E8000 zu "alt"? Vergleich mit Bosch CX 2020

Wukatsch

Neues Mitglied
Hallo E-MTB Fahrer! Hallo Forumleser :)

Ich stehe akt. vor der Anschaffung eines Fully und bin ir nicht ganz sicher ob ich noch in die "alte Technik" investieren soll.
Im Moment fahre ich mit einem Hardtail - Firma Scott (E-Scale910) mit Bosch CX 3. Gen

Dieses behalte ich auch.

Es gibt schon eine engere Auswahl an Fahrräder die in Betracht kommen:

E8000 Bikes:
Merrida 10k oder 9K
Scott eRide 900 Tuned 2019

Bosch 2020 CX 4. Gen Bikes:
KTM Kapoho 2020 Prestige
Scott eRide 900 Tuned 2020

Einer dieser Kanidaten soll es werden...
Eigentliche Frage dazu - ich würde ungern Viel Geld für ein Bike ausgeben was am Ende technisch alt ist.
Ich finde jetzt aber keinen direkten Vergleich zwischen beiden Motoren - Freilauf ist antürlich sehr wichtig.
Klang des Motors ist mir egal - Stabil funktionieren soll er. Die Frage an sich sollte man lieber ein E8000 zum guten Kurs nehmen - oder auf den Bosch 2020 setzen da er ganz klar der bessere Motor ist? ich fahre mit meinem Bosch 3. Gen akt immer im EMTB Betrieb. Bietet Shimano das exakt so an als ist der Trail Modus gleich?

Vielen Dank für eure Antworten
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Rossi46

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

aXXit

Aktives Mitglied
Du wirst bei dem Thema allerhand subjektive Meinungen hören, oft von Leuten, die nicht mal beide Motoren ordentlich verglichen haben. Zumindest ging es mir so in allen möglichen Foren als ich vor der gleichen Frage stand.

Ich habe mich für den E8000 entschieden, weil das Bike drumrum einfach geil ist.

Shimano und Bosch bringen dich beide Berge hoch, die du sonst wohl nicht schaffen würdest. Shimano-Nachteile sind das etwas geringere Drehmoment im Boost-Mode und die oft nicht ganz so starken Akkus, falls shimano-eigene Batterien verwendet werden.
Andererseits kann man den Shimano-Motor mittels App individualisieren - mittels 3rd Party App sogar noch viel mehr. Das geht bei Bosch nicht.

Natürlich ist der Shimano schon deutlich länger am Markt als der 2020er Bosch CX, andererseits muss das ja nicht zwingend ein Nachteil sein ;)
 

Wukatsch

Neues Mitglied
Danke für deine Antwort :cool:
Ich bin, leider, den 2020 noch nicht gefahren. Kann mir da leider kein Urteil bilden, den E8000 sehr wohl. Recht hast Du, von Nachteil kann ausgereifte Technik nie sein..
Die Sache wegen dem Akku, ja das stimmt, aber so hätte ich bei längeren Touren 50km+ einen zweiten Akku dabei. Also die Akkusache ist halt auch kein Totschlag Argument für mich, deswegen wurmt mich dieses Thema so ;-)
 

Tabletop84

Mitglied
Kommt halt auf den Akku und deine Reichweitenbedürfnisse an. Beim Motor selber ist es so dass Bosch nachgezogen hat was die Abmessungen des Motors anbelangt.
 

Wukatsch

Neues Mitglied
Das größte Stück was ich mal gefahren bin, war 50km am Stück - dann war ich am Ziel. Direkte lange Touren ala 60-70km wären zwar schön, aber da hätte ich kein Problem einen weiteren Akku einzupacken.
Die Abmessungen selsbt sind mir gar auch nicht wichtig, da das Bike an sich optisch passen muss. Das haben eigentlich alle Kanidaten die ich in Betracht ziehe, deswegen ist das auch nicht das Problem. VG und danke für die Antworten!
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
... der Trail-Modus vom Shimano funktioniert in verblocktem Gelände besser als der eMTB-Modus.
Letztendlich kommt es mehr auf das Gesamtpaket an, als auf den Motor. Die neuen Bosch-Räder sind mir
zu schwer.
 

StephanH

Mitglied
Wenn du dich mit maximaler Unterstützung irgendwo "raufziehen" lassen möchtest hat der Bosch sicher Vorteile.
Zudem ist die "Doppelakku Funktion" (einer intern, einer als Range Extender extern) evtl. interessant?
Bei gleicher Akkukapazität und voller Unterstützung hat der CX4 leicht bessere Reichhöhe.

Alles andere kann der E8000 meA. mindestens gleich gut wenn nicht besser.
Zudem kannst du ihn komplett individualisieren- sprich genau auf deine Bedürfnisse einstellen.
Du kannst mit dem E8000 Reichhöhen erreichen von denen die Boschfahrer nur träumen können, weil du mit einer App die Unterstützung frei einstellen kannst.
Ein ext. Zweitakku wiegt nur 2,5 kg und ist easy zu transportieren und kostet auch nur einen Bruchteil des Bosch.
Zudem sind vergleichbare Bikes meist wesentlich günstiger.

Ob und wann ein neuer Shimano kommt weiß nach meinem Wissensstand noch keiner.
Die Gerüchte (Getriebemotor,kompatibel ....) sind nicht mehr als heisse Luft- wissen tut keiner etwas.

Zudem habe ich gehört das Bosch den CX4 ab 01. April wieder vom Markt nimmt da er einen Konstruktionsfehler hat?
 

Rossi46

Aktives Mitglied
Und die neuen Bosch Motoren kann man nicht mehr Tunen, ob man das jetzt möchte oder nicht muss jeder selber wissen.
Wollte es nurmal erwähnen falls da doch mal möchte.
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
@Wukatsch wenn du mit deinem bisherigen Bosch System zufrieden bist, würde ich an deiner Stelle den CX4 nehmen, dann hast nämlich schon einen Zweitakku.

CX4 und e8000 haben beide einen Freilauf, beim Bosch ist der Übergang etwas sanfter.

Das die Unterstützung beim Bosch ohne Flatscreen nicht einstellbar ist, ist für mich der größte Nachteil am Bosch.
 

Endurafrica

Neues Mitglied
Wenn man einen einzelnen Motor bekommt, vermutlich ja.
viele Edelbikeschmieden die dieses und letztes Jahr den E8000 an deren neue Modelle verbaut haben haetten sich nicht darauf eingelassen - das commitment von Shimano ist das der neue Motor an/in den ‘alten’ Rahmen verbaut werden kann. Dann haben diese sogenannten Edelbrands auch schon wieder einen Grund und Marketing neue Modelle rauszubringende ohne den Rahmen veraendern zu muessen. MAcht Sinn!!!
 

aXXit

Aktives Mitglied
viele Edelbikeschmieden die dieses und letztes Jahr den E8000 an deren neue Modelle verbaut haben haetten sich nicht darauf eingelassen - das commitment von Shimano ist das der neue Motor an/in den ‘alten’ Rahmen verbaut werden kann. Dann haben diese sogenannten Edelbrands auch schon wieder einen Grund und Marketing neue Modelle rauszubringende ohne den Rahmen veraendern zu muessen. MAcht Sinn!!!
Ist das confirmed?
Fände ich absolut genial. :)
 

CrossTec

Mitglied
@Wukatsch wenn du mit deinem bisherigen Bosch System zufrieden bist, würde ich an deiner Stelle den CX4 nehmen, dann hast nämlich schon einen Zweitakku.
....
Sind die Akkus tatsächlich kompatibel? Mein Händler sagte Nein.

Beide Motoren sind Ok. Von daher würde ich mich nach den restlichen Komponenten der Räder und vor allem dem Wohlbefinden auf dem jeweiligen Rad entscheiden.
 

Endurafrica

Neues Mitglied

Malfurion

Aktives Mitglied
Als wenn man den neuen Motor in alte Räder einbauen könnte. Die Industrie ist doch nicht bescheuert und lässt sich Kohle für neue räder durch die Lappen gehen. Es ist genau das gleiche Gerücht, wie vor jedem neuen playstationrelease, dass die Konsole abwärtskompatibel sein soll.
 
Oben