Deutsche E-Bike Meisterschaft: In Wipperfürth fand die 1. E-Bike DM statt

Dieses Thema im Forum "E-Mountainbike: aktuelle News und Infos" wurde erstellt von riCo, 5. August 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. riCo

    riCo Redakteur

    Am 4. August 2018 wurde in Wipperfürth/Nordrhein-Westfalen E-Bike Deutsche Meisterschaft ausgetragen. Dieses Spektakel fand zum ersten Mal statt und lockte zahlreiche Non-E-Biker auf die motorisierten Modelle. Wir waren dabei und haben die wichtigsten Informationen für euch.


    → Den vollständigen Artikel „Deutsche E-Bike Meisterschaft: In Wipperfürth fand die 1. E-Bike DM statt“ im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
    kawa3005, Baierchen, vio und 2 anderen gefällt das.
  2. eMTB-News.de Anzeige

  3. Delete1985

    Delete1985 Aktives Mitglied

    Der riCo mit einem Levo, nach dem ersten Bild musste ich schon auf "gefällt mir" klicken ohne zu lesen :)

    Edit: Aber mal Gratulation an das Team von BGM. Wie sie es einmal sagten, unser Land ist flach in Hamburg und wir fahren nicht nur durch Baustellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2018
  4. GG71

    GG71 Bekanntes Mitglied

    Ich hoffe es wurde ausschließlich mit deutschen Öko-Strom gefahren ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2018
  5. Delete1985

    Delete1985 Aktives Mitglied

    Na sicher, Frau Merkel sorgte dafür.
    Ok, die französische Kernschmelzung an den deutschen Grenzen vergessen wir mal kurz :)
     
  6. racetec

    racetec Neues Mitglied

    Hallo zusammen
    Ich war auch dabei und hatte auf der Strecke großen Spaß, ebenso habe ich tolle, lustige und sehr nette Leute kennengelernt. Ich mag die Renndynamik und habe deshalb schon an vielen Wettkämpfen teilgenommen....... Laufen, Rennrad, Mountainbike, Triathlon und jetzt eben auch
    E-bike Enduro.
    Leider fand ich diese Veranstaltung eher nicht so gelungen. Es fehlte an allen Ecken und Enden.
    Bitte nicht falsch verstehen, ich kritisiere gar nicht so gerne und soll eher als Verbesserungsvorschläge verstanden werden
    So gab es z.Bsp bei dieser Hitze nicht eine Wasserstation auf der Strecke, so das wir bei Anwohnern um Wasser gebeten haben, ebenso gab es nichts !!!! im Ziel, kein Wasser oder Obst..... nichts.

    Auch war die Zieleinfahrt irgendwie traurig, es war niemand präsent, man wurde nicht begrüßt, dann war man halt da, kein Zielfoto ....nix......es fehlte jede Emotion und Leidenschaft einer Rennveranstaltung....... da kann ich auch eine CTF mitfahren. Bei jedem kleinen Nicolaus-Lauf bekommt man im Ziel was umgehängt, irgendwie freut es einen dann doch , ich meine es war immerhin eine DM.
    Es gibt noch weitere Punkte die man wirklich verbessern sollte aber ich mag nicht zu viel schimpfen.
    Um meinen Text mit etwas Schönem zu beenden, möchte ich noch einmal sagen, das ich super Fahrspass hatte mit tollem Leuten
    Mit sportlichem Gruß
    Marion
     
    tfdelacruz, Joerg, Delete1985 und 2 anderen gefällt das.
  7. vio

    vio Bekanntes Mitglied

    Wundert mich eigentlich, weil Baboons ja nun wirklich kein unbeschriebenes Blatt ist. Die haben ja nun tatsächlich einen Sack voll Erfahrung im Veranstalten solcher Events. Schon komisch.....
     
  8. riCo

    riCo Redakteur

    Liebe Marion,
    da bin ich komplett bei dir. Bei der Tuningkontrolle hätte man Wasser ausgeben können. Bei einem Startgeld in Höhe von 60 € und Temperaturen über 30 Grad ist dies sicherlich nicht zu viel verlangt.

    Auch das Thema Sicherheit wurde öfters diskutiert. So fiel einigen Moto-Cross-Piloten auf, dass es an den Stages gar keine Sanitäter gab. Und das, obwohl die Stages teilweise wirklich weit weg von der Event-Area lagen. Hier liegt sicherlich noch gewaltiges Verbesserungspotential.

    Ich hab mich übrigens gefreut dich persönlich bei der DM kennen zu lernen. :)
     
    Baierchen und Joerg gefällt das.