Carver Strict E.410 Kurze Übersicht

Hutaba

Neues Mitglied
Hallo, da meine Bewertung bei Fahrrad XXL nicht durchgelassen wird poste ich diese hier. Dient potentiellen Kaufinteressenten.
Das Carver Strict E.410 ist ein günstiges E-MTB Hardtail, welches über den Online-Händler Fahrrad-XXL vertrieben wird und anscheinend eine Hausmarke von Fahrrad-XXL ist.
Wir haben das EMTB in Größe 38 für meine Frau gekauft. Ich fahre schon seit Jahren MTB und weiß in etwa was ich von den Rädern zu erwarten habe.
Das Fahrrad sollte einem Beginner das Fahren im Wald auf unbefestigten Wegen, mit gelegentlichen Ausflügen auf flowige Trails ermöglichen.
Das schafft das EMTB vor allem wegen der Gabel nur unzureichend. Diese muss mMn. sofort getauscht werden. Die Funktion und Gewicht (3,4 kg!) sind unterirdisch. Sie wiegt 1 kg mehr als die schwerste Downhill-Gabel und funktioniert nicht ordentlich. Es wäre allein wegen der Umwelt gut, wenn auf der Welt weniger solcher unbrauchbaren Produkte entstehen würden.
Ansonsten sind günstige, aber funktionale Einstiegskomponenten verbaut. Die Bremsen sind mMn. für dieses Rad etwas unterdimensioniert, aber für ein sicheres Anhalten reicht es allemal.
Die 10-fach Schaltung hat eine mehr als genügende Bandbreite (11-42) um alle Fahrsituationen meistern zu können. Durch den E-Unterstützung kann damit jede Steigung gut bezwungen werden. Gefreut hat mich die Shadow Plus Ausführung des Schaltwerks, welches das Kettenschlackern stark reduziert.
Zum Bosch Motor Gen 4 muss man eigentlich nicht viel sagen, denn das ist das Aushängeschild dieses Rades. Deshalb wird das Rad erst interessant.

Negativ aufgefallen sind mir abgesehen von der Gabel zwei weitere Dinge:
1. Die Sattelstütze lässt sich leider nur zu Hälfte im Sattelrohr versenken, da dort eine ringförmige Verengung um Bruchteile eines Millimeters ist. Somit kann die Stütze nur ca. 15 cm tief reingesteckt werden, obwohl das Sattelrohr über 30 cm tief (und gerade) ist. Eine versenkbare Stütze kann damit leider nicht ohne Bearbeitung verbaut werden, obwohl im Rahmen schon alles für die Leitungsführung vorgesehen ist. Ein bekannter Fahrradbauer hat sich jedoch bereit erklärt das Sattelrohr auszuschleifen mit entsprechend spezieller Reibahle. Fahrrad XXL hat die Reklamation dazu, da ich den Hersteller nicht finden konte und annehme, dass es eine Hausmarke ist von Fahrrad XXL. Aber bis jetzt wurde meine Anfrage nicht beantwortet.

2. Beim Tausch der Gabel ist mir aufgefallen, dass oben an der Bremsbefestigung eine viel zu kurze Schraube verwendet wurde. Diese ragte zu 2-3 mm aus der Fassung raus, so dass gerade mal drei-vier Windungsschleifen die Bremse am Vorderrad festgehalten haben. Das ist in meinen Augen ein grober Sicherheitsmangel, der leider von Außen nicht auffällt.

Fazit: Da ich entsprechend technisch versiert bin, kann ich die Mängel selber beseitigen und es bleibt für mich trotzdem ein guter Kauf. Für Laien würde ich stark empfehlen das Rad vorher bei einem Händler vor allem nach zu kurzen Schrauben in der Bremse durchzuschecken. Auch waren einige weitere Schrauben etwas lose/nicht mit dem Nennmoment angezogen. Wenn das Rad entsprechend seines Einsatzzweckes im leichten Gelände bewegt werden möchte, kommt man um einen Gabeltausch nicht herum. Eine günstige und funktionale Gabel wäre die Rock Shox 35, oder bei höheren Ansprüchen Revelation/Pike. Es ist trotz der negativen Punkte allein aufgrund des Preises ein sehr gutes Angebot. Hoffe damit eine Übersicht gegeben zu haben.

Edit: Bei Gewicht wurde stark untertrieben. Ich habe mit den beigefügten Pedalen 23,8 kg in Rahmengröße RH 38 gewogen. Angegeben sind 22,4 kg für RH 46.
 
Zuletzt bearbeitet:

4Helden

Mitglied
Naja. 2400€ finde ich jetzt nicht "günstig" in dem Sinne für ein E-MTB HT.
Da gibt es günstigere Modelle die besser Ausgestattet sind. Radon, Bulls zb.

Trotzdem Danke für den Ausführlichen Bericht.
 

Hutaba

Neues Mitglied
Hallo, ja danke. Bei Radon wurde ich tatsächlich fündig. Ich finde jedoch die Geo und Aussehen des Strict etwas schicker als des ZR Lady Hybrids CX 500 mit dem Rahmenakku. Die Komponenten bei Carver sind aber tatsächlich schlechter trotz des höheren Gesamtpreises. Bei Radon ist vor allem schon mal eine funktionierende Gabel RS Judy drin. Diese habe ich aktuell ebenfalls im Carver verbaut, muss aber sagen, dass die mir zu viel flext mit den 30 mm Standrohren. Ich werde da als nächstes die RS 35 RL verbauen. Ansonsten ist das Radon von P/L hier eindeutig besser.
 
Oben