E-MTB von GASGAS: Motorradmarke will mit E-Bikes durchstarten

E-MTB von GASGAS: Motorradmarke will mit E-Bikes durchstarten

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjAvMTAvZ2FzZ2FzLWUtbXRiLW5ldWhlaXRlbi0yMDIxLXRpdGVsLmpwZw.jpg
GASGAS – eine spanische Motorradmarke – erweitert das eigene Portfolio und wird in der kommenden Saison auch E-Mountainbikes im Programm haben. Wir haben erste Informationen und präsentieren die Neuheiten von GASGAS für die Saison 2021.

Den vollständigen Artikel ansehen:
E-MTB von GASGAS: Motorradmarke will mit E-Bikes durchstarten
 
G

Gelöschtes Mitglied 826

Guest
Umlackiertes Raymon
Rot ist schneller
devil.gif


So bauen sie ihre Enduro-Motorräder auch, nur dürfen sie dort auch KTM als Markenname verwenden, bei Fahrräder nicht:
Technik zu 90-99% aus der gleiche Produktion
in 2..n Abstimmungs, Design und Image-Varianten verkauft.

@riCo sind die Preise auch gleich oder wird GasGas mehr kosten?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Stollenflug

Bekanntes Mitglied
Hier eine kurze Geschichtsstunde dazu:
GasGas ist tatsächlich aus ehemaligen Bultaco Leuten Anfang der 90er gegründet worden. Erst mit Trialmotorrädern, dann Enduro. Hatte mit den Viertaktern nicht so viel Erfolg, hauptsächlich 2Takter. Waren nicht schlecht, aber ist eben ein sehr kleiner Markt. Den eigentlichen Erfolg hatten sie immer im Trialsport. Dann waren sie Bankrott vor ein paar Jahren und Torret oder so ähnlich kaufte sie auf und machte den Betrieb weiter. Dann ging da aber wieder die Luft aus und Pierer von KTM schluckte sie nach der Übernahme von Husaberg und dann Husqvarna auch noch. Mittlerweile ist bei den Motocross und Enduromotoräder KTM und Husqvarna fast baugleich. GasGas nun auch. Man bekommt quasi das gleiche Motorrad im 3 Versionen.
Ob das Sinn macht weiß ich nicht, aber nun eben auch noch ne Fahrradmarke wie bei KTM und Husky auch, die ja eigentlich auch keine richtige Eigenentwicklung von denen ist. Aber Hut ab wo KTM heute steht, wenn man bedenkt, daß sie in den 90ern auch insolvent waren und ganz unten wieder anfangen mussten.
 

Stefano007

Aktives Mitglied
Auch in der Moto GP läufts für KTM,Hut ab.

Hat eigentlich lange gedauert bis die auf den E-Bike Zug aufspringen,die Firmen allgemein meine ich.Da kommen noch mehr...
 

riCo

Redakteur
eMTB-News.de Redaktion
Rot ist schneller
devil.gif


So bauen sie ihre Enduro-Motorräder auch, nur dürfen sie dort auch KTM als Markenname verwenden, bei Fahrräder nicht:
Technik zu 90-99% aus der gleiche Produktion
in 2..n Abstimmungs, Design und Image-Varianten verkauft.

@riCo sind die Preise auch gleich oder wird GasGas mehr kosten?
Leider war die PM von GASGAS recht dürftig. Wir haben weder Preise, noch Geometriedaten.
 

F-Si

Bekanntes Mitglied
Gasgas? Noch nie gelesen und gehört.
Aus Spanien kenne ich nur Bultaco und die sind in der Achtzigern untergegangen.

Außer Bultaco sind auch Montesa, Ossa und Sherco große Namen der spanischen Trialmotorradhersteller.
Und natürlich GasGas ...als sie noch Gelb waren. 👍

Rot mit Japanese-Motor und Pedale, ... ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Achined

Bekanntes Mitglied
Bultaco hatte schon 2015 ein E-Bike



Habe ich seinerzeit 1x auf Teneriffa gesehen, wahrscheinlich das einzige Exemplar auf den Kanaren, sehr imposante Erscheinung, Vmax laut dem Besitzer gut 60 km/h, Downhill dann wie eine Trial Maschine zu fahren.

011_BultacoBrinco_kl.jpg
 
Oben