E-Bikes 2022 im Überblick: Die spannendsten E-Bikes 2022

E-Bikes 2022 im Überblick: Die spannendsten E-Bikes 2022

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjIvMDEvZS1iaWtlLW5ldWhlaXRlbi0yMDIyLXRpdGVsYmlsZC5qcGc.jpg
2022 wird ein tolles Jahr, denn nie zuvor gab es so viele spannende E-Bikes auf dem Markt, wie aktuell. Die Saison wird – vorausgesetzt, die Hersteller bekommen die Lieferschwierigkeiten in den Griff – wieder einmal ein starkes Jahr für die Fahrrad-Industrie. Hier findest du einen Überblick über die spannendsten E-Bikes 2022.

Den vollständigen Artikel ansehen:
E-Bikes 2022 im Überblick: Die spannendsten E-Bikes 2022

Welches dieser E-Bikes ist dein Favorit? Was steht bei dir ganz oben auf dem Wunschzettel?
 

ImARise

Mitglied
Schade dass nur zwei Bikes unter 20 KG wiegen und vielen die Akkukapazität doch so wichtig ist. Frage mich ob die Leute die Kapazität wirklich ausfahren, da muss man ja schon 80km/2.000hm für hinlegen.

Die Nachfrage nach Leichtbau-MTB's ist auf jeden Fall da, hoffentlich wird die Auswahl in Zukunft größer wobei ich mit dem Rise sehr zufrieden bin obwohl beim Gewicht oftmals nicht das auf der Wage steht, was der Hersteller verspricht.
 
Erstmal allgemein:
Ich lese die Artikel gerne, da sie informativ sind und in der Regel auch gut geschrieben sind.
Aber warum wird hier jetzt auch schon mit gendern begonnen? Das hat aus meiner Sicht bei Emtb-news nichts verloren! Ohne es genau zu wissen, denke ich schon dass auch die weiblichen Mountainbiker genau wissen dass es auch weibliche Ingenieure gibt, die gleichwertig gute Arbeit leisten. Zumindest in meinem Bekanntenkreis sehen die Frauen das genauso.

Ansonsten hat der Artikel leider nichts Neues zu berichten, da alle diese Räder schon vorgestellt wurden. Wo sind die bisher nicht bekannten Neuigkeiten?
Gruß
Christian
 

LoganFive

Bekanntes Mitglied
Das nervt mich auch ohne Ende. Man wird immer im Lesefluss unterbrochen. Das ist keine deutsche Sprache, sorry. Wenn ich betonen will, dass auch weibliche Ingenieure beteiligt sein könnten, dann schreibe ich halt "die Ingenieure und Ingenieurinnen" oder "Ingenieurinnen/Ingenieure" wie es laut Duden richtig wäre.
Gruslig, wenn Redakteure korrekt schreiben wollen, es aber genauso falsch machen wie alle anderen.
 

onkeldueres

Mitglied
An die Redaktion. Die Lieferzeiten bekommt die Industrie leider nicht in den Griff. Ich sehe das an meinen Rückstandslisten, die sich jetzt schon permanent nach hinten verschieben.
 

ImARise

Mitglied
Wow, ne Genderdiskussion im Fahrrad-Forum.... Wer sich mit gendern auseinandersetzt und wen es trotzdem "nervt" dem ist auch nicht zu helfen.

Wenn das euer größtes Problem ist beneide ich euch sehr.

Kompliment an die Redaktion zu diesem Schritt, ist leider noch nicht selbstverständlich, wird es aber zum Glück immer mehr.

Thema am Besten abhaken, dafür ist das Forum nicht da.
 

madre

Bekanntes Mitglied
Ich fand den Überblick noch mal interessant, auch wenn es natürlich zu allen Bikes schon Infos / Tests gibt.

Grundsätzlich glaube ich, das der nächste große Schritt bzgl Gewicht erst kommen wird ,wenn sich die Akkutechnologie weiter entwickelt hat. Da ist dann halt noch richtig was drin, sowohl für kleine Akkus die deutlich leichter sind , als auch sehr starke Akkus mit akzeptablem Gewicht und guter Baugröße ( der aktuelle 750 er von Bosch ist meinem Gefühl nach absolute Obergrenze was Gewicht und Bauform angeht ) . -> Wird vermutlich erst Mittelfristig passieren

Der andere große Teil ist Softwareentwicklung, sowohl was das Batterie Management angeht, als auch zur Einstellung der Motor Charakteristik/ Unterstützung . -> Habe ich keine Ahnung ?? -.. klassisch tun sich hier Hersteller deren Hauptfokus nicht Software Entwicklung ist sehr schwer. Sowohl was das erkennen der Wichtigkeit angeht , als auch entsprechend gute Entwickler zu bekommen, und zu guter Letzt die entsprechenden Strukturen in einem traditionellen Unternehmen zu schaffen das die Entwickler gut arbeiten können.

Ein dritter Punkt den ich sehe, sind kleinere und leichtere Ladegeräte für unterwegs, da gibt es ja schon Drittanbieter Ansätze, aber durch die aktuelle Liefersituation für alles mögliche hinkt das sicher hinter den eigtl Möglichkeiten hinterher. Der Bedarf ist sicherlich im Markt da.
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Wow, ne Genderdiskussion im Fahrrad-Forum.... Wer sich mit gendern auseinandersetzt und wen es trotzdem "nervt" dem ist auch nicht zu helfen.
Ist das arrogant oder naiv?

Wenn das euer größtes Problem ist beneide ich euch sehr.
Hast Du größere? Weltfrieden? Freitags die Schule auslassen und Party machen?

Kompliment an die Redaktion zu diesem Schritt, ist leider noch nicht selbstverständlich, wird es aber zum Glück immer mehr.
Die meisten Redaktionen, die nicht dem linken oder kommunistischen Spektrum zuzuordnen sind, gendern aus reinem Opportunismus. Ob das hier auch so ist, weiß ich nicht.
Man will keine Zielscheibe infantiler Rabulistik sein, wie sie aktuell von der selbsternannten, juvenilen Bildungselite vorgeführt wird.
Tatsächlich neigen ältere Menschen nicht dazu, kindisch herumzubrüllen, oder sich protestierend auf dem Boden zu wälzen, daher wird den älteren dieser Gendermumpitz einfach zugemutet, denn sie haben ja andere Sorgen und weisen ein weit höheres Toleranzfeld auf, als die nachkommende Generation, die sich an der Genderei aufgeilt.
Es bleibt jedoch ideologisch höchst fragwürdiger Unfug. Und die Lesbarkeit ist grausam.
Keine Vorteile, aber man hat Ruhe vor dem Tugendfuror... so geht Meinung heute.

Thema am Besten abhaken, dafür ist das Forum nicht da.
Na? Ein bisschen zensieren wäre doch super, oder?

BTT:
Wann gibt's den ersten Test der Nduro Modelle von Haibike?
 

Menace

Bekanntes Mitglied
Wow, ne Genderdiskussion im Fahrrad-Forum.... Wer sich mit gendern auseinandersetzt und wen es trotzdem "nervt" dem ist auch nicht zu helfen.

Wenn das euer größtes Problem ist beneide ich euch sehr.

Kompliment an die Redaktion zu diesem Schritt, ist leider noch nicht selbstverständlich, wird es aber zum Glück immer mehr.

Thema am Besten abhaken, dafür ist das Forum nicht da.
Neben Addblocker ist diese Add-On mittlerweile unverzichtbar:

1642777577065.png



Für Firefox gibt es auch noch das:

1642777782810.png
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Das die Redaktion in ihren Artikeln gendert.
Zunächst solltest Du Dir der Begrifflichkeiten im Klaren sein.
Wenn schon, dann toleriert man die Entscheidung der Redaktion, indem man das Forum nicht verlässt und die Artikel (wenn auch mit Genderlöschsoftware gesäubert) dennoch liest.
Akzeptieren muss man sie deswegen noch lange nicht.
Das ist Grundlage vieler Gespräche, wenn sie nicht dogmatisch überlagert werden.

Tolerieren = dulden, ertragen
Akzeptieren = Annehmen, Anerkennen
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben