BikeStage 2021 – Haibike Jubiläums-E-Bike: Haibike AllMtn SE – 10 Jahre ePerformance

BikeStage 2021 – Haibike Jubiläums-E-Bike: Haibike AllMtn SE – 10 Jahre ePerformance

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDUvYmlrZXN0YWdlLTIwMjEtaGFpYmlrZS1hbGxtdG4tc2UuanBn.jpg
Im Rahmen der BikeStage 2021 veranstalten wir von April bis Juni zum zweiten Mal eine komplett digitale Fahrrad-Messe, bei der wir euch die spannendsten Bikes und Neuheiten für die kommende Saison präsentieren. Heute bei uns zu Gast: Christopher Friedrich, auch Toffer genannt, von Haibike. Der Hersteller gehört zu den Pionieren im E-Mountainbike Sektor und feiert in diesem Jahr 10 Jahre das so genannte „ePerformance-Jubiläum“. Dazu gibt natürlich ein ganz besonderes E-Bike mit einer wahrlich Jubiläumstauglichen Ausstattung. Christopher stellt es euch im Video vor.

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeStage 2021 – Haibike Jubiläums-E-Bike: Haibike AllMtn SE – 10 Jahre ePerformance
 

Mautenbika

Bekanntes Mitglied
10.000 Euro für ein Haibike mit 23.5 KG ? 😵 Die parts sind wirklich super aber wo kommt das Gewicht her. Ist der Rahmen so schwer ?
 

bomberone

Mitglied
Viel interessanter finde ich, dass haibike (wahrscheinlich völlig zu Unrecht!)so ein krasses Negativ-Image hat. Und das, obwohl sie ja eigentlich sehr lange im Geschäft sind.
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich trefflich streiten, speziell der Deutsche neigt ja gern zur optischen Rechthaberei.
Schöner wäre es natürlich, wenn jeder Geschmack toleriert werden würde, aber dann hätte die Stylepolizei ja kaum noch was zu maulen.
Bestes Beispiel sind die ebenso unzähligen, wie unnötigen Missfallensäußerungen über Schutzbleche und Seitenständer.
Als müsste man den armen Schutzblechuser streng auf Linie zurück bringen müssen.
Gendersternchen gutheißen, aber beim Schutzblech Toleranzallergie entwickeln... ganz schön schizophren.

Ich persönlich habe ein Allmtn 7, also die Budgetvariante des SE und ich finde das Design ziemlich gelungen.
Fahren tut es übrigens großartig.

Das hohe Gewicht mag daher kommen, dass die ein oder andere Komponente konservativ gewählt wurde, eher mit Blick auf Haltbarkeit, denn auf das letzte Gramm.
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Viel interessanter finde ich, dass haibike (wahrscheinlich völlig zu Unrecht!)so ein krasses Negativ-Image hat.
Das mag an den relativ häufigen Rahmenbrüchen an der Befestigung der Dämpferwippe liegen.
Hatte übrigens auch 2011- 2014 ein Haibike der ersten Generation. Auch meins hatte nach 3 Jahren schon Lackrisse an dieser Stelle. Da es mich wieder zum Mountainbiken gebracht hat, ist es trotzdem für mich positiv in Erinnerung.
 
Zuletzt bearbeitet:

MB01

Bekanntes Mitglied
Ich habe 2016 mit Haibike den Weg zum E-MTB gefunden.
Erst ein Hard Seven, dann ein Full Seven, jeweils Performance CX(alt)
Beide Bikes sind noch innerhalb der Familie unterwegs(Bruder & Vater) haben zig Tausende Kilometer auf der Uhr und bisher noch nicht eineinziges klitzekleines Problem.
Und ja, ich habe sie (auch) gekauft, weil mit de Optik gefallen hat und immer noch gefällt;-)
 

riCo

Redakteur
eMTB-News.de Redaktion
alles schön und gut aber zumindest der knick im Oberrohr (den viele rahmen haben, warum auch immer) ist schon schwer zu verdauen und ich behaupte das sieht die Mehrheit so
Ich versuche hier mal zu erklären woher der Knick im Oberrohr kommt. :)

In den Anfangszeiten der E-Mountainbikes mit Mittelmotor (2010) dominierte das Bosch-System mit aufgesetztem PowerPack-Akku auf dem Unterrohr. Dieser muss zur Entnahme vorne hoch gekippt werden, damit man ihn abnehmen kann. Kleinere Rahmengrößen waren so, mit einem herkömmlichen Rahmendesign – nämlich ohne Knick vorne im Oberrohr – nicht zu realisieren. Deshalb kamen findige Designer auf den Knick. Später wurde dieser zum optischen Erkennungsmerkmal der Marke Haibike. Über die Optik kann man streiten, die Sinnhaftigkeit war damals aber durchaus gegeben.

Erst einige Jahre später, als Shimano ihren ersten Steps-Motor präsentierten und bei ihrem aufgesetztem Akku eine seitliche Entnahme realisiert hatten, wurde der Knick überflüssig und diente nur noch als Designelement.
 
Oben