E-MTB-Neuheiten 2021 – YT Industries: Decoy Elite – ein E-MTB für elitäre Lines

E-MTB-Neuheiten 2021 – YT Industries: Decoy Elite – ein E-MTB für elitäre Lines

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjAvMDcvWVQtRGVjb3ktRWxpdGUtSGVhZGVyLmpwZw.jpg
YT Industries verpasst dem Decoy eine neue Farbe und packt das Kürzel „Elite“ in den Namen. Welche Updates die 2021er Version bekommt, erfahrt ihr in unserem Artikel, wir haben die Neuheiten von YT für euch.

Den vollständigen Artikel ansehen:
E-MTB-Neuheiten 2021 – YT Industries: Decoy Elite – ein E-MTB für elitäre Lines
 

Spezi72

Bekanntes Mitglied
gibts da erfahrungswerte aus der praxis von leuten die den akku ständig voll laden und leer fahren?

Ich denke da müsste man Laborversuche fahren, denn auch die Entladung spielt eine Rolle. Das Laden dauert ja mehrere Stunden und ist geregelt, leerfahren kann man ihn in weniger als einer Stunde. Prinzipiell denke ich hat ein Akku eine Lebendauer von 5 Jahren + oder 300 bis 500 Ladezyklen. Das wären ca. 15 - 30 000 km. Spezialiced gibt 300 Ladezyklen an. Wieweit sich die Kapazität mit der Zeit verringert kann ich nicht sagen, meiner hat jetzt ungefähr 60 Zyklen, nach 18 Monaten.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Raizzz

Aktives Mitglied
Eigentlich hätte ich den "fehlenden" großen Akku bemängelt. War ich zu langsam. Den beschweren ich mich eben über die Gummitüllen im Rahmen und ungenügenden Spritzwasserschutz die mein Decoy lahmlegen ?‍♂️
 

walkingsucks

Bekanntes Mitglied
Hab ein Focus Jam2 mit TEC (378+378Wh). Fahr immer das TEC zuerst (komplett leer bis zur Abschaltung) und dann den Rest mit dem internen (meist nur so halb bis zu dreiviertel leer). Mein interner hatte einen Wasserschaden und ist somit jetzt ein Jahr jünger als das externe TEC. In beide passen immer noch gleich viele Wattstunden.
und kommst du noch genau soweit damit wie am anfang?
 

Decoyrider

Bekanntes Mitglied
Eigentlich hätte ich den "fehlenden" großen Akku bemängelt. War ich zu langsam. Den beschweren ich mich eben über die Gummitüllen im Rahmen und ungenügenden Spritzwasserschutz die mein Decoy lahmlegen ?‍♂️
Dann bleibt für den Nächsten noch die E-thirteen Kassette (2019), die teils nicht gefetteten Lager, die EXO+ "Gravity" Reifen,.. oh sh..jetzt nicht mehr..:eek: Im Ernst das ist ein super Bike. Der Spritzschutz und die Tüllen wären easy ab Werk zu optimieren wenn man den wollte.
 

On07

Bekanntes Mitglied
Die Meinung das Akkus bei vollen Zyklen schneller altern als bei sehr geringer Entladung teile ich aber auch.
Liion genauso wie andere Techniken.
Denke aber das die besagte Lebensdauer, meinetwegen 1000 Zyklen, damit erreicht wird.
Mit kleineren Zyklenspannen halt noch länger.
Zusätzlich altert jeder Akku schon durch rumliegen.
Bei 60% wird der aber auch noch gehörig altern und du hast nie volle Reichweite gehabt. Hihi

Bei Werkzeug, Ebike und Smartphone uninteressant da die Leistung gebraucht wird oder das Teil zu groß.

Überladen wäre mehr als 4,2 V pro Zelle, wenn Ladegerät kaputt oder Minderwertig,
Tiefentladen mag auch kein Akku, auch klar, aber da schaltet nen Hersteller vorher ab.
Einzelzellen mit Elektronik machen das bei 2,5V oder schon knapp unter 3V.


Beim Auto schon anders, soll 10 Jahre halten.

Beim Heimspeicher kannste ja 5% Kapazität nutzen, aber größer bauen, z.B. mit gebrauchten Zellen, aus Ebikes. Lol
 

Raizzz

Aktives Mitglied
Dann bleibt für den Nächsten noch die E-thirteen Kassette (2019), die teils nicht gefetteten Lager, die EXO+ "Gravity" Reifen,.. oh sh..jetzt nicht mehr..:eek: Im Ernst das ist ein super Bike. Der Spritzschutz und die Tüllen wären easy ab Werk zu optimieren wenn man den wollte.
Ich war "schlau genug" das Base ohne E13 Teile zu kaufen.
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Zum Glück habe ich mich gegen das decoy entschieden. Da würde ich mir langsam verarscht vorkommen. Ein Zweitakku ist nicht zu bekommen, aber es sind mehr als genug da, um das gleiche Rad in 294939 Versionen zu verkaufen. Das ist Kundenbindung.
 

kawa3005

Bekanntes Mitglied
Hossa…..da gibt es weit und breit keinen anderen Hersteller der für die aufgerufen 7000€ so hochwertige Komponenten verbaut und das Ganze auch noch Optisch perfekt verpackt.?

Die Marketingabteilung verdient ebenfalls ein dickes Lob, während die anderen keine Räder mehr im Lager haben und die Modelle 2021 noch irgendwo sind, greift YT jetzt die Meute der Job Rad Freaks ab….perfekter Zeitpunkt. Wenn YT Börsennotiert wäre wurde ich jetzt kaufen.?
 

walkingsucks

Bekanntes Mitglied
@walkingsucks
Nein, sondern weiter. Weil zwischenzeitlich Shimano ein Update brachte mit dem man Eco schwächer einstellen kann (ist bei mir jetzt auf 40% statt 60% eingestellt) und ich über eine Drittanbietern App die Lichtreserve deaktiviert habe, welche völlig unverhältnismäßig viel Energie reserviert, wodurch nun 20% mehr Kapazität nutzbar ist (bei den kleinen Focus Akkus, bei größeren wie beim Decoy zB wird es relativ weniger ausmachen, weil, glaube ich, immer 60 Wattstunden reserviert werden). So gesehen habe ich die meiste Zeit (also bis zum deaktivieren der LichtReserve) den Akku eigentlich nie leer gefahren und so Pi mal Daumen müssten jetzt immer noch 10% Reserve im Akku sein, welches das BMS zum Akkuschutz nicht frei gibt.

Beim Bosch wird je nach eingestellter Leistung des Lichtanschlusses Kapazität reserviert. Glaube bis zu 10%, was bei einem 625er Akku auch einiges ist.

Aber zur Reichweite, die ist von so vielen Faktoren abhängig und variert dementsprechend so stark, dass man nach der kaum gehen kann.

naja das zählt ja nicht - wenn neues update energiezieher eliminiert und die power reduziert ist das ja ne milchmädchenrechnung -
und die reichweite ist der einzig sinnvolle wert - wenn ich meinen hausberg mit neuem akku 3 mal hoch und runterfahren konnte und nach nem jahr halt nur noch einmal - ist doch das einzige was mich interessiert - tests und messungen und pipapo theorie ist mir wurscht
 

CubeRider1986

Aktives Mitglied
Hossa…..da gibt es weit und breit keinen anderen Hersteller der für die aufgerufen 7000€ so hochwertige Komponenten verbaut und das Ganze auch noch Optisch perfekt verpackt.?

Die Marketingabteilung verdient ebenfalls ein dickes Lob, während die anderen keine Räder mehr im Lager haben und die Modelle 2021 noch irgendwo sind, greift YT jetzt die Meute der Job Rad Freaks ab….perfekter Zeitpunkt. Wenn YT Börsennotiert wäre wurde ich jetzt kaufen.?

:D

Propain?!
 

Decoyrider

Bekanntes Mitglied
Hossa…..da gibt es weit und breit keinen anderen Hersteller der für die aufgerufen 7000€ so hochwertige Komponenten verbaut und das Ganze auch noch Optisch perfekt verpackt.?

Die Marketingabteilung verdient ebenfalls ein dickes Lob, während die anderen keine Räder mehr im Lager haben und die Modelle 2021 noch irgendwo sind, greift YT jetzt die Meute der Job Rad Freaks ab….perfekter Zeitpunkt. Wenn YT Börsennotiert wäre wurde ich jetzt kaufen.?
du solltest dort anfangen, die Firmenphilosophie hast du ja schon verinnerlicht;)
 

Spezi72

Bekanntes Mitglied
Wie gesagt...Aktien würde ich kaufen.. :rolleyes: ..aber sonst würde ich denen nicht mal ein Kettenschloss abkaufen, der Laden ist unterste Schublade in Sache Service für den Kunden.!

So schlimm sind sie aber nicht. Die Jungs haben am Anfang ja nicht mit Millionen angefangen. Sie hatten eine Idee, wurden aber vom Erfolg überrollt. Klar haben sie Fehler gemacht, machen sie noch. Wenn man mal nachrechnet haben sie die Händlermarge zu 50 % als Rabatt an den Kunden weitergegeben, zu 50 % selbst eingestrichen. So konnten sie schnell wachsen. Besser wäre es gewesen 20 % in den Service zu stecken.

Die Bikes sind preislich allererste Sahne, technisch auch zu 80 % o.k. In dem kleinen Städtchen FO sind sie eine sehr innovative Firma in einem Markt der von Big Playern beherrscht wird.

Gruß
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Wenn man kein einziges Ersatzteil anbietet, finde ich das schon schlimm.
Einen eigenen Akku zu entwickeln, einen größeren zu versprechen und beide Akkus nicht verfügbar zu haben, ist auch kein kleiner Fehler.

Zum Fiasko wird es dann dadurch, dass die Menschen die bereits Kunden sind, mit Füßen getreten werden, indem man ständig neue Versionen des Bikes verkauft, aber 0,0 Entwicklung in Sachen Service zu erkennen ist. Die Kuh wird hier nicht gemolken, sie wird ausgeweidet. Die Gier von yt scheint hier keine Grenzen zu kennen.

Und sind wir mal ehrlich, so viel billiger sind die Versender nicht (mehr), wenn man von den realen Preisen der namhaften Hersteller ausgeht und nicht von der uvp.
 

CCC

Bekanntes Mitglied
Und die 3% Mehrwertsteuersenkung ?
...auch nicht weitergegeben.

Wie „leidensfähig“ musst da eigentlich sein ?
 
Zuletzt bearbeitet:

MG72336

Neues Mitglied
Na das Thema Akku war für mich (Gott sei Dank) letztendlich der Grund das Decoy nicht zu kaufen. Ich will wenigstens einen Zweitakku. Das geht leider gar nicht. Der Akku wurde ja schon 1000fach hergestellt. Es ist eine bewusste Entscheidung von YT jeden verfügbaren Akku einem Neukunden (im neuen Rad) zukommen zu lassen und die bereits bestehende Kundschaft im Regen stehen zu lassen.

Und deshalb ist es von mir eine bewusste Entscheidung YT auf mein Geld verzichten zu lassen. (Ok das können die wohl verschmerzen).
 

Decoyrider

Bekanntes Mitglied
Und die 3% Mehrwertsteuersenkung ?
...auch nicht weitergegeben.

Wie „leidensfähig“ musst da eigentlich sein ?
ja auch ne nette Formulierung: , "..geben wir an die Bike Community weiter" Generös, Respekt. Wenn "Ihr" nochmal den gleichen Beitrag drauflegt vielleicht, So sinds ausschließlich die Käufer eurer Produkte die den Beitrag leisten, anderfalls wärs ja eine Preiserhöhung oder? Von der Absetzbarkeit finanzieller Zuwendungen an gemeinnützige Vereine mal abgesehen;-)
 
Oben