E-Biken mit Hund

KaroKönig

Bekanntes Mitglied
Dann ist der Mule definitiv zu klein. Ich würd´ mir eine passende Hundebox ( ist vielleicht schon vorhanden ) auf einen alten Kinderanhänger schnallen, das reicht für die Familientour allemal.
1637320975341.jpeg


1637321021602.jpeg


1637321062881.jpeg
 

saxoholic

Bekanntes Mitglied
Mein Burley Coho-XC wurde geliefert und sofort vom Lastenanhänger zum Hunde-Trailer befördert und modifiziert 🐕🙂.

Die Befestigung für das Hundegeschirr ist Dank Klettband fest fixiert und dennoch schnell entfernbar und für die beiden Fender zum Spritzschutz in der Deichsel und vor dem Dämpfer musste (wie bei meinen ganzen Bikes immer schon) wieder einmal ein schwarzer Baueimer sein Leben lassen :).

Nelly (Schnudel = Schnauzer-Pudel-Mix) ist bislang auf jeden Fall noch total gechillt und lässt sich gerne durch die Wohnung rollen. Morgen kommen die Achsmuttern und die Steckachse für die Bikes und dann wird es spannend...
 

Anhänge

  • Burley Coho-XC 1.jpg
    Burley Coho-XC 1.jpg
    603,6 KB · Aufrufe: 27
  • Burley Coho-XC 4.jpg
    Burley Coho-XC 4.jpg
    638 KB · Aufrufe: 23
  • Burley Coho-XC 3.jpg
    Burley Coho-XC 3.jpg
    532,7 KB · Aufrufe: 22
  • Burley Coho-XC 2.jpg
    Burley Coho-XC 2.jpg
    473,4 KB · Aufrufe: 28

KaroKönig

Bekanntes Mitglied
Dieser Hundefred ist irgendwie an mir vorüber gegangen.

Was für Trails kann man denn mit so einem Anhänger fahren, bis der Hund aus dem Anhänger fliegt?
Wie wird der Hund fixiert?

Es würde sich um diesen Herren handeln:
Anhang anzeigen 33839
Für den Kameraden ist der Moule leider zu klein 🤷‍♂️. Ansonsten liegt er sehr satt hinter dem Bike und macht auch kleine Sprünge mit. Der Hund ist oben am Überollkäfig mit dem Brustgeschirr verbunden, das hält ihn bei einem Abflug im Anhänger. ( Ist uns auch schon mal passiert 🙈 )
Im übrigen sieht dein Hund so aus als bräuchte er keine Kutsche 😉
 
Oben