eFully für großen Fahrer gesucht mit großem Akku

D-rock

Mitglied
Hallo,

ich fahre aktuell ein Cube Reaction Hybrid SLT 23. Ich möchte nun gerne ein zusätzliches eFully kaufen.

  1. Wie groß ist dein Budget? Wie viel möchtest du ausgeben? bis max. 8.000 €

  2. Welchen Einsatzzweck soll dein e-Bike haben beschreibe kurz (Stichworte: Marathon, Crosscountry, Trail, Enduro, Downhill) Touren und im Urlaub auch eventuell mal einen Trail

  3. In Welchen Terrain willst du das e-Bike hauptsächlich bewegen (Flachland, hügelig, Gebirge; Steigungen, nur wenn bekannt höhenmeter am Stück angeben)? Flachland / hügelig

  4. Wie ist deine Fahrtechnik und/oder deine Kenntnisse beim Mountainbiken (Anfänger, Fortgeschritten, Ambitionierter Sportfahrer, Experte, Profi)? Fortgeschritten

  5. Selbstaufbau (Auch wenn bis her nicht wirklich möglich)? NEIN

  6. Wie viel Unterstützung (bis 25kmh oder 45kmh, Hinweis: mit 45kmh ist man rechtlich einem Moped/Roller gleich gestellt und somit Raus aus dem Wald)? bis 25 km/h

  7. Gibt es eine bevorzugte Antriebsart (Mittelmotor, Radnabenmotor oder egal)? Mittelmotor

  8. Welche Motoren bist du evtl. schon gefahren und gibt es Bevorzugungen (Bosch, Brose, Yamaha, Shimano, ...)? Bosch, Brose, Yamaha

  9. Welche Art von Mountainbike (Fully, Hardtail, Starr oder FAT)? Fully

  10. Welche Reifengröße (26; 26+; 27,5; 27,5+; 29; 29+; egal)? 29

  11. Wie viel Federweg vorne / hinten / egal? egal

  12. Muss der Akku entnehmbar sein? ja

  13. Gibt es eine Wunsch-Akku Größe (z.b. 500wh)? möglichst groß

  14. Schaltung an Trettlager vorne [Umwerfer]? (ja, nein oder egal) egal

  15. Bevorzugung von Händler oder I-Net kauf? egal

  16. Deine Gewichtung zwischen Preis | Optik | Gewicht ?

  17. Welche e-Bikes hast du dir schon angeschaut? Propain Ekano, Maxx Fab4 ELS, YT Decoy Shred

  18. Welche davon bist du schon Probe gefahren? Max Fab4 ELS, Cube Stereo Hybrid

Aufgrund meiner Größe ( 1,98m, 100 Kg, 93 SL ) suche ich ein Fully für große Fahrer und längere Touren. Wichtig ist mir ein entspanntes Sitzen auf dem Rad. Dazu auch ein möglichst großer Akku. An meinem Hardtail ist ein Performance CX 3. Gen. mit 500Wh Akku verbaut. Damit konnte ich letzten Sommer an der Küste bei max. Speed knapp 60 Km durch die Küstenwälder radeln. Mir gefällt das Propain Ekano von den Ausstattungsmöglichkeiten, aber soweit ich mich eingelesen habe ist der Shimano 500Wh Akku dem Bosch in Punkto Ausdauer und Lebenszeit unterlegen. Lasse mich da aber auch gerne eines besseren belehren.

Vor 1,5 Jahren bin ich im Urlaub in Rosenheim bei Maxx das Fab4 ELS mit Brose Motor Probe gefahren. Dazu dann noch bei einem Cube Händler ein Stereo Hybrid in 22 Zoll. Das Cube war mir subjektiv zu klein, das Maxx fuhr sich wie eine Sänfte was ich als positiv empfand. Nur der Brose hat mich vom Kauf abgehalten. Nun bietet MAXX den Shimano EP8 mit einem 726Wh Akku. Klingt super, aber ist der EP8 zu empfehlen?

Was wären eure Empfehlungen für ein großes Touren eFully?
 

Alles "Trek"

Bekanntes Mitglied
Vor 1,5 Jahren bin ich im Urlaub in Rosenheim bei Maxx das Fab4 ELS mit Brose Motor Probe gefahren. Dazu dann noch bei einem Cube Händler ein Stereo Hybrid in 22 Zoll. Das Cube war mir subjektiv zu klein, das Maxx fuhr sich wie eine Sänfte was ich als positiv empfand. Nur der Brose hat mich vom Kauf abgehalten. Nun bietet MAXX den Shimano EP8 mit einem 726Wh Akku. Klingt super, aber ist der EP8 zu empfehlen?

Was wären eure Empfehlungen für ein großes Touren eFully?
Kann dir nix zu Shimano sagen. Aber zu MAXX. Ich (2 Stück in den letzten 15 Jahren) und im Radfahrfreundeskreis 3 oder 4 weitere nicht e Fuly von denen gehabt/immer noch im Einsatz.
Nicht die hippsten, machen kein teureres Posermarketing, aber solide konstruierte und haltbare Rahmen. Natürlich in 30 Farben.:cool:
Bin letzte Jahr im Oktober das eFully ein WE gefahren. Alpines Gelände.
Habe es nicht genommen weil da noch 27,5" mit Brose. Jetzt, wie du auch gesehen hast, 29" mit Shimano und dem grossen Akku. Kam für mich leider zu spät.
 

D-rock

Mitglied
Danke für deine Rückmeldung. Vom reinen Fahrverhalten war ich komplett begeistert. Allerdings konnte ich mit dem Brose nichts anfangen. Ich habe jetzt mal eine Anfrage nach Rosenheim geschickt. Der Kundenservice vor Ort war wirklich spitze. Man hat dort extra 2 Proberäder auf mich angepasst und mir dann alle Zeit für eine Probefahrt gegeben.
 

Alles "Trek"

Bekanntes Mitglied
1614684797199.png

Ist ein 150 vom Federweg. Halt wieder Brose

Oder auch mein Trek. Mit dem kannst du alles fahren. Haben halt mit der Januarpreisliste gegenüber Oktober 2020 mal locker den Preis um 1.000.-€ hoch geschraubt. Habe das "billigste" Carbonmodell. Und nur 625 Akku.
 

D-rock

Mitglied
Danke, ich habe jetzt schon so viel gelesen das ich echt bald den Überblick verliere :). Specialized sind leider zu klein, bei Propain gibt es nur 500er Akkus usw. usw.
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Also Cube fliegt bei 100Kg Gewicht schon mal raus, da die nur ein zGg von 135 Kg bei ihren Fully haben. Das heißt, du müsstest weitestgehend nackt fahren ;)

Bosch:

Moustache Samedi Game 10 mit 625 wh Akku
Gibt es auch als Trailversion mit etwas weniger Federweg

Trek Rail:

Yamaha:
Giant Trance

R Raymon und Haibike fallen wegen des zGg leider auch raus

Shimano:
als Trail Version mit weniger Federweg


Ich selbst fahre auch das E-Onesixty. Aber das 20er Modell mit e8000.
Ich finde das auch für Touren sehr angenehm. Zum EP8 kann ich allerdings gar nichts sagen. Den möchte ich auch gar nicht Probefahren. Hinterher ärgere ich mich nur, nicht noch n Jahr mit der Anschaffung gewartet zu haben ;)

Das wären so die Räder, die ich mir ansehen würde, stünde ich jetzt vor einem Kauf und hätte dein Budget.
 

D-rock

Mitglied
So, ich hole das Thema noch einmal vor. Ich habe mich schon in alle Richtungen eingelesen und mir die Auswahl etwas eingegrenzt. Einige Bikes wie z.B. Stevens sind ja noch oder nicht mehr verfügbar.

Meine engere Auswahl wären aktuell:

- Mondraker Crafty RR 29 wäre sofort verfügbar, allerdings ist die Ausstattung mit SRAM R Bremsen und GX Eagle Schaltung dürftig. Dafür von der Größe ideal. Wird nächste Woche Probe gefahren.
- Mondraker Crafty RR Carbon wäre sofort verfügbar. Nachteil bei Mondraker Carbon Rädern ist der nicht herausnehmbare Akku. Da ich die Räder im Winter ungeheizt im Schuppen aufbewahre eigentlich ein NoGo, dafür tolle Ausstattung.
- Specialized Turbo Levo Comp wäre sofort verfügbar. Größe muss ich testen und der Brose Motor lässt mich zögern.
- Trek Rail 9.8 wäre sofort verfügbar. Ausstattung ist bis auf die Bremsen ok.
- Canyon Spectral:ON CF 9 verfügbar voraussichtlich ab Mai. Top Ausstattung und tolle Optik.

Ich hatte mich eigentlich bereits für ein Rad entschieden und alles in die Wege geleitet. Leider komme ich aber mit dem Hersteller seit nun gut 2 Wochen nicht weiter. Zu meinem Leidwesen gibt es aktuell wohl zu viele Anfragen dort. Ich möchte das Thema aber nun endlich weiterbringen und habe mir für nächste Woche einen Termin bei Liquid-Life gebucht. Bis auf das Canyon kann ich alle Räder Probe fahren. Gibt es zu meiner Auswahl Anmerkungen von euch oder Tipps?
 

D-rock

Mitglied
Danke für eure Rückmeldungen. Das Trek Rail 9.8 XT hatte ich auch gesehen, bei dem Händler ist aber nur das Rad ohne XT gelistet. Geht mir ja auch nur erstmal um das Probe fahren.

Das Simplon Rapcon Pmax hatte ich noch vergessen. Das gefällt mir optisch auch richtig klasse. Wäre mit einem 500er Reach auch wirklich gut. Und das P/L Verhältnis finde ich bei dem Rad auch wirklich gelungen. Da ist für knapp 9.000 € bei voller Hütte z.B. die XX1 Eagle AXS Gruppe dabei. Das ist bei einem Händler der fast bei mir um die Ecke ist in XL und Vollausstattung vorrätig. Vielleicht wird das ja was...
 
Oben