E-MTB Neuheiten 2021 – Bosch Software-Update: 85 Newtonmeter! Mehr Bums für den Performance CX!

riCo

Redakteur
Teammitglied
E-MTB Neuheiten 2021 – Bosch Software-Update: 85 Newtonmeter! Mehr Bums für den Performance CX!

Von Bosch kommen die Motoren, die auf dem E-Bike-Markt zu den bekanntesten gehören. Letzten Sommer stellte der Hersteller aus Reutlingen bei Stuttgart seine neue Motorengeneration mit dem beliebten CX-Modell vor. In diesem Jahr fallen die Neuheiten nicht ganz so plakativ aus, sind aber kaum weniger spannend, denn der Performance CX bekommt mehr Bums! Genauer gesagt 85 Nm. Wir haben alle Details zum neuen Software-Update von Bosch.

Den vollständigen Artikel ansehen:
E-MTB Neuheiten 2021 – Bosch Software-Update: 85 Newtonmeter! Mehr Bums für den Performance CX!
 

tib02

Bekanntes Mitglied
Da stellt sich die Frage, war der Motor schon immer dafür ausgelegt, oder geht das zu Lasten der Standfestigkeit?
 

orangeknuckles

Aktives Mitglied
Uphill Update ist ja jetzt entwickelt, bin gespannt, wann das Downhill-Update gegen das nervige Klackern kommt...

Unabhängig davon finde ich die Änderungen gut. Das Nachschieben habe ich im Uphill nach dem Wechsel von Brose auf Bosch als fehlend empfunden.
 

Electric

Mitglied
Nice! Nicht dass bisher was gefehlt hat, aber wer freut sich nicht über mehr Leistung nachträglich? Zumal offenbar die gute Dosierbarkeit erhalten bleibt. Akkuverbrauch? Firlefanz, das Teil ist bisher ungewöhnlich sparsam, darf gerne etwas mehr nehmen. Außerdem bietet Bosch ja die feine Extenderlösung. Bin gespannt, ab wann konkret das Update verfügbar sein wird.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2965

Guest
In den meisten Situationen ist aber scheinbar die Mehrleistung nicht spürbar.

Zitat ebike-mtb.com:

Wer durch das Software-Update einen deutlich stärkeren Motor erwartet, den müssen wir enttäuschen. Klar liefert der Bosch Performance Line CX mit Update 10 Nm mehr Drehmoment, doch im direkten Vergleich fällt der Unterschied in vielen Fahrsituationen kaum auf. Denn das maximale Level an Unterstützung liegt nach wie vor bei 340 % und auch die maximale Motorleistung bleibt unverändert. Auf dem Trail fällt das zusätzliche Drehmoment selbst im Turbo Modus bei höheren Trittfrequenzen entsprechend nicht auf, da der Motor dann bereits bei geringerem Drehmoment seine maximale Leistung erreicht. Erst bei niedrigeren Trittfrequenzen unterhalb von ca. 70 Umdrehungen pro Minute ist ein Unterschied zwischen der „alten“ und „neuen“ Software spürbar. Auf dem Trail bringt das vor allem an kurzen Zwischenanstiegen oder beim Beschleunigen aus Kurven echte Vorteile, da der Bosch-Motor dann auch bei falscher Gangwahl – und somit niedriger Trittfrequenz – spürbar kraftvoller und dynamischer beschleunigt.
 

aloisius

Neues Mitglied
Einige ERFAHRENE Vorteile Brose vs. Bosch im technischen Gelände:

- Drehmoment im untersten Drehzahlbereich (Anfahren im Steilen oder langer Gang an steiler Rampe mit abschließender Wurzel/Stein)

- Nachlauf des Motors (z.B Überfahren einer Wurzel/Steins mit Gefahr des Aufsetzens des Pedals)



Brose, es wird eng…….
 

Electric

Mitglied
Welche Mehrleistung? Es wurde doch nur das Drehmoment um 10Nm angehoben!
...ich hatte ja von mehr Leistung und nicht von Mehrleistung gesprochen. Also im Sinne von Preis/Leistung oder Mehrwert. Aber wenn es echte 85 Nm sind und vorher echte 75 Nm an der Ritzelachse sind, muss auch die Wattleistung auch um etwa 80 W ansteigen. Das ist reine Physik:
 

pintie

Aktives Mitglied
die angegebenen 250W als Begrenzung ist ja die Dauernennleistung.
die jeder Hersteller selber messen kann...

also mein Bosch kann in einer Stunde knapp 500Wh verbrauchen.
So als beispiel steiler Forstweg rauf zieht das Ding knapp 500W bis Akku leer.

In sofern wird das Ding evtl auch eine mehrleistung haben. Wobei halt nie angegeben wird bei welcher Drehzahl die 85Nm anliegen.
Wenn das nur untenrum ist - dann gibts nur in einem kleinen Bereich eine mehrleistung.

so als Beispielsrechnung:
75Nm bei 60 (1/min) = 471,2W
85Nm bei 60 (1/min) = 534,1 W

ca + 10 %

75Nm bei 31,8 (1/min) = 250W
85Nm bei 28,1 (1/min) = 250W



Einen spürbaren Leistungsunterschied würde es nur bei hohen Drehzahlen geben - und so um die 500W wird vermutlich limitiert sein.

Wirklich groß wird der Unterschied nicht werden - aber hey - wenn man das fast umsonst als update bekommt ist doch super.

Ich finde das echt tolle News ! (danke @riCo für den Bericht hätte ich sonst nicht mitbekommen )
 

superdeluxe

Neues Mitglied
Nice! Nicht dass bisher was gefehlt hat, aber wer freut sich nicht über mehr Leistung nachträglich? Zumal offenbar die gute Dosierbarkeit erhalten bleibt. Akkuverbrauch? Firlefanz, das Teil ist bisher ungewöhnlich sparsam, darf gerne etwas mehr nehmen. Außerdem bietet Bosch ja die feine Extenderlösung. Bin gespannt, ab wann konkret das Update verfügbar sein wird.
Ab Juli verfügbar. Frag mal bei deinem Händler des Vertrauens nach...
 
Zuletzt bearbeitet:

superdeluxe

Neues Mitglied
E-MTB Neuheiten 2021 – Bosch Software-Update: 85 Newtonmeter! Mehr Bums für den Performance CX!

Von Bosch kommen die Motoren, die auf dem E-Bike-Markt zu den bekanntesten gehören. Letzten Sommer stellte der Hersteller aus Reutlingen bei Stuttgart seine neue Motorengeneration mit dem beliebten CX-Modell vor. In diesem Jahr fallen die Neuheiten nicht ganz so plakativ aus, sind aber kaum weniger spannend, denn der Performance CX bekommt mehr Bums! Genauer gesagt 85 Nm. Wir haben alle Details zum neuen Software-Update von Bosch.

Den vollständigen Artikel ansehen:
E-MTB Neuheiten 2021 – Bosch Software-Update: 85 Newtonmeter! Mehr Bums für den Performance CX!
ich gehe davon aus, das noch in diesem Jahr ein Antrieb kommt mit 85 Nw. Aus welchem Haus auch immer!
 

criscross

Aktives Mitglied
den Motornachlauf gab es doch schon beim alten CX Motor im Turbo Modus, bevor es den eMtb Modus gab....
da musste man Bergauf bei Spitzkehr immer mit Bremse fahren, das es einen nicht in den Abgrund schiebt...
Pedalaufsetzer lassen sich auch mit kurzen Kurbeln oder passenden Pedalmanagment vermeiden...
 

bernd e

Mitglied
Wenn man kraftvoll ins Pedal tritt und es nur kurz kickt, dann schiebt der Motor etwas länger als bisher. Dies ist vor allem bei technisch anspruchsvollen Stellen wie Steinstufen oder in verblocktem Gelände sehr sinnvoll.
Genau das ist der Punkt der es verhindert hat mir ein Bike mit Bosch-Antrieb zu kaufen. Ich empfinde das "Nachschieben" so unnatürlich und gerade in techn. Passagen will ich kein Schieben wenn ich aufhöre zu treten. Ich höre ja auf zu treten weil ich kein Vortrieb mehr will. Warum soll dann der Motor noch Vortrieb erzeugen!?
Was ein Schmarn!
Ich trete => Unterstütung vom Motor
ich trete nicht => Motor hat Pause
Und das am besten Punktgenau, dann ist das auch berechenbar.
Situation: "Schei$$e nasse Wurzel" ich höre auf zu treten und der olle Antrieb schiebt nach und bringt mich unter Umständen in eine unangenehme Situation oder gar zum Sturz.
Ähnlich wie es @criscross mit der Spitzkehre und Abgrund beschreibt.

Und dann muss ich noch zum Händler.
Andere Hersteller geben dem Kunden die Freiheit Updates selbst aufzuspielen und sogar seinen Antrieb an seine Bedürfnisse anzupassen.
Aber jeder hat die Wahl und das ist gut so!
 

tib02

Bekanntes Mitglied
Immer und überall in jeder Situation? Der Fall, dass man die Pedale so früh waagerecht stellen muss, das man kurz vor dem erneuten Pedalieren schon zu wenig Geschwindigkeit hat, kann nicht vorkommen?
Der kluge MTB macht vorher immer eine Begehung, kalkuliert dann für die gesamte Strecke in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit die optimale Pedalstellung und gut ist es, du kannst aber auch Fragen stellen.
 
Oben