Cube TM vs. Giant X e+ 2 vs. Mondraker Crafty R

Thomas78

Neues Mitglied
Hallo zusammen, auf anraten eines User erstelle ich selbst dieses Thema. Mich würde eure Meinung dazu interessieren. So, ein E Bike Fully will ich mir für kommendes Jahr anschaffen. Ich selbst, 43 mit 1,94m und 118 kg eher kräftig/muskolös gebaut und leider schon bereits rechts mit einer künstlichem Hüfte (durch einen Unfall - bin aber wieder gut in Schuss, hahaha) bin eher der Rodelbahn Wald und Forstwege, Almwege Fahrer und so Sachen, da schon auch etwas flotter, jedoch kein Downhill oder auch kein Bikepark. Mein Budget ist max 5500 Euronen. Auf was speziell würdet ihr achten??
So zur meinen momentanen Favoriten zählen
1. Cube stereo hybrid 140 TM 2022er Modell mit 750er Akku (die Bremsen Magura Mt 7 sollen super sein, gabel Fox 36er ist dabei, hm?? Is die gut?? ) ich hab dazu eben leider keinen Vergleich. Dass TM schaut auch cool aus. Ich weiss natürlich die Optik ist nicht alles.
2. Giant Trance X e+2 ebenfalls 2022er Modell mit 750er Akku, da ist das Systemgewicht super aber für den Preis von 5t Euronen nicht mal XT Ausstattung, optisch auch ein cooles Bike.
3. Mondraker Crafty R 2021 mit 625er Akku (Fox 38er Gabel is super denk ich) Bremsen wären die sram g2 R drauf, die sind ja anscheinend nicht wirklich Bergtauglich.
Wie tragisch seht ihr dass mit dem Systemgewicht (beim Cube eben nur 135 kg)????
Wie oder nach was würdet ihr entscheiden?? Ich bin bezüglich der Komponenten eben so unsicher, denn ich denke dass wenn ich ein Fully hab dann macht dass ja auch richtig Gaudi, und will ich natürlich auch was gescheites haben.
Mich würd eure Meinung interessieren, oder habt ihr sogar andere Vorschläge.
Ich hoffe der Beitrag ist jetzt an richtiger Stelle. Danke im voraus. LG
 

Aspire77

Bekanntes Mitglied
Hallo, Thomas, schön das du es geschafft hast ein eigenes Thema zu öffnen :)

Also, das Systemgewicht ist bei dir halt wirklich ein Thema da du mit 118Kg + bike schon an der Grenze bei Cube bist.

Hast du vor dein eigenes Gewicht zu reduzieren dann würde ich das nicht so kritisch sehen, auf Dauer ist es bei gleich bleibenden oder gar steigenden Gewicht wohl aber ein Problem.

Schieß dich bitte nicht auf "hochwertige" Komponenten ein, es muss zu deinem Einsatzbereich passen. Ein Super Fox Factory Fahrwerk bringt dir nichts wenn du oder jemand anderes es nicht auf dich einstellen kann. Und natürlich Wartung nicht vergessen.

XT ist ok, im Ebike Bereich herrschen aber was Haltbarkeit angeht ein bisschen andere Gesetze als in diversen normalen Fahrradforen.

Werde mir die bikes mal ansehen und schreib dir dann meine Meinung dazu.
 

Thomas78

Neues Mitglied
Hallo guten morgen, naja I muss schon sagen das es das Ziel wäre Gewicht zu verlieren, aber dass geht halt leider nicht. Von heut auf morgen. Und mehr Gewicht sollte es schon gar nicht werden.
 

herbert2010

Bekanntes Mitglied
ich würde auch das Giant Trance X nehmen ich hab ein 2019 crafty, meine frau ein 2020 Trance der Motor ist besser und auch der Rast überzeugt mehr als das Mondraker wo immer wieder mal etwas geräusche macht
 

Thomas78

Neues Mitglied
Ja ich seh eh auch so, grad mit dem zgG, wie erwähnt Körpergewicht muss runter, Ziel wäre mal 110 kg, aber bei Giant mit 156 kg zgG bin ich quasi mal safe. Es is nur komisch da kaufst a bike dass giant eben um mehr wie 5t Euronen und dann is es bremstechnisch mit Deore bestückt, zwar schaltungstechnisch gemischt aus slx und xt, aber ich denke ich werd sobald die ersten Beläge und Scheiben zu tauschen ist, dann werd ich ziemlich sicher hochwertigere beläge und Scheiben montieren lassen.
Vielen Dank vorerst für euer Feedback 👌👌👍👍
 

aloisius

Bekanntes Mitglied
Wenn ein Kriterium die Akkuentnahme für dich ist, checke das beim Mondraker. Beim 2021er Carbon war der fest verbaut. Alu glaube ich entnehmbar.
Crafty R ist Alu, beim 21er geht der noch nach oben raus, beim 22er mit 750er Akku nicht mehr.
XT wird überbewertet...
Wieso? Bremst passabel, Scheiben sind halt grenzwertig aber um schmales Geld getauscht, Schaltung 12fach läuft unauffällig und sehr haltbar. Sorglospaket. SLX passt auch, wenig Unterschied..hast du das gemeint?
 

simplydynamic

Bekanntes Mitglied
Also das Cube ist egal wo und wie immer Preis Leistungssieger.
Es kann alles gut, aber nichts besonders perfekt. Das bemängeln viele. Dafür ist es gutmütig, aber nicht besonders agil. Die meisten die es bemängeln sind es eben noch nie gefahren. Meins schlägt z.B. überhaupt nicht durch, ist mir inzwischen aber nicht mehr spritzig und agil genug.

Letztlich wäre aber das Gewicht ein KO Kriterium. So viel drüber, bei nem Carbon rahmen würde ich mich nicht trauen.

Mondraker wird immer recht gut bewertet. Aber von den Parts her...... Mit der SRAM Bremse kam ich damals überhaupt nicht klar. Auch wenn ich die Räder mag........ ich weiß nicht. Oder man weiß schon, dass das ein Punkt ist, der getauscht werden müßte.

Geht man so über Ausschlußverfahren vor, bleibt halt der Trek über. Was ja auch ein Super Rad ist, aber eben teuer für die verbauten Teile.
 

Aspire77

Bekanntes Mitglied
@aloisius geht nur darum das jeder meint nur XT wäre gut. Meine Sram 12fachSchaltung funktioniert gleichwertig wenn nicht sogar besser als die XT 12 fach an meinem non ebike.

Ich kann an meinem Cube nichts negatives finden, klar wenn man meint Weltmeister zu sein ist man da sicher etwas besseres (gewöhnt.) Wundere mich nur wie der Gusti mit dem Radl überhaupt den Berg runter kommt und dann auch noch gewinnt....
 

ReinerSt0ff77

Bekanntes Mitglied
Cube bietet am meisten fürs Geld,3 Kumpels fahren das Action und sind super zufrieden.
Fahre das Reign und bin auch super zufrieden,halt nicht so poppig wie mein Cdale aber brutale Bügelmaschiene.
Am besten mal probefahren...können alle 3was.
 

BikingBaloo

Mitglied
Hast du Infos zum neuen Trance?
Diese Infos aus Spanien sind nur bedingt richtig. Z.b. wird das neue Trance X 2 scheinbar für den spanischen Markt nur mit dem 625 Wh Akku ausgeliefert. Während es in Deutschland mit dem 750 Wh Akku bestückt sein wird.

 

Anhänge

  • Screenshot_20211116-191103_Chrome.jpg
    Screenshot_20211116-191103_Chrome.jpg
    660,5 KB · Aufrufe: 60
Zuletzt bearbeitet:

GFAP69

Bekanntes Mitglied
Ich stehe auch vor der Entscheidung. GIANT ReignE+1, Mondraker, Stevens, oder Radon?
112Kg, 1,93, 88er Schrittlänge.
Das Reign ist noch mein Favorit, aber das 22er Trance mit 750er Akku, wenn es denn kommt, ist bestimmt auch noch eine Option. Ich darf noch bis Januar 23 warten. Mal sehen was 22 noch bringt.
 

BikingBaloo

Mitglied
Ich hatte mich seit September auf das neue Reign eingeschossen, vor allem weil ich es gut fand dass Giant, nach meinem aktuellen 2017er Full E+, endlich wieder zum 27,5 Zoll Laufrad, meinem Favoritlaufrad, zurück kehrt. Wenn auch nur am Heck; wie beim neuen Reign.
Nun hatte ich letzte Woche bei meinem Giant Händler die Möglichkeit das neue Reign E+3 in der Bronze Lackierung (sieht live noch geiler aus als auf den Fotos.)😎 Probe zu fahren. Was ich nicht wusste...Inzwischen hat er auch schon das neue Carbon Trance Advance X E im Laden. So konnte ich beide Bikes im direkten Vergleich für mich testen. Zwar nur draußen im Ort, auf Asphalt. Meine Zweifel, ob das Reign für meinen eher Trail-Tourenfully-Mix-Bedarf von seiner Geometrie her, nicht doch zu Abfahrtslastig und zu Performance orientiert ist, bestätigten sich dann während dem Vergleich.
Hinzu kam eine entscheidende Frage des Verkäufers:
"Wie oft haben, während ihrer Biketouren, beide Laufräder gleichzeitig keinen Bodenkontakt?"
"Nicht wirklich oft", musste ich zugeben. Hin und wieder hopser und kleinere Sprünge. Aber nie mehr als 40 - 50 cm.
"Dann wäre eher das Trance, das passende Bike," meinte er. Danach probierte ich beide Bikes.
Beide fahren sich einfach nur schön und super, was ich mal so auf Asphalt erfahren konnte.
Habe das Gefühl gehabt dass der neue Yamaha/Syncdrive Motor noch leiser geworden ist. Und die Kraftentfaltung, immer noch phänomenal! So wie ich sie kenne und liebe.
Mit beiden Rädern konnte ich ohne große Mühe im Automatikmodus und im 4. Gang eine 20%ige Steigung im Ort, auf Asphalt, erklimmen. Mit dem Trance ging es noch einen Tick leichter. Also noch genügend Kraft - und Schaltreserven fürs Gelände, bei beiden Bikes, fand ich.
Beim Reign fiel mir aber besonders gut im Vergleich auf, wie bei langsam gefahrenen engen Kurven, das Vorderrad aufgrund des flacheren Lenkwinkels, regelrecht in die Kurve hineinfällt und man mehr arbeiten muss um dem Bock die Richtung zu zeigen. Bei höheren Geschwindigkeiten sieht das natürlich anders aus. 👍😉
Ich hab nun jedenfalls mit dem neuen Trance X E2, trotz 29er Laufräder 😉, meine Wahl fürs nächste Bike getroffen! 👍😎
 
Zuletzt bearbeitet:

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Solche Erfahrungsberichte gibt's echt zu selten hier.
Die meisten wollen viel weil geiler ausschaut und extremes sexy wirkt.
Aber für die meisten ist das klassische All Mountain wie Trance, Render, Stereo 140 usw die bessere Wahl.
Daumen hoch für deine Einschätzung 👍
 
Oben