E-MTB-Neuheiten 2021 – Liv Intrigue X E+: Neue E-Trailbikes für Frauen vorgestellt

E-MTB-Neuheiten 2021 – Liv Intrigue X E+: Neue E-Trailbikes für Frauen vorgestellt

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjAvMTAvbGl2X2ludHJpZ3VlX3RpdGVsLmpwZw.jpg
Liv hat für das Modelljahr 2021 drei neue vollgefederte E-MTB im Programm. Die Intrigue X E+ Serie richtet sich speziell an die sportlich fahrende E-Mountainbikerin.

Den vollständigen Artikel ansehen:
E-MTB-Neuheiten 2021 – Liv Intrigue X E+: Neue E-Trailbikes für Frauen vorgestellt
 

Cookie

Bekanntes Mitglied
Ich habe die App auf meinem 2018ner Full E und habe keine Probleme damit.
Ich habe aber auch noch ein Kostenloses Display bekommen, die App war Quasi im Herbst 2018 ein Geschenk 😂
Gruß Cookie
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Ich sehe keine Notwendigkeit für ein E-MTB, dass sich speziell an Frauen richtet. Das ist für mich reines Marketing. Wenn man mehr Rücksicht auf verschiedene körperliche Eigenschaften (Gewicht, Größe und Proportionen) unabhängig vom Geschlecht nehmen würde, fände ich das hingegen begrüßenswert. Oder soll sich ein Mann von 1.60m und 55kg ein Frauen-E-MTB kaufen und eine Frau von 1,85m und 80kg eins für Männer?

Beste Grüße,
KalleAnka
 

kawa3005

Bekanntes Mitglied
Eine angepasste Rahmen Geometrie für Frauen finde ich auch etwas übertrieben, es gibt ja auch Männer die deutlich unter 170 cm sind. Das Problem sehe ich eher im Bereich der Dämpfer, meine Frau wiegt bei 164 etwas über 50 kg. und da funktioniert keine Gabel oder Dämpfer so wie es sich der Hersteller vorstellt….da hilft immer nur ein umfangreicher Umbau der Dämpferelemente damit es passt.
In Sache Gewicht muss ein 50 kg. Leichtgewicht mit dem E-Bike Brocken leben bzw. sich arrangieren oder eben Strecken meiden wo man länger steil raufschiebt oder tragen muss. 18-22 kg wiegen die meisten Bikes und da wird sich in Zukunft auch nicht viel ändern und damit ist die Schmerzgrenze erreicht, ein 23 + kg. Bike würde meine Frau erst gar nicht fahren.
 
G

Gelöschtes Mitglied 12093

Guest
Fährt eigentlich einer der Damen, die man jetzt die letzten Wochen bei DH oder XC Rennen bewundern konnte, ein spezielles Frauenbike?
 

Das-Licht

Bekanntes Mitglied
...das sieht für mich (!) aus, wie ein original Giant. Gut, dass es ein XS gibt. Schlecht ist der, bei XS oder S mit (normalerweise) leichten Fahrerinnen, zu große Akku, und das Gewicht, welches zwar noch nicht genannt wurde, doch ausstattungsbedingt auf den Giant Werten von über 24 Kg liegen wird.

Auch mir ist das hier bereits mehrfach benannte Problem bekannt, welches kleinere, schlanke Frauen (<165cm <55Kg) mit E-MTBs haben. Ich kenne da nur das Levo SL in "S" , dass halbwegs passt. Doch 29" Räder und die Überstandshöhe sind noch nicht ideal.
 

PatrickJay

Bekanntes Mitglied
Bin zwar keine Frau aber ich hatte mit meiner Körpergröße (163cm 61kg) die gleichen Probleme wie manche Dame. Das ich ein S Rahmen brauche um noch agil zu fahren war ein muss. Nur leider sind bei den meisten Bike die Sattelrohre viel zu lang für mich , so das der satte nicht weit genug runter geht und so bei abfahrten stört. habe lange suchen müssen. Es wurde dann ein Merida 2019 und selbst da würden mir bis 1-2 cm weniger Rohr gut gefallen
 

subdiver

Bekanntes Mitglied
Mir als Mann passt mit 1,76m ein M-Rahmen, aber mit 64kg hadere ich mit dem Gewicht von 19kg
von meinem eBike und den überdimensionierten Federwegen.
Ok, ich bin XC-Fully‘s unter 11kg gewöhnt.

Meine Frau mit 1,70m und 51kg sucht derzeit ein eBike, diese waren bislang zu schwer
oder zu schwach (mein eZesty).

Die Bikes sind so schweineteuer, aber bzgl. Technik und Gewicht nicht auf dem Stand was möglich wäre.
Ich denke, dass sich hier in den nächsten Jahren noch einiges tut.
 

HPL

Bekanntes Mitglied
Habe es hier schon öfter erwähnt: Kleine Menschen (egal ob männlich, weiblich, divers oder sonst was ;) ) sollten sich das Simplon Steamer Compact anschauen.
Habe es für meine Frau (weiblich :winkytongue:) gekauft. Das Gewicht könnte natürlich leichter sein, aber wünschen wir uns das nicht alle?
 

systemgewicht

Bekanntes Mitglied
„Woman specific Design“ ist meist nur an Griffen, Farbe und Sattel festzumachen. Dafür aber ein Riesen-Nachteil im Wiederverkauf.

Das WSD Rennrad meiner Frau war unverkäuflich. Als ich WSD gelöscht habe ging es ruckzuck weg. Der Markt für WSD ist höchstens 10% und ein Mann würde nie eins kaufen.
 

keroson

Aktives Mitglied
„Woman specific Design“ ist meist nur an Griffen, Farbe und Sattel festzumachen. Dafür aber ein Riesen-Nachteil im Wiederverkauf.

Das WSD Rennrad meiner Frau war unverkäuflich. Als ich WSD gelöscht habe ging es ruckzuck weg. Der Markt für WSD ist höchstens 10% und ein Mann würde nie eins kaufen.
Das ist in so vielen Aspekten absoluter Unfug.
A: die Liv ebikes (in Kleine Größen) waren dieses und in den letztes Jahr immer die Räder die am frühesten ausverkauft waren und am meisten gesucht.
B: Ja, es ist eine kleine Zielgruppe, aber die hat oft einfach keine Auswahl. Mit 155cm Körpergröße passt dir hält einfach nicht mehr viel.
Und was bringt dir eine große Zielgruppe, wenn dein Produkt auch von 200 anderen verkauft wird. Lieber eine kleine Zielgruppe, die auf dein Produkt angewiesen ist und es dir aus den Händen reisen, weil du der einzige bist, der es hat.
C: auch aktuell sind die 2021 Liv doch schon wieder fast vergriffen. Versuch Mal an ein embolden in xs zu kommen. Keine Chance.
 
G

Gelöschtes Mitglied 12093

Guest
Die Damen-Intrige Bikes entsprechen den Trans-X Bikes, allerdings wird aus S bei Damen ein M und aus M bei Damen ein L.
Die Geometrien sind weitgehend gleich, was aber auffällt ist das bei gleicher Oberrohrlänge die Damenbikes ein 3,5 cm längeres Sattelrohr sowie eine 2 bis 3 cm größere Überstandshöhe haben, was eher ein Nachteil ist.

Intrige.png
 

keroson

Aktives Mitglied
Die Damen-Intrige Bikes entsprechen den Trans-X Bikes, allerdings wird aus S bei Damen ein M und aus M bei Damen ein L.
Die Geometrien sind weitgehend gleich, was aber auffällt ist das bei gleicher Oberrohrlänge die Damenbikes ein 3,5 cm längeres Sattelrohr sowie eine 2 bis 3 cm größere Überstandshöhe haben, was eher ein Nachteil ist.

Anhang anzeigen 19483

???
Bitte schau dir mal Reach und Stack an.
In Größe M haben beide den identischen Stack, das Intrige aber 2cm (!!!) weniger Reach.

-> Das ist definitiv ein kürzeres Rad und ein Damengeo.

Wie du darauf kommst, dass ein S Herren ein M Damenrad ist, erschließt sich mir nicht.



Danke für den netten Kommentar.

Es ist eine mehrfach gemachte Erfahrung, kein Unfug.
Bei raren Spezialbikes für Kurzbeiner ist es natürlich was anderes.
Weiß du was Anekdotische Evidenz ist? :)
 

keroson

Aktives Mitglied
Du kannst mir mit Deinen Fremdwörtern nicht imprägnieren!
Im Prinzip geht es um die statistische Aussagekraft von Erfahrungen die man selber gemacht hat und dass wir Menschen dazu neigen diese Evidenz deutlich zu überschätzen.

Stell dir vor ein Alien kommt auf die Erde und der erste und auch einzige Mensch dem er begegnet ist ein Mountainbiker der wie ein verrückter irgendwelche Trails runterfetzt und dabei glücklich wie Bolle ist.

Seine Erfahrung mit Menschen wäre: Boar das sind alles verrückte Mountainbiker die total glücklich sind.
Statistisch gesehen richtig wäre aber, die meisten Menschen sind ganz normal und eher nicht so glücklich.

Tatsächlich ist das Überschätzen der eigenen Erfahrungen ganz oft ziemlich fatal.
Es gab und gibt genug Unternehmen in denen leitende Manager sagen/oder gesagt haben: ja, das haben wir schonmal probiert, dass funktioniert nicht.
Und dann kommt von irgendwoher ein junges innovatives Unternehmen und es geht doch. Statistisch richtig wäre meistens: Das ging zu dem Zeitpunkt nicht oder das Produkt war noch nicht ausgereift oder 100 andere Dinge.

Um mal zurück zu Damenbikes zu kommen.

Viele Hersteller haben Ihre Damenlinie aus dem Programm gestrichen. Das haben wir mal probiert, das funktioniert nicht.
Richtig wäre vielleicht: Die Räder waren nicht ausgereift oder das waren keine richtige Damenmodelle oder der Markt war noch nicht bereit dafür.
-> Ich sehe immer mehr und immer öfter (und immer schnellere) Frauen im Wald. Das hat extrem zugenommen und ich finde das klasse. Man merkt, dass hier ein Wandel passiert.

Meiner Meinung nach hat Liv da die richtige Nase und wenn man sieht, wie schnell sie in den letzten Jahren ausverkauft waren, dann gibt in der Erfolg recht.
 

Dörti Härri

Bekanntes Mitglied
Wo liegt dein Problem?
Ich erkläre :
Habe kein Problem. Wundere mich aber, wenn jemand die gestellte Frage nicht kapiert, sondern drauf anspringt.
Ich habe in einem anderen Faden schonmal erläutert, dass es mehr als schwierig war, für meine Frau ein "Damenrad" zu bekommen. Am Ende hat sie ein Herrenrad genommen, weil man mit 185 cm als Frau kein Frauen-Fahrrad bekommt.
Da hat DIE TEin gemeint : von speziellen Fahrrädern für Frauen halte sie nichts, weils Käse ist!
Und hier zerbrechen sich die Herren ihre Köpfe.
 
Oben