Elektrisches RockShox Flight Attendant-System im Test: Ist das Vollautomatik-Fahrwerk die Zukunft?

Elektrisches RockShox Flight Attendant-System im Test: Ist das Vollautomatik-Fahrwerk die Zukunft?

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMTAvcm9ja3Nob3gtZmxpZ2h0YXR0ZW5kYW50LXRpdGVsLXNjYWxlZC0xLmpwZw.jpg
Es ist elektrisch, es ist kabellos und es agiert voll automatisch – das neue Flight Attendant-System von RockShox soll die Fahrwerk-Technik revolutionieren und Mountainbike-Touren so sorglos wie nie zuvor machen. Das neue System kommt zunächst an sechs Modellen der Firmen YT, Canyon, Specialized und Trek zum Einsatz und deckt die Bereiche Trail bis Enduro ab. MTB-News konnte es bereits exklusiv über mehrere Wochen testen – hier gibt's die Eindrücke und Infos!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Elektrisches RockShox Flight Attendant-System im Test: Ist das Vollautomatik-Fahrwerk die Zukunft?
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Super Boost vorne (20x110 Boost) ist optimal. Leider viel zu selten.
Super Boost hat nichts mit der VR Einbaubreite zutun.
20mm Steckachse hatte schon meine 26" Lyrik RC2 DH. Also nix besonders. Boost macht das Ganze nur unnötig schwer.

Kumpel hat sich ein 2021er Bio Speiseeis Enduro in der High End Ausstattung alles Schaltung XX1 AXS und Dropper AXS für über 10.000 Euro gekauft. Die Kiste wiegt knapp unter 16kg.

🤣
 
Zuletzt bearbeitet:

Tomak

Bekanntes Mitglied
eMTB-News.de Redaktion
Beim E-Bike macht der Boost Standard, zumindest am Vorderrad für mich absolut Sinn.
In Kombination mit den Torque Caps eine deutliche Stabilisierung in Richtung Verdrehsteifigkeit.

Ich mag das .....

Viele Grüße
Tomak
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Also mein Trialfatty (Horrorboost) 150/197, wiegt mit 4.0er Reifen gerade mal 12 Kg und mein Mofa 110/148 mit 3.0er Reifen auch nur 18 Kg. Boost dient der Laufradstabilität, ...26er will ja keiner mehr. 😁
Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Die meisten wollen ja noch nichtmal ein HT.
Und an der Front mit 100-120mm Federweg gibt sich auch keiner mehr zufrieden.
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Mache ich ja nicht.


Zurecht, kann man hier und in der Fachpresse nachlesen, ...völlig unfahrbar. 😁
Ein Forum spiegelt ja nur die Fachpresse. Und die Fachpresse gibt nur das wieder was die Industrie vorgibt.

Gleichzusetzen mit der Inszenierung eines Theaterstück. 😊

Letztendlich sind die Endkunden manipuliert ähnlich wie das kleine Kind das Feuerwehrmann oder Prinzessin werden will.

Was fahre ich, was brauche ich wirklich, diese Frage stellt sich selbst schon lange keiner mehr.

Meine nächste Kiste wird ein LV H3.
 
Zuletzt bearbeitet:

joerghag

Bekanntes Mitglied
Super Boost hat nichts mit der VR Einbaubreite zutun.
20mm Steckachse hatte schon meine 26" Lyrik RC2 DH. Also nix besonders.
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal … nichts schreiben.
Es hat niemand etwas davon geschrieben, daß Superboost etwas mit der Einbaubreite zu tun hat.
Der Super Boost Standard beinhaltet eine vordere Boost Nabe mit einer 20x110 Steckachse
statt der 15x110 Achse. Der alte 20x110 Standard hat eine 10mm schmalere normale Nabe.

Die normalen 15x110 Boost Naben von Hope lassen sich z.B. mit 5mm kürzeren 20mm Adaptern auf Super Boost umrüsten.
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Macht bei 29“ aber absolut Sinn. Bei deinen 26“ Rädern ist das natürlich nicht notwendig ;)
Braucht man denn unbedingt 29"?
Bin mit 26" HR und 27,5" VR alles ohne Boost wunschlos glücklich.

Wenn man euch alle so reden hört bzw liest ist das ja total veraltet und in 2021 sozusagen unfahrbar.
1x11fach 10-42 noch dazu. 🤣

Ganz guter Artikel zu dem Thema
 
Zuletzt bearbeitet:

aloisius

Bekanntes Mitglied
Braucht man denn unbedingt 29"?
Bin mit 26" HR und 27,5" VR alles ohne Boost wunschlos glücklich.

Wenn man euch alle so reden hört bzw liest ist das ja total veraltet und in 2021 sozusagen unfahrbar.
1x11fach 10-42 noch dazu. 🤣
Also ich bin mit meinen 29+27,5 als 170/160 auch wunschlos glücklich. Und wenn ich mal wieder auf die 27.5/27.5 mit 140 sitze (ja das Bike hab ich noch) geht mir das Teil einfach nur fürchterlich auf den Sack. x'D x'D

Ein Forum spiegelt ja nur die Fachpresse. Und die Fachpresse gibt nur das wieder was die Industrie vorgibt.



Letztendlich sind die Endkunden manipuliert ähnlich wie das kleine Kind das Feuerwehrmann oder Prinzessin werden will.
ganz ohne Einfluss der Fachpressex'D
 
Zuletzt bearbeitet:

Radix

Bekanntes Mitglied
Ich plappere auch nur immer nach was mir Andere vorsagen 😉
Warum glaubt man in der Regel dem geschriebenen Wort nur mehr als dem gesprochenen?
Egal, vielleicht eine typisch deutsche Eigenschaft.

Aber nebenbei, ein MTB mit 26" Rädern würde ich nicht mehr fahren wollen. Da käme ich unten am Hügel nicht mehr gesund an.
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Braucht man denn unbedingt 29"?
Bin mit 26" HR und 27,5" VR alles ohne Boost wunschlos glücklich.
Nein, man braucht nicht unbedingt 29“.
Ich war immer (früher) ein absoluter Verfechter von 26“ MTBs. Muß aber leider zugeben, daß ein 29“ Vorderrad in den heutigen Rahmen einfach viel besser ist. Selbst das 27,5“ Rad an meinem Santa empfinde ich mittlerweile als begrenzend. Nicht, daß man damit nicht fahren könnte, aber es geht halt besser.
 
Oben