Doppelbrückenfedergabelumbau - Vorbauproblem gelöst

Dieses Thema im Forum "E-MTB-Technik und Werkstatt" wurde erstellt von Morgoth, 5. April 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Morgoth

    Morgoth New Member

    Servus Leute,

    ich habe vor kurzem in mein Nduro ne Boxxer eingebaut und bin mit dem serienmäßigen Vorbau rumgefahren. Normal sollte auf die Doppelbrückengabel ja ein direct mount Vorbau, allerdings sind diese meinst so groß, dass dann die Aufnahme vom Intuvia/Nyon nicht mehr passt.
    Hier nun meine Lösung und für alle die jenigen, die auch mit dem Gedanken spielen, auf 200mm umzurüsten:

    [​IMG]
    Verbaut ist ein Reverse Direct Mount Vorbau mit einem noname Lenkerhalter in der Mitte.

    [​IMG]
    An diesen wird gerade ein Stück eines alten Lenkers befestigt, an das dann wiederrum die Originalhalterung von Bosch kommt. Ich müsste mir allerdings noch Endkappen besorgen oder das Lenkerstück neu eloxieren.

    [​IMG]
     
    Thomas, der_Schwabe81 und fuxy gefällt das.
  2. duc-mo

    duc-mo New Member

    Brauchst du das Navi um die Strecke im Bikepark zu finden? :lol:

    Sorry, aber ein 400€ Nyon so exponiert an ein Bike mit Doppelbrücke zu schrauben ist doch grober Unsinn. Oder willst du mit 200mm und Nyon einfach nur der King vor der Eisdiele sein?!?

    Wenn ich den Remote der Reverb so sehe ist die Frage aber eh beantwortet... :lol:
     
    FrankoniaTrails gefällt das.
  3. Morgoth

    Morgoth New Member

    :D wer sagt denn, dass ich mit dem Rad im Park unterwegs bin? Dafür bräuchte ich ja kein E-Bike...Und was ist das dem Hebel auszusetzen? :biggrin:
     
  4. duc-mo

    duc-mo New Member

    Wenn du nicht im Bikepark fährst, wofür braucht es dann 200mm an der Front? Und sag bitte nicht, du brauchst die "lange" Gabel damit der Lenker höher kommt... :biggrin:

    Da der Reverbhebel genauso exponiert vorsteht wie das Nyon, gehe ich davon aus, dass das Bike allerhöchstens im Stadtpark gefahren wird... Ein harmloser Umfaller im Gelände hätte nämlich ziemlich kostspielige Folgen
     
    FrankoniaTrails gefällt das.
  5. Morgoth

    Morgoth New Member

    :D son quatsch. Ich weiß ja nicht was du für Strecken fährst, aber bei uns gibts Trails auch außerhalb von Bikeparks, die 200mm verlangen.

    x'Dx'D sorry, aber wenn so denkst, würde ich an deiner Stelle eher Rennrad fahren anstatt e-Mountainbiken. Wir können ja gerne mal zusammen in meinem "Stadtpark" fahren gehen.
     
  6. Titanbein1302

    Titanbein1302 Active Member

    Habt euch lieb.
    Jeder so wie er es gerne hätte.
     
    Thomas gefällt das.
  7. Morgoth

    Morgoth New Member

    Sollte nicht böse gemeint sein duc, ich hab halt schon mehrere Bikes mit Doppelbrücke gesehen, die mit nem normalen Vorbau rumgefahren sind oder das Intuvia irgendwo anders an den Lenker geschraubt haben, weil sie keine andere Möglichkeit gesehen haben.
     
  8. duc-mo

    duc-mo New Member

    Hast mich nicht überzeugt, sieht immernoch nach einem "Eisdielenumbau" aus... :lol:
     
  9. Morgoth

    Morgoth New Member

  10. Snaily

    Snaily Member

    ... er stellt hier eine technische Lösung vor und wird dafür kritisiert, dass er das Rad (vermutlich) nicht artgerecht bewegt. Schon lustig.

    Selbst wenn er nur zur Eisdiele fahren sollte oder einfach nur Spaß an einer 200er Gabel hat und sich das Bike ins Wohnzimmer stellt, ist das wohl seine Sache.
     
    fuxy, xraycer und Morgoth gefällt das.
  11. Morgoth

    Morgoth New Member

  12. MadamImAdam

    MadamImAdam New Member

    Ist der Rahmen für ne Doppelbrückengabel freigegeben?
    Die Forke steuert ja ca. 40-50% mehr Kräfte als ne normale in das Geröhr ein.
    Wär mir n bissl zu heikel.
     
  13. tib02

    tib02 Active Member

    Wie drückt man den Hebel für die Reverb bei so einer Stellung :hushedface:
     
  14. Morgoth

    Morgoth New Member

    Ist echt gewöhnungsbedürftig, aber leider auch nirgends Platz. Ich weis auch noch nicht ob ich die reverb drin lass.
     
  15. fuxy

    fuxy Active Member

    Gibt doch jetzt einen neuen Reverb Hebel :cool:

    Wenn Er vorher 180mm drin hatte und jetzt 200mm dann verändert sich der Lenkwinkel um 1-2 Grad, finde ich jetzt nicht so dramatisch, mache Räder laufen mit einer minimal größeren Gabel einfach besser.

    Kann da aus eigener Erfahrung sprechen, habe in einem Felt Compulsion die 140mm gegen eine 160mm Gabel getauscht, Ergebnis war ein besseren Fahrverhalten bergab, bergauf gab es keinen Unterschied festzustellen.
     
  16. Morgoth

    Morgoth New Member

    Richtig Fuxy, da war die 180er Fox Float drin und die 0-grad Schale vom Angleset. Die hab ich gegen die 1,5er Schale getauscht, somit lieg ich bei 63grad Steuerwinkel. Also höher bin ich (zusätzlich nun auch durch den flacheren Vorbau) nicht gekommen.

    Und ja, den X1 Hebel von der Reverb hab ich auch schon gesehen, das wäre eine günstigere Alternative zu ner neuen Stütze. Allerdings stört mich auch ein wenig die Leitung von der Reverb. Komplett eingefahren geht die nicht nach unten mit, sondern nach außen - das stört beim Runterfahren am inneren Oberschenkel :pensive:
     
  17. der_Schwabe81

    der_Schwabe81 Active Member

    Da würde sich doch das Purion hervorragend anbieten.
     
    duc-mo gefällt das.
  18. FrankoniaTrails

    FrankoniaTrails Active Member

    Wie willst Du den vernüftig bedienen ohne die Hand vom Griff zu nehmen?

    Schon mal auf die Idee gekommen den Hebel um 90° nach unten zu drehen? Dann kannst Ihn mit dem Daumen drücken ohne die Hand zu verenken. Idealerweise montiert man dazu einen Rechten Remote Hebel auf die linke Seite und links nach rechts, dann läuft die Leitung wieder in die richtige Richtung ohne Schleife.
     
  19. FrankoniaTrails

    FrankoniaTrails Active Member

    Mach Dir keinen Kopf, Du hast scheinbar das noch nicht gesehen, das scheint auch zu halten bei 40kg Bikegewicht :openedeyewink: x'D
     
  20. MadamImAdam

    MadamImAdam New Member

    Das hab ich dann tatsächlich noch nicht gesehen, aber ansonsten schon alles mögliche.
    Und genau deshalb und weil ich aus n=1 keine allgemeingültige Formel abzuleiten bereit bin, mach ich mir nen Kopf.
    Hat sich in dieser Art bisher auch bewährt, natürliche Auslese und so im privaten Bereich, Produkthaftungsgesetze, Herstellerhaftung usw. auf der andern Seite...

    Vom 19.3. bis zu dem Punkt, an dem man über die Dauerhaltbarkeit dieses Rads etwas sagen kann, woraus sich dann aber immer noch nix schlussfolgern lässt auf eine Serie, ist ja noch etwas hin.
    Mir persönlich wäre da 'scheint zu halten' etwas dürftig.
    Wollt aber auch nur mal gefragt haben, nicht etwa zum Nachdenken anregen und auf keinen Fall eine Reaktion in der Art 'oh, noch nie drüber nachgedacht' provozieren.
     

Diese Seite empfehlen