E MTB - Max. 4000Euro

Blackeagle88

Neues Mitglied
Guten Morgen zusammen, mein Name ist Stefan.
Da ich vor kurzem Vater geworden bin beschloss ich meine Vespa zu verkaufen und in zwei Ebikes für mich und meine Partnerin zu investieren.
Bei der ganzen Auswahl von Cube über Scott und Focus fällt mir meine Entscheidung nicht leichter, ich habe das Gefühl heute baut jeder Ebikes. Mir ist es wichtig ein gutes Bike zu Kaufen es muss defintiv nicht highend sein, aber Es sollte qualitativ hochwertig sein. Ich möchte keine Überraschungen erleben.
Scott sagt mir optisch am besten zu, Focus gefällt mir auch. Cube sollen eine gute Ausstattung haben aber die Qualität? Ich bitte um Rat.
Danke für eure Bemühungen.

1: Wie groß ist dein Budget? Wie viel möchtest du ausgeben?
Max. 4000€ eher 3500

2: Welche Rahmengröße und Systemgewicht benötigst du? Ich bin 182cm Groß.

3: Soll es ein Fully werden oder reicht auch ein Hardtail? Ein Hardtail ist völlig ausreichend.

4: Was möchtest du mit dem eMTB machen?

Gedacht ist das Bike für Radtouren mit Anhänger, es sollte auch mit in die Ferien transportiert werden.

5: Wie ist deine Fahrtechnik und/oder deine Kenntnisse beim Mountainbiken? Anfänger.

6: Gibt es eine Wunsch-Akku Größe bzw. wie viele Höhenmeter / Stecke willst du schaffen können? Vermutlich max. 70km am Tag

7: Welche Motoren bist du evtl. schon gefahren und gibt es Bevorzugungen (Bosch, Brose, Yamaha, Shimano, Fazua, Panasonic)?
Den Bosch Motor bin ich schon gefahren und es sollte auch zwingend ein Bosch sein.

8: Gibt es eine bevorzugte Reifengröße (27,5", MX/Mix/Mullet, 29", egal)?
Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.

9: Wie viel Federweg vorne / hinten / egal?


10: Muss der Akku zum Aufladen entnehmbar sein oder hast du die Möglichkeit den Akku regelmäßig im Fahrrad zu laden?
Zwingend sollte er zum ausbauen sein

11: Bevorzugung von Händler oder I-Net Kauf? Leasing oder Barkauf?
Es sollte vom Händler sein und wird bar bezahlt.

12: Muss das eMTB sofort verfügbar sein oder ist eine mehrmonatige Lieferzeit akzeptabel?

Die MTB werden erst im nächsten Frühjahr benötigt.

13: Welche eMTBs hast du dir schon angeschaut?
Scott E bike Aspect ERide 920
Scott Acis Eride 10 Lady

14: Welche davon bist du schon im geplanten Einsatzbereich/auf dem Händlerparkplatz gefahren? Nein leider noch nicht. Ich wollte mir vorab informieren.
 

cube_one

Bekanntes Mitglied
Bei dem Anforderungsprofil ist in meinen Augen eigentlich eher ein Trekkingrad gefordert und da würde ich dann bei den Cube Kathmandus mal stöbern und dann im Zweifel moderate Stollenbereifung montieren.
Bei 70 km-Touren mit Hänger wird mindestens der 625-er Akku benötigt. Je nach Fitness und Gegend kann das aber auch schon knapp werden.
 

h00bi

Bekanntes Mitglied
Der Hersteller ist in diesem Segment fast egal. Schau was lokal verfügbar ist und Dreh ne kurze Runde wegen der passenden Rahmengröße. Wenn's passt, schlag zu. Keine Ahnung wie es im nächsten Frühjahr wird, aber aktuell geht der Kauf fast nur nach Verfügbarkeit. Es wird ja oft gesagt die Nachfrage soll wegen der hohen Inflation abflachen.

Ergonomie von Teilen wie Griffe, Sattel usw. merkst du erst nach längeren Fahrten.

Soweit ich weiß gibt Scott keine Anhängerfreigabe. Weiß nicht genau wie das bei den hardtails ist, aber Fullys zumindest nicht.

Kinderanhänger mit einem (?) Kind ist aber nicht so das große Problem weil nicht so schwer. Solange das Bike einen Alu Hinterbau hat sehr ich da kein großes Problem.

Scott gibt auch generell nur 128kg Systemgewicht frei. Cube auf manche Bikes 135kg bis 160kg mit Anhänger.
 

Blackeagle88

Neues Mitglied
Ok, jetzt weiß ich das ich auf die Beladung vom Bike achten muss, kann mir niemand eine Empfehlung zu einem Bike geben?
Hardtail ohne Schutzbleche... einfach aus optischen Gründen.

Hat cube im Verhältnis zum Preis die beste Ausstattung? Wie ist den die Qualität?

Ich muss ja aufgrund vom hersteller mich für einen Händler entscheiden und kann dann weiter schauen.

Danke für euren input
 

Stromknecht

Bekanntes Mitglied
 
Oben