinen vergleich zu anderen ebikes. Wir gehen jetzt zu einer radmesse, vielleicht kann ich da mal das ein oder anderes rad testen
 

orangeknuckles

Mitglied
Das ist das Problem bei NOX!
Wie schon vielfach erwähnt hat das Cube das beste P/L Verhältnis. Bin aber das Rocky auch schon probegefahren, fährt sich richtig klasse und der Motor hat richtig Kraft. Allerdings hat ein Bekannter welches es kurze Zeit gefahren hat auch Probleme mit der Elektronik gehabt.
Zumindest ist das Design eigenständig. Mir gefällt es. Live sieht das Bike auch besser aus.
Aber wie gesagt. Geschmacksache:)
 

Danfushi

Neues Mitglied
Also die messe heut war irgendwie ein witz... ich konnte mir levos und kenovos mal live anschauen, außerdem ein focus, ein merida , ktm, und husqvarna... da war nix dabei was mir zugesagt hat... morgen wird das 18er rocky mountain und das cube stereo hybrid 120 von nem kollegen mal ausgiebig getestet
 

Bit

Aktives Mitglied
Bin gespannt auf das Rocky Mountain, der Motor soll ja laut Rocky über 100nm Drehmomente haben.
 

Danfushi

Neues Mitglied
Bin heute ausgiebig das rocky mountain C70 von 2018 probe gefahren.
Absolut geiles teil, bin 2.5 - 3 stunden eine große tour gefahren mit nem kollegen. Matschige waldwege, überflutete singletrails, uphill nen ziemlich steilen verwurzelten berg, und dannach downhill, inkl. 50cm drop. Alles kein problem.
Bin echt begeistert was der motor einem an fahrspaß bringt, die federung schluckt alles ohne wenn und aber weg, das kettengeräusch von der komplizierten kettenumlenkung über zahlreiche kleine ritzel stört absolut nicht ( beim 2018er modell ist das eh stärker ausgeprägt als beim 2019er)
Einzig die verbindung mit dem handy per app empfinde ich als ziemlich umständig, allerdings kann man per app die unterstützungsstufen prozentual einstellen, absolut cooles feature!

Meine freundin ist auch hellauf begeistert, sie wollte das rad am liebsten nimmer her geben, wenns denn nicht so teuer wäre :D...
Vielleicht komme ich nächste woche mal dazu ein cube stereohybrid 160 action team zu testen, bin gespannt ob man die langen kettenstreben da wirklich so merkt.

Bin kurzzeitig das stereo hybrid 120 pro von nem kumpel gefahren, beim bosch motor finde ich interessant das dieser noch gefühlt eine sekunde nachschiebt obwohl man nicht mehr pedaliert.
 
  • Like
Wertungen: Bit
Oben