Bormio stellt sich vor: Trailsurfing mit dem E-Bike im Herzen der Alpen

Dieses Thema im Forum "E-Mountainbike: aktuelle News und Infos" wurde erstellt von rik, 6. März 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. rik

    rik Administrator Mitarbeiter

  2. eMTB-News.de Anzeige

  3. wolfk

    wolfk Aktives Mitglied

    ???
    Steigt man mit einem E-MTB automatisch vom Anfänger zum Fortgeschrittenen auf?:evilsmile:
     
  4. tib02

    tib02 Bekanntes Mitglied

    Man mutiert direkt vom Schaf zum Wolf.
     
  5. wolfk

    wolfk Aktives Mitglied

    Was nützt ein Ladegerät auf einer Hütte ohne Elektrizität?????
     
  6. tib02

    tib02 Bekanntes Mitglied

    Ab und zu habe ich das Gefühl wir sind im Kindergarten, wenn ich einige Fragen hier lese.
     
  7. jokor

    jokor Mitglied

    @wolfk Ging mir beim Lesen des Artikels genauso. Sehr viele Ungereimtheiten und ???
     
    wolfk gefällt das.
  8. joerghag

    joerghag Bekanntes Mitglied

    Wieso? Ich nehme auch immer mehrere Ladegeräte und nur einen Akku mit;):)
    @rik Gemeint sind wohl Akkus, nicht Ladegeräte:cool:
     
    tib02 und wolfk gefällt das.
  9. bluecat

    bluecat Aktives Mitglied

    Ich denke an lange Aufstiege über breite Wald- und Feldwege; da braucht es Ausdauer, nicht Fahrkönnen. Wer in seiner Freizeit ausser Training noch anderes macht, nutzt sicher gern den Hilfsmotor, um nicht abgehängt zu werden...

    Die Rennleitung hat an alles gedacht, besonders der letzte Punkt offenbart die Ursache der tiefen Abneigung der konventionellen MTB gegenüber den eMTB.