Craft Bike Days 2019 – Interview mit Christoph Walter: „Wir stehen für Leicht, nicht für Leichtsinn.“

opossum

Neues Mitglied
Teammitglied
Craft Bike Days 2019 – Interview mit Christoph Walter: „Wir stehen für Leicht, nicht für Leichtsinn.“

Im Rahmen der Craft Bike Days 2019 haben wir die Chance genutzt, uns auch mit noch eher kleineren und unbekannteren Firmen auszutauschen. Hier steht euch Christoph Walter von der Firma Quantor Rede und Antwort und nennt viele spannenden Aspekte aus dem Alltag einer kleinen Bikeschmiede.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Craft Bike Days 2019 – Interview mit Christoph Walter: „Wir stehen für Leicht, nicht für Leichtsinn.“
 

Frankonia

Bekanntes Mitglied
Man kaufe beim Chinesen Rahmen und montiere diverse Parts dran, schon ist man eine Bikeschmiede.
Interessante Auslegungssache.

Entwickelt also geschmiedet haben die noch nix selber.
 
  • Like
Wertungen: hna

bikino

Neues Mitglied
Man kaufe beim Chinesen Rahmen und montiere diverse Parts dran, schon ist man eine Bikeschmiede.
Interessante Auslegungssache.

Entwickelt also geschmiedet haben die noch nix selber.

Also erstens machen dass so gut wie alle Firmen (in Asien produzieren lassen)

Zweitens ist die Rahmenentwicklung nicht exklusiv oooh na und?

Was entscheidend ist, „das Endprodukt“ so schlecht kann es nicht sein.
Ich sehe immer mehr damit herumfahren.
 

boblike

Aktives Mitglied
Es kommt halt so rüber, als ob die selbst Entwickelt hätten, dabei haben Sie einfach nur aus China den oben verlinkten Rahmen gekauft und Ihr Logo aufgeklebt. Und weil der Chef mit 160er Scheiben es voll krachen lässt, hält die Kiste bestimmt alles aus!
 

bikino

Neues Mitglied
Der Unterschied zwischen Entwurf, Entwicklung und fertigen lassen ist Dir geläufig?



Was hat man Dir für diesesn versteckten Werbe-Post geboten?

Danke für die Nachfrage, ja ich kenne den Unterschied. Rotwild Entwickler entwerfen/entwickeln auch für Bulls. Was ist dann Bulls?

Wenn jetzt Lutz Schäfer die Entwicklung bei Rotwild einsetzt was ist das dann?

Wenn Quantor den Rahmen entwickelt hat aber wegen zu kleiner Stückzahlen der Firma das Recht geben musste das Sie den Rahmen auch vertreiben dürfen.

Sowas ist bei kleineren Firmen gang und gebe, mein verdienter Lohne für den „Verstecken Werbepost“
Eine Anfeindung von jemanden der immer Recht haben will
 

Frankonia

Bekanntes Mitglied
Wenn Quantor den Rahmen entwickelt hat aber wegen zu kleiner Stückzahlen der Firma das Recht geben musste das Sie den Rahmen auch vertreiben dürfen.
Dann würde ich mich nach einem anderen Fertigungsbetrieb umsehen.
Wer zahlt schafft an.
In Asien gibt's nicht nur einen Betrieb der Carbon kann.

Gut, vielleicht nicht mit Firmensitz in Willich- Deutschland :biggrin:

Aber such Dir einen aus
 
Zuletzt bearbeitet:

hna

Bekanntes Mitglied
Ein kleiner Bike Montagebetrieb, denn mehr ist's letztendlich ja nicht, hat bei einem Carbonrahmen gar keine andere Möglichkeit als das Ding irgendwo zuzukaufen. Alu kann man zur Not auch in seiner Garage zusammenbrutzeln, kann aber dann zumindest seine eigene Philosophie bezüglich der Rahmengeometrie eindesignen.
Aber zurück zum Thema: Letztendlich wird ja aller Bike-Krempel in China billigst gefertigt, hier mit viel Marketing Blabla gehypt und teuer an den Mann gebracht.
Wenn man dann in diesem Beispiel sieht was so ein Carbonrahmen tatsächlich wert ist.......
 

kurbeltom

Aktives Mitglied
Viele Kunden loben nicht nur die Bikes
sondern vor allem die perfekte Beratung und den top Service

der Mann mit dem Waffenkatalog im Logo hat wohl noch ganz andere P......
 

bikino

Neues Mitglied
Was er schreibt sind ja keine Lügen, soweit ich das beurteilen kann. Das muss man Ihm klar zugestehen!!

Ob er immer wieder das gleiche rumrührt, und es schon wie ein ausgelutschter Kaugummi ist, muß jeder für sich selbst bewerten
 

bluecat

Aktives Mitglied
Was er schreibt sind ja keine Lügen, soweit ich das beurteilen kann. Das muss man Ihm klar zugestehen!!
Der Artikel und auch die Webseite des Unternehmens erwecken den Eindruck, die Firma Quantor sei eine kleine Bikeschmiede.

In Wirklichkeit war da der Marketingchef bloss mit dem Velomech durchs Teilelager gelaufen und liess sich etwas zusammenbasteln. Klar, "Treibwerk" ist ein cooler Namen, aber bei der Firma Quantor gibt es anscheinend keine Ingenieure, Techniker und Konstrukteure, die sich im Detail mit dem Rahmendesign beschäftigen, die Auswirkung der Geometrie auf das Fahrverhalten berücksichtigen und gleichzeitig die Materialfestigkeiten im Auge haben.

Nachdem Du den Text der Firmenwebseite im Abschnitt "Rahmen" gelesen hast, möchte ich Dich auf das YISHUNBIKE New 650B Full Carbon Hardtail ebike Frameset aufmerksam machen:



Klar, ein Produkt kann auch mit 100% eingekauften Teilen gut sein, keine Frage - aber wenn ich beim Metzger 100% Lokales CH Freiland-Bio Fleisch kaufe und dann 100% EU Mastbetrieb ohne Tageslicht, aber 1'000km Reise zum Schlachthof erhalte, fühle ich mit getäuscht.
 

Frankonia

Bekanntes Mitglied
Nachdem Du den Text der Firmenwebseite im Abschnitt "Rahmen" gelesen hast, möchte ich Dich auf das YISHUNBIKE New 650B Full Carbon Hardtail ebike Frameset aufmerksam machen:



Klar, ein Produkt kann auch mit 100% eingekauften Teilen gut sein, keine Frage - aber wenn ich beim Metzger 100% Lokales CH Freiland-Bio Fleisch kaufe und dann 100% EU Mastbetrieb ohne Tageslicht, aber 1'000km Reise zum Schlachthof erhalte, fühle ich mit getäuscht.

XD


Uuuuuups .... ganz vergessen ... :D


Das einzige was die von Qunator machen ist Importieren, zamm Schrauben und nen Mondpreis generieren.
Sonst nix.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frankonia

Bekanntes Mitglied
Als Zückerchen biete ich Dir an, nachzuschlagen, welche Firma an derselben Adresse gelistst ist...
Als Zückerchen biete ich Dir an Impressum zu lesen. Ist alles ein und der selbe. Alles ist die KW SPORTS GMBH

Ähnliches Geschäftsmodell wie der JUM. Für jeden Pfurz einen eigenen Firmennamen inklusive Domain generieren statt alles transparent aus einer Hand.

Das sind halt so überstudierte BWLler.

Die Jahresabschlüsse der KW SPORTS GMBH kannst Du bei uns in Deutschland ganz legal und öffentlich unter http://bundesanzeiger.de einsehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben