Chiemgau King: Königliches Trailvergnügen im Chiemgau

Dieses Thema im Forum "E-Mountainbike: aktuelle News und Infos" wurde erstellt von rik, 9. Oktober 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. rik

    rik Administrator Mitarbeiter

    Der Chiemgau King – eine Königstour mit knapp 200 Kilometern und ca. 5.200 Höhenmetern – vereint die schönsten Trails der Chiemgauer Alpen und lässt sich mit dem eMTB (eKrone) bewältigen. Sinngemäß ist der Chiemgau King die bayerische Antwort auf die legendären Stoneman-Trails. Veronika ist die Tour gefahren und hier haben wir ihren Erfahrungsbericht für euch.


    → Den vollständigen Artikel „Chiemgau King: Königliches Trailvergnügen im Chiemgau“ im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
  2. eMTB-News.de Anzeige

  3. HageBen

    HageBen Mitglied

    Nur 700 hm mit dem effizientesten (Bosch cx) emtb Motor. 400er Akku?
     
  4. Vroni

    Vroni Neues Mitglied

    Hallo Hageben, wie kommst du auf 700hm? Die erste Etappe zur Kampenwand waren um die 1700hm, da wirds dann tatsächlich auch mit meinem und Andis (schon 2 Jahre alten) 500Wh Akkus eng. Viele Grüße, Vroni
     
    riCo und Cookie gefällt das.
  5. wolfk

    wolfk Bekanntes Mitglied

    Evtl. diesen Satz
    nicht richtig gelesen?
    700 hm mit nur noch "gut zwei Strichen (Balken)" im Akku, ist hochgerechnet auf einen vollen Akku doch einer guter Verbrauch.......
     
  6. HageBen

    HageBen Mitglied

    Ja, hab ich falsch verstanden. Dachte die 700 hm beziehen sich auf die ganze Etappe, und nicht auf die restliche Strecke nach dem Akkustandscheck .
    1700 ist schon richtig gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2018
  7. Vroni

    Vroni Neues Mitglied

    Ah, alles klar :) In Summe is schon so, dass man sich die Tour gut einteilen muss. Waren bei unserer Variante doch 205km und 5200hm auf zwei Tage.
     
    riCo gefällt das.