Bike Board One – Ausprobiert!: Fahrbar. Haltbar. Clever.

Bike Board One – Ausprobiert!: Fahrbar. Haltbar. Clever.

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDgvYmlrZS1ib2FyZC1vbmUtdGl0ZWxiaWxkLmpwZw.jpg
Ein Bikestand mit Rollen? Wie clever ist das denn bitte? Die Marke Shredbrothers bietet den Bike Board One, ein haltbarer und rollbarer Bikestand, an. Wer auf engstem Raum Ordnung haben will und sein E-Bike nicht einfach an die Wand lehnen möchte, der sollte sich den Bike Board One genauer anschauen. Wir haben ihn ausprobiert!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Bike Board One – Ausprobiert!: Fahrbar. Haltbar. Clever.

Was haltet ihr vom Bike Board One? Nutzt ihr einen speziellen Ständer für euer E-Bike oder wird es immer an die Wand gelehnt?
 
G

Gelöschtes Mitglied 13369

Guest
Das Produkt wird ja bestimmt Käufer finden, denn die Idee ist nicht schlecht. Aber der Preis ist doch wirklich mal für den Arsch. Ich bin bei Produktvorstellungen nie am meckern. Denn nur weil ich es nicht gebrauchen kann, heisst das nicht das, dass niemand brauchen könnte. Aber dieser Preis ist definitiv abzocke wenn man sich mal die Alternative ansieht. Für 50-60 Euro würde ich es auch nicht kaufen aber dieser Preis wäre irgendwo noch vertretbar.
 

F-Si

Bekanntes Mitglied
Das habe ich von meinem Vater übernommen, auch damals waren nicht alle Wege horizontal ...wo man sein Fahrrad anlehnen wollte. Möglicherweise kommt ja mal ein Bremsenhersteller auf den Stand der bei Motorrädern Usus ist. Aber wahrscheinlich kommt eher eine 260er Bremsscheibe ...für die elektrifizierten Teufelsreiter. 😁
 

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Das Produkt ist doch genial! Vllt nicht grad für uns aber evtl für Werkstätten oder läden wo die Räder öfters rangiert werden.

Der Preis schreit nach Start Up Unternehmen der heutigen Zeit.
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Das Produkt ist doch genial! Vllt nicht grad für uns aber evtl für Werkstätten oder läden wo die Räder öfters rangiert werden.

Der Preis schreit nach Start Up Unternehmen der heutigen Zeit.
Ja, vorallem bei dem massiven Entwicklungskosten für ein bisschen Blech biegen und Möbelrollen dran schrauben.

Les Dir mal den Schlonz auf der Webseite durch.
Ich habe ein Team aus erfahrenen Ingenieuren und Designern zusammengestellt.
Wir haben die ersten Prototypen einfliegen lassen
Einfliegen lassen!!!! Sowas macht jede gute Schlosserei nebenher.

 

BigMaaaac

Mitglied
was hat der Test hier der Firma eig gekostet ?!

ok, darauf brauch ich keine Antwort.

aber bitteschön, wie schwer ist das schwerste handelsübliche Bike,
das ich das Ding aufm Rollbock rangieren muss ?!
 

dopero

Bekanntes Mitglied
aber bitteschön, wie schwer ist das schwerste handelsübliche Bike,
das ich das Ding aufm Rollbock rangieren muss ?!
Also so ein Riese&Müller „MTB“ kann schon mal eine 3 als erste Ziffer beim Gewicht haben.
Das Fully Superdelite mit voller Straßenausstattung (Lichtanlage, Schutzbleche, Ständer, Gepäckträger, …) geht dann bei 31,4 kg los …

Wollte so ein Teil mal zur Seite stellen. Fühlte sich an, als hätte es jemand an den Boden geschraubt.
 

On07

Bekanntes Mitglied
Ich versteh das rumgehacke nicht.
Er ist zu teuer wie bieles andere auch, Design find ich ok, da sind viele häßlicher und ich mag sowas halt eher als nen Rohrgestell.
Naja rollbar ist ansich nett, grad wenns schön schwer ist.
Aber da ich nur am Vorderrad klemme bringt das wahrscheinlich nix.
Also weiter Eigenbau.
 
G

Gelöschtes Mitglied 14565

Guest
Ich versteh das rumgehacke nicht.
Ich denke würde das Dingens 59.- Euro kosten wäre das hier ruhiger. Ich dachte auch zuerst: 129.- Euro, aber wenn man das Ding in Deutschland fertigen lässt, kostet das halt seinen Preis. Aber auch China? mhm......

Und die Aussage: "Team aus erfahrenen Ingenieuren und Designern" hat wohl auch den einen oder anderen Lacher verursacht.

Man muss auch sehen, das ist nur eine Kombination von Dingen die es schon lange für kleines Geld fürs Motorrad gibt. Da ist zum einen die Motorrad Rangierhilfe:

1628947019894.png


und die Wippe die genauso funktioniert.

1628947120270.png


Fürs Fahrrad wurde das dann von einem Team von erfahrenen Ingenieuren und Designern stark vereinfacht kombiniert
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tobit

Neues Mitglied
Die günstigste Variante, dass ein Fahrrad steht sind immernoch 1-2 Einmachgummis von Oma um die Griffe gewickelt und an den Bremshebeln eingehängt… geschätzt 40 Cent.. Kann man überall anlehnen und steht bombenfest..
Das Investment in einen guten Montageständer finde ich zig/mal sinnvoller… aber jede(r) wie er/sie mag…
 

sattler

Bekanntes Mitglied
Ich denke würde das Dingens 59.- Euro kosten wäre das hier ruhiger. Ich dachte auch zuerst: 129.- Euro, aber wenn man das Ding in Deutschland fertigen lässt, kostet das halt seinen Preis. Aber auch China? mhm......

Und die Aussage: "Team aus erfahrenen Ingenieuren und Designern" hat wohl auch den einen oder anderen Lacher verursacht.

Man muss auch sehen, das ist nur eine Kombination von Dingen die es schon lange für kleines Geld fürs Motorrad gibt. Da ist zum einen die Motorrad Rangierhilfe:

Anhang anzeigen 29553

und die Wippe die genauso funktioniert.

Anhang anzeigen 29554

Fürs Fahrrad wurde das dann von einem Team von erfahrenen Ingenieuren und Designern stark vereinfacht kombiniert

EIn Team aus Ingenieuren und Designern hat das übrigens für den Preis von 34,95 Euro auch schon für´s Fahrrad konstruiert:

Rose Rastplatz Stabilus

Wenn jetzt noch ein weiteres Team von Ingenieuren und Designern das hier für 7,90 Euro da dran schraubt...

4 Lenkrollen von Amazon

Erscheinen die 120 Euro doch total angebracht.
 
Oben